Rafael Chirbes Krematorium

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Krematorium“ von Rafael Chirbes

Ein mediterranes Familienepos. Ein provozierender Roman aus Spanien, der mit unserer Zukunft abrechnet. Rafael Chirbes durchmisst das höllische Paradies, in das uns Wachstumswahn und Wohlstandsfanatismus führen werden. Aus wechselnden Perspektiven erzählt er seine Familiengeschichte, die sich zu einem grandiosen Gesellschaftspanorama weitet. Was wir sehen, ist eine aus den Fugen geratene Welt, in der es keine Gewissheit mehr gibt. Und doch ist dieser Roman ein Rettungsversuch, der schmerzhaft deutlich macht, was wir verloren haben.

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Absolute Empfehlung. Dieser Roman geht unter die Haut. Aufbau und Handlung sind von Anfang bis Ende Einwandfrei.

Massimo

Kleine Stadt der großen Träume

Was im kleinen überschaubaren Björnstadt nicht klappt,soll in der Welt funktionieren!

Tauriel

Frau Einstein

Sehr mitreißender und fesselnder Roman über Albert Einsteins erste Frau. Ihr Schicksal hätte ich nicht teilen wollen!

hasirasi2

Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky

Eine fantastische Geschichte über das wundervolle Leben. So schön!

Finchen411

Fräulein Hedy träumt vom Fliegen

Ein besonderes Buch vom immerwährenden Fliegenlernen!

Edelstella

Das Leben ist manchmal woanders

eine wunderbare Geschichte über einen besonderen Jungen, der einfach er selbst ist und die anderen mitreisst.

meisterlampe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Krematorium" von Rafael Chirbes

    Krematorium

    Boris

    03. May 2009 um 11:56

    "Heute weiß ich, der beste Architekt der Welt ist derjenige,der die beste Relation zwischen Komfort und Konto des Kunden herstellt." Dies ist eine dieser Ansichten von Rubén Bertomeo an der sich die anderen Stimmen des Romans abarbeiten. Dieser Satz ist natürlich so falsch, wie er auch richtig ist und das ist das wunderbare am Buch von Rafael Chirbes. Er schafft es jeder der gut ein halbes Dutzend Sprechern eine eigene Wahrheit, eine eigene Würde zu schenken. Dem reich gewordenen Spekulanten genauso wie dem Schriftsteller der nicht mehr schreibt, nur noch trinkt, dem ebenso trinkenden Kriminellen und den Frauen im Buch, der Tochter von Rubén und seiner jungen, sehr jungen Ehefrau. Es geht um die alte, immer junge Frage: Wie soll man leben. Natürlich ohne Antwort, oder besser mit vielen, sich widersprechenden Antworten. Ein sehr gutes, ein todtrauriges Buch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks