Rachel Winters

 4.3 Sterne bei 35 Bewertungen

Lebenslauf von Rachel Winters

Die Leidenschaft für Bücher: Rachel Winters ist eine britische Schriftstellerin und Lektorin. Sie studierte Kreatives Schreiben in London und fing nach ihrem Abschluss an als freiberufliche Journalistin zu arbeiten. 

Später arbeitete sie dann als Lektorin und entdeckte so ihre Leidenschaft für Bücher. Ihr Debüt als Autorin gab sie mit ihrem Roman „Happy End für zwei“. Heute lebt sie zusammen mit ihrer Familie in London.

Neue Bücher

Happy End für zwei

 (32)
Neu erschienen am 11.11.2019 als Taschenbuch bei Heyne.

Happy End für zwei

 (3)
Neu erschienen am 11.11.2019 als Hörbuch bei Random House Audio.

Alle Bücher von Rachel Winters

Cover des Buches Happy End für zwei (ISBN:9783453423787)

Happy End für zwei

 (32)
Erschienen am 11.11.2019
Cover des Buches Happy End für zwei (ISBN:9783837147889)

Happy End für zwei

 (3)
Erschienen am 11.11.2019

Neue Rezensionen zu Rachel Winters

Neu

Rezension zu "Happy End für zwei" von Rachel Winters

Tolle Storyidee leider verschenkt
Karschtlvor 2 Tagen

2,5 Sterne

Ich liebe Chick-Lit, ich liebe Chick-Flicks. Logisch also, dass ich unbedingt dieses Buch hier lesen wollte, in dem beides vereint wird. Die Protagonistin Evie will nämlich zahlreiche "Meet-Cutes" aus bekannten romantischen Komödien nachstellen um dadurch einen Drehbuchautor zum Schreiben einer selbigen zu inspirieren.

Doch statt lauter süße, romantische oder gerne auch witzige Momente zu erleben stolpert Evie von einer Slapstick-Szene in die nächste. Solche peinlichen Fremdschäm-Sachen sind so gar nicht meine Art von Humor, ich mag lieber den subtilen trockenen Witz, den britische AutorInnen eigentlich sehr gut beherrschen. Aber den vermisste ich sowohl in den Dialogen als auch in der Gestaltung der nachgestellten Szenen, die teilweise nur noch so ungefähr etwas mit einem Film zu tun hatten, und später auch nur noch in Emails erwähnt werden statt dass wir LeserInnen mit dabei sein können.

Bei den Figuren war die Autorin auch nicht sonderlich kreativ, da gibt es leider nur Klischees. Den schwulen besten Freund, die nervige Bridezilla-Freundin, die verständnisvolle liebe Freundin, die sexbesessene Mitbewohnerin, der Chef der Evie nur ausnutzt, der egoistische Promi-Autor, der sensible Single-Mann, der aber mit dem Thema Liebe abgeschlossen hat.

Und wer soll nun Evies Herzblatt sein? Zumindest hier gibt es zwei Möglichkeiten, und mir war tatsächlich eine Weile lang nicht klar welche Route die Autorin fahren wird. Ist es eine Enemy-to-Lovers-Geschichte, oder kann Evie doch den ruhigen verständnisvollen Typen überzeugen, seine 'emotional baggage' abzuwerfen?

Schade, die Ausgangslage für diese Geschichte war wirklich gut! Allerdings hapert es bei der Umsetzung für meinen Geschmack an mehreren Enden.

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Happy End für zwei" von Rachel Winters

Wahre Liebe gibt es eben nicht nur im Film😊
Mo_Na2vor 3 Tagen

Evie Summers ist alleinstehend, wohnt in einer WG und arbeitet schon seit vielen Jahren in einer Filmagentur als Assistentin und kommt beruflich nicht weiter. Sie ist lässt sich vom Chef viel gefallen, macht Überstunden, bekommt aber wenig Wertschätzung. Ihr Chef Monty hält ihr die Möhre vor die Nase und übergibt ihr eine wohl unerfüllbare Aufgabe. Sie soll den Drehbuchautor Ezra Chester dazu bringen ein romantisches Drehbuch fertigzustellen – bzw. erst mal zu schreiben, er hat zwar das Geld bekommen, aber nicht mal angefangen. Dafür verspricht ihr Monty die langersehnte Beförderung. Sie bietet Ezra an, magische Momente aus Filmen in ihrem Leben nachzustellen und ihm darüber Berichte zu liefern. Dafür fängt er an zu schreiben. Es soll eine Art Inspiration sein. So stellt Evie zahlreiche Filmmomente nach: Ihre Handynummer in gebrauchten Büchern, dem Auserwählten ein Getränk überschütten, sie nimmt an einem Buchclub teil, etc. Das schreiben macht ihr Spaß. Parallel laufen aber wie überall im Leben weitere Szenen ab. So steht der JGA und die Hochzeit ihrer Freundin Sarah im Raum, sie lernt einen alleinstehenden, brummigen Vater kennen und freundet sich mit der Tochter und ihm an, es geht um die Mutter, den Freundeskreis, … Am Ende kommt es, wie schon recht zeitig zu erwarten war, zu einem Happy End für 2. Zwischendurch eine kleine Schleife, in der ein anderer ihr die Liebe gesteht, aber leider nicht ehrlich zu ihr war. Evie erlebt ein Happy End beruflich und privat – anders als erwartet, aber Ziel erreicht. 


Das Buch beinhaltet verschiedene Kapitel. Jedes startet mit einer Szenenbeschreibung. E-Mails  und SMS zwischen den Protagonisten sind mit abgedruckt.


Das Cover finde ich schlicht und ansprechend. Die Dialoge lesen sich meines Erachtens gut und verständlich. Die Handlung ist gut beschrieben und lässt sich gut nachvollziehen. Insgesamt ein gutes, lesenswertes Buch mit einem Handlungsablauf, der aber nicht wirklich was Neues vorgibt.  



Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Happy End für zwei" von Rachel Winters

mein Jahreshighlight
78sunnyvor 4 Tagen

Das Buch hat mich total überrascht. Für mich was es ein echtes Jahreshighlight.


Es geht hier um Evie. Sie arbeitet als Assistentin in einer Agentur, die Drehbuchautoren betreut und wird von ihrem Boss nur ausgenutzt. Auch einer der Autoren, die sie momentan betreut, macht ihr das Leben schwer. Er (Ezra) will einfach nicht das Drehbuch abliefern, dass er versprochen hat. Sie trifft mit ihm eine etwas unkonventionelle Abmachung – weil er behauptet es gebe keine magischen Momente. Nun forciert sie solche romantischen Momente, schreibt sie dann nieder und schickt sie zu Ezra, um ihn von seiner Schreibblockade zu befreien. Das klappt mal gut, mal nicht und es entwickelt sich eine besondere Beziehung zwischen den beiden. Ich mochte die lockere, frotzelige Art der beiden im Umgang mit einander. Ein weiterer Liebesbeziehungsanwärter taucht allerdings auch schon gleich früh im Buch auf und er war von Anfang an mein Favorit. Er ist ganz anders als der Lebemann Ezra. Ben ist ein Witwer und sitzt oft mit seiner kleinen Tochter, Anett, in dem Lokal , in dem auch Evie viel Zeit verbringt. Die drei freunden sich an und mit ihnen teilt sie die Erlebnisse ihrer Magischen-Momente-Versuche. Diese nehmen den Hauptteil des Buches ein und sind einfach herrlich, weil so viel schief geht. Ich fand das Buch super witzig und unglaublich unterhaltsam. Ich konnte teilweise gar nicht aufhören, das Hörbuch zu hören und habe sogar 'ne halbe Nacht dafür durchgemacht.


Sowohl die Hauptcharaktere
als auch die Nebencharaktere
wirken wirklich echt und überzeugend. Evie ist mir so sympathisch geworden. Ben und Anett waren einfach goldig und Ezra war witzig. Aber auch Evies Freunde waren echte Marken und vor allem richtige Freunde. Ich liebe so etwas zu lesen. Sie hat drei beste Freunde und jeder von ihnen ist wirklich ganz besonders. Sie wirken so echt, weil nicht immer alles eitel Sonnenschein ist und sie wirklich Ecken und Kanten haben.


Das Buch ist kein typisches Liebesroman. Die Liebesgeschichte
nimmt ehrlich gesagt einen sehr, sehr kleinen Teil ein. Erst ganz am Ende findet man überhaupt heraus für wen sie sich entscheidet. Trotzdem fand ich auch diese Art und Weise der Entwicklung der Liebesgeschichte richtig schön umgesetzt. Man sollte nur nicht erwarten, dass sie eine sehr große Rolle im Buch einnimmt.


Die Sprecherin, Cathlen Gawlich, hat das ganze wirklich großartig vorgelesen. Sie hat ein angenehmes Lesetempo und verstellt ihre Stimme auf eine natürliche Weise. Ich kann die Hörbuchfassung daher sehr empfehlen.



*Fazit:*

5+ von 5 Sternen

Das Buch ist eines meiner Jahreshighlights. Ich mochte den Humor sehr und der machte das Buch auch aus. Überraschenderweise machte es mir nichts aus, dass die Liebesgeschichte nur eine so kleine Nebenrolle spielte. Mich haben die vielen witzigen Magischen-Momente-Versuche und die Momente unter den Freunden einfach so gut unterhalten.



Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Happy End für zwei (ISBN:undefined)

Evie Summer hat es als Assistentin in einer Filmagentur mit einem besonders sturem Drehbuchautor zu tun, der nicht an die Liebe glaubt. Ob Evie ihn vom Gegenteil überzeugen kann? Das erfahrt ihr in unserer Leserunde zu                      "Happy End für zwei" von Rachel Winters.

Gemeinsam mit Heyne verlosen wir in der LovelyLounge für diese Leserunde 40 Exemplare von "Happy End für zwei". Bewerbt euch bis einschließlich 17.11.2019 und erhaltet mit etwas Glück ein Exemplar des Buches.

Euch erwartet eine romantische Geschichte über die Liebe und wo sie überall zu finden ist ... und wo nicht. 

696 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Raeubertocher76vor 33 Minuten

Ja, das ging mir auch so. Letztendlich gefiel es mir auch ganz gut.

Community-Statistik

in 76 Bibliotheken

auf 20 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks