Raffael Rauhenberg

 4.6 Sterne bei 29 Bewertungen
Autorenbild von Raffael Rauhenberg (©Raffael Rauhenberg)

Lebenslauf von Raffael Rauhenberg

Sein erstes Buch »Zerschlag dein Spiegelbild« veröffentlichte Raffael J. Rauhenberg 1996 beim Verlag Jungbrunnen (Jugendroman zum Thema Rechtsextremismus, erschienen unter dem Namen Josef Rauhenberg). Das Buch erhielt mehrere Auszeichnungen: Die besten 7 Bücher, Focus/Deutschlandfunk, Juni 1996; Österreichischer Jugendbuchpreis 1997 (Ehrenliste). Neben beruflichen Irrfahrten in verschiedenen Branchen (Gartengestaltung, Elektro- und Brauindustrie, Handel …) hat Raffael Rauhenberg als Schriftsteller überwiegend Auftragstexte verfasst. Derzeit führt er in einem der wichtigsten Vogelschutzgebiete Mitteleuropas ornithologische Erhebungen durch und leistet Artenschutzarbeit.

Alle Bücher von Raffael Rauhenberg

Cover des Buches Die Schulter des Riesen (ISBN: 9783744893435)

Die Schulter des Riesen

 (26)
Erschienen am 24.10.2018
Cover des Buches Adieu, o Seele! Ein Fall für D.I. Horse (ISBN: 9783748190387)

Adieu, o Seele! Ein Fall für D.I. Horse

 (1)
Erschienen am 16.04.2019
Cover des Buches Adieu, o Seele! Ein Fall für D.I. Horse (ISBN: 9783748191919)

Adieu, o Seele! Ein Fall für D.I. Horse

 (1)
Erschienen am 25.06.2019
Cover des Buches Die Schulter des Riesen (ISBN: 9783752834918)

Die Schulter des Riesen

 (0)
Erschienen am 15.03.2019

Neue Rezensionen zu Raffael Rauhenberg

Neu

Rezension zu "Adieu, o Seele! Ein Fall für D.I. Horse" von Raffael Rauhenberg

Sheep & Horse
Yasmin_El_Hakimvor einem Jahr

Die Aufzeichnungen des Detective Sergeant Sheep.

D.S. Sheep & D.I. Horse, zwei charakterlich sehr verschiedene Detectives finden einen Toten in ihrem Vorgarten.
Detective Sergeant Sheep hält sich für einen schrecklichen Moment selbst für den Täter. Ein erster Hinweis auf seine nicht selten recht abstrusen, köstlich verrückten Gedankengänge.
Seine Unlogik ist sympathisch und wenn er Hunger hat kann er erst recht nicht denken - und er hat oft Hunger.
Geisteskranke Wühlmäuse, die seine Möhren vernichten, setzen ihm enorm zu und für die Lösung des Falles muss seine astrologische Wandkarte befragt werden.
Seine Selbstwahrnehmung, in Bezug auf seine Wichtigkeit und seinen Beitrag bei der Lösung der Fälle ist, gelinde gesagt, realitätsfern, aber herrlich unterhaltsam.

Sein Freund und Vorgesetzter Detective Inspector Horse hingegen ist ein kluger und besonnener Kriminalbeamter mit beeindruckender Deduktionskunst, den nur eine gewisse Dolly völlig aus dem Häuschen geraten lassen kann.
Er begegnet Sheeps Irrationalität meist mit gutmütiger Milde.
Als er an der Leiche schnüffelt ahnt man zum ersten Mal, dass hier die Namen der Detectives kein Zufall sind ...

Wie kam es nun zu der Leiche und warum?
Waren es die Müslifresser vom Biohof, oder die skrupellosen Fleischfresser des Schlachthauses? Oder hatte sonst noch jemand Interesse am Tod des Mannes? Seine Mutter jedenfalls, scheint Verständnis für die Tat zu haben.

Dann tritt auch noch eine molekularbiologische Katastrophe in Erscheinung.

Ein spannender, humorvoller und äußerst unterhaltsamer Krimi.
Selten habe ich bei einem Mordfall so gelacht

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Adieu, o Seele! Ein Fall für D.I. Horse" von Raffael Rauhenberg

Kritisch - spannend - amüsant
AnnaMagaretavor 2 Jahren

Wer nach guter Unterhaltung sucht und einfach einmal etwas ganz Anderes lesen möchte, dem kann ich „Adieu, o Seele! Ein Fall für D.I. Horse“  von dem Autor Raffael Rauhenberg nur empfehlen.

Nachdem im Garten von Inspector Horse eine Leiche gefunden wurde und Sergeant Sheep für einen kurzen Moment gedacht hat, dass er der Mörder sein könnte, wird schnell klar, dass dieser sowohl aus den Reihen der Veganer als auch aus der Fleischindustrie kommen könnte. Da ist D.I. Horse mit seiner messerscharfen Kombinationsgabe gefragt.    

Zugegebenermaßen sind Inspector Shylock Horse und Sergeant Jon Sheep ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber gleichzeitig auch ein Duo, das einfach Spaß macht.

Erzählt wird aus der Perspektive von Sergeant Jon Sheep, der oft ein wenig trampelig daherkommt, ständig hungrig ist und teilweise sehr verworrene Gedanken hegt, die wenig mit der Realität zu tun haben. Mich hat er dadurch wunderbar amüsiert.
D.I. Horse ist hingegen sehr kompetent, seine Fähigkeiten zu kombinieren sind herausragend und seine Nachsicht mit Sheep macht ihn ausgesprochen sympathisch.

Der Schreibstil des Autors ist angenehm, leicht zu lesen und eigentlich fliegt man nur so durch die Seiten. Aber hinter dieser amüsanten und teils skurrilen Lektüre steckt viel mehr als nur leichte Unterhaltung. Es wird mit Klischees gespielt und auf die Missstände in der Fleischindustrie wird ebenso hingewiesen wie auf die mit Pestiziden belasteten Felder. Die durch diese Themen verübte Kritik  an der Gesellschaft ist dezent, wird aber mehr als deutlich und sorgt für einiges an Denkanstößen.

Mich hat der Fall von Inspector Horse und Sergeant Sheep ausgesprochen gut unterhalten, da er spannend, amüsant und gesellschaftskritisch ist.
Mit „Adieu, o Seele! Ein Fall für D.I. Horse“  hat der Autor Lesestoff geschaffen, der unterhält, auf Missstände hinweist und mich dadurch gedanklich auch nach dem Lesen immer wieder beschäftigt hat.

Ich hoffe auf weitere Fälle mit diesen Protagonisten, da sie den berühmten Charakteren von Arthur Conan Doyle in nichts nachstehen.

Kommentieren0
21
Teilen

Rezension zu "Adieu, o Seele! Ein Fall für D.I. Horse: Kriminalkomödie" von Raffael Rauhenberg

Ein humorvoller Krimi mit viel Charme
Josettavor 2 Jahren

Die Geschichte rund um den genialen Scotland Yard Inspector Shylock Horse und seinem Untergebenen Sergeant Jon Sheep ist wohl die schönste und humorvollste Parodie auf Sir Arthur Doyles berühmtestes Detektivpaar, die ich jemals las. Genau wie im Original schildert Jon aus seiner Sicht den Verlauf der Ermittlungen und entwickelte sich dadurch zu meinem absoluten Lieblingscharakter des Buches. Obwohl Horse`s Kombinationsgabe seinesgleichen sucht, kommt er nicht an den Charme von Sheep heran, der heldenhaft jedes Fettnäpfchen erwischt, die Sterne um Rat bittet und in ständiger Angst lebt, seine gottgewollte, figürliche Form zu verlieren. Einfach nur herrlich.

Der Krimi selbst ist nur mäßig spannend. Die Story würde sich aber trotzdem für eine solide Unterhaltungssendung an einem ganz normalen Tag eignen, mir hat sie jedenfalls gefallen.

Aber was passiert im Roman?

In „Adieu, o Seele“ bekämpft sich eine Kommune militanter Veganer mit der Lobby der gewinnorientierten, örtlichen Fleischindustrie. Das Mordopfer, welches ausgerechnet im Garten von Horse gefunden wird, hatte Beziehungen zu beiden Seiten. Jeder Beteiligte könnte also der Täter sein und unsere beiden Detectives müssen ihren kompletten überzogenen Spürsinn aktivieren, um den Fall aufzuklären. Mir gefiel, dass ich selbst bis zum Ende mitraten konnte und sich kein frühzeitiger Täterverdacht herauskristallisierte, ja ich sogar von der finalen Lösung überrascht wurde.
Die Satire nimmt gekonnt die klischeehaften Wesenszüge und Handlungsweisen beider Personengruppen ins Visier, ohne drohenden Zeigefinger, jedoch mit genügend Zündstoff, damit auch ich, der Leser, mal wieder über meinen industriellen Fleisch- oder veganen Gemüseteller hinausblicken sollte.

Fazit: Ich gebe eine absolute Leseempfehlung. Ein Krimi, der durch einen liebevollen Humor und dem Charme der Protagonisten glänzte und mich sehr gut unterhielt.
Ich hoffe, dass noch viele weitere Mordfälle auf das geniale Ermittlerduo Horse und Sheep warten. In mir haben die beiden auf alle Fälle einen wahren Fan gefunden.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Schulter des Riesen


Was bleibt einem, wenn man alles verloren hat? Gibt es im Leben ein Licht, das der Dunkelheit ihre Schrecken nimmt?

Hallo,
ich möchte euch gerne meinen neuen Roman »Die Schulter des Riesen« vorstellen und zugleich 20 Leseexemplare verlosen. Der Roman hat mich viele Jahre beschäftigt (ich sage jetzt nicht, wie viele), und umso mehr bin ich gespannt auf eure Reaktionen und Meinungen!

Worum geht es in dem Buch?
Als Gregor Bach, Silberschmied und Liebhaber schöner Dinge, an einem heißen Septembernachmittag seine Wohnung betritt, trifft er nicht nur seine zwei kleinen Söhne an, sondern auch eine verwahrloste junge Frau, die sich das Vertrauen der Kinder erschlichen hat. Er reagiert jähzornig, ja gewalttätig, und löst damit eine Kettenreaktion aus, der er nichts entgegenzusetzen hat: Unaufhaltsam frisst sich von diesem Tag an ein zerstörerisches Feuer in seine Beziehungen und seine materielle Existenz. ...

So beginnt die Buchbeschreibung, weiter geht es hier.

Wie liest sich der Roman?
Die Schlucht klaffte in der Landschaft wie eine offene Wunde. Direkt vor Gregors Füßen endete der weiche Teppich von Moos und Waldmarbeln abrupt, und jenseits der Kante stürzte die Felswand fast senkrecht ab. Zwanzig, dreißig Meter weiter unten glänzten massige, glattgeschliffene Steine wie urzeitliche Flusspferde. Ein silbergraues Rinnsal wand sich tänzelnd zwischen ihnen hindurch und erreichte schließlich die Ebene, die sich zu Gregors Linken ausbreitete. Auf der anderen Seite der Schlucht eine weitere Felswand, vom Wetter zerfurcht wie von einer gewaltigen Klaue, darüber Wald. ...

So weit die ersten Sätze. Eine umfangreiche Leseprobe gibt es hier.


Wie könnt ihr euch bewerben?
Schreibt doch einfach, was euer Interesse geweckt hat! Titel, Buchumschlag, Inhaltsangabe, Leseprobe ...? Ein Satz genügt - mehr ist immer willkommen.


Was wird verlost?
Das Buch ist derzeit nur als E-Book verfügbar, folglich verlose ich 20 Amazon-Gutscheine, die jeweils dem aktuellen Kaufpreis des Buches entsprechen (€ 3,50). Wer keinen Kindle hat, kann das Buch auch auf Smartphone, Tablet oder PC bzw. Mac lesen. Die Gutscheine werde ich unmittelbar nach der Verlosung per Mail versenden.


Und wie geht’s weiter?
Jetzt freue ich mich auf eure Bewerbungen - und natürlich werde ich jederzeit gerne auf eure Fragen eingehen.
316 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks