Raffaella Romagnolo

 4,1 Sterne bei 156 Bewertungen
Autorin von Bella Ciao, Dieses ganze Leben und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Raffaella Romagnolo

Bella Italia und schöne Literatur: Raffaella Romagnolo wurde 1971 in der italienischen Gemeinde Casale Monferrato geboren. 2007 veröffentlichte sie ihren ersten Roman, 2019 schließlich erschien die erste deutsche Übersetzung eines ihrer Bücher: 

Der Roman »Bella Ciao« war so erfolgreich, dass er in zahlreiche Länder verkauft wurde. Romagnolo war für ihre Arbeit beispielsweise bereits für den Premio Strega nominiert. 

Neben dem Schreiben unterrichtet sie an einem Gymnasium Italienisch und Geschichte. Sie lebt heute in Rocca Grimalda im Piemont.

Alle Bücher von Raffaella Romagnolo

Cover des Buches Bella Ciao (ISBN: 9783257070620)

Bella Ciao

 (89)
Erschienen am 20.03.2019
Cover des Buches Dieses ganze Leben (ISBN: 9783257071443)

Dieses ganze Leben

 (66)
Erschienen am 28.10.2020
Cover des Buches Wie man einen Bestseller schreibt (ISBN: 9783257611557)

Wie man einen Bestseller schreibt

 (0)
Erschienen am 27.01.2021
Cover des Buches Tutta questa vita (Italian Edition) (ISBN: 9788858509852)

Tutta questa vita (Italian Edition)

 (1)
Erschienen am 15.10.2013
Cover des Buches La figlia sbagliata (ISBN: 9788888320755)

La figlia sbagliata

 (0)
Erschienen am 01.05.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Raffaella Romagnolo

Cover des Buches Bella Ciao (ISBN: 9783257070620)renees avatar

Rezension zu "Bella Ciao" von Raffaella Romagnolo

Freundschaftsbande
reneevor 4 Monaten

Raffaellas Romagnolo erschafft hier eine stimmige und absolut interessante Familiengeschichte aus dem Norden Italiens. Angesiedelt ist diese Familiengeschichte in einer Zeit voller politischer Wirren und bevölkert ist diese Familiengeschichte mit einer großen Menge an skurrilen und starken Charakteren. Gerade diese Zeit politischer Wirren macht klar, was politische Prozesse mit den betroffenen Menschen machen, wie diese Menschen zu Spielbällen werden und wie einige Wesen der Gattung Mensch zum Wolf mutieren, zum Feind ihrer eigenen Art werden, was der Wolf wieder überhaupt nicht ist. Aber anschaulich klingt dieses zum Wolf mutieren allemal. Verschiedene Lebensanschauungen prallen hier im Norden Italiens in den vielen zu behandelnden Jahren aufeinander, einerseits trifft hier Arm auf Reich, aber auch die Sozialisten/Kommunisten auf die Faschisten. Andererseits geht es auch wieder um eine Frauenfreundschaft und einen Verrat, denn dieser lässt diese Frauenfreundschaft zerbrechen. Giulia Masca kommt 1946 aus den USA nach Italien zurück, um Anita zu treffen, ihre alte Freundin und alte Wunden zu schließen, die ihr die Freundin geschlagen hat. Dies fällt ihr natürlich auch schwer, aber die Unterstützung ihrer amerikanischen Familie ist ihr gewiss. Und Raffaella Romagnolo spinnt die Geschichte von 1946 zurückblickend auf die ereignisreichen Jahre in Italien und in den USA. Damit ist diese Geschichte nicht nur historisch interessant, sondern auch eine Geschichte über eine Freundschaft und eine Geschichte über eine Emanzipation mit wirklich herausragendem Personal. "Bella Ciao" ist ein Buch, welches ich sehr gern gelesen habe und dem ich wirklich viele Leser wünsche. Gerade jetzt wieder wäre dieses Buch erhellend, in den Zwanzigern dieses Jahrhunderts, die irgendwie auch etwas an die Zwanziger Jahre des vorigen Jahrhunderts erinnern. Und hier sage ich nur, wehe vor den Dreißigern!!!

Kommentieren0
27
Teilen
Cover des Buches Tutta questa vita (Italian Edition) (ISBN: 9788858509852)Alexandra-Hs avatar

Rezension zu "Tutta questa vita (Italian Edition)" von Raffaella Romagnolo

Deutscher Titel: Dieses ganze Leben (Diogenes Verlag)
Alexandra-Hvor 8 Monaten

Romagnolos „Dieses ganze Leben“ habe ich gerade in der Originalversion zu Ende gelesen und bin begeistert. Man sollte natürlich Coming-of-Age-Geschichten zugetan sein. Wer Salingers „The Catcher in the Rye“ liebt oder Herrndorfs „Tschick“ (beide haben es mir angetan), der wird bestimmt auch diese italienische Variante mögen. Wobei ich mich frage, wie es der Übersetzerin gelungen ist, die sprachliche Besonderheit in der deutschen Übersetzung einzufangen. Das stelle ich mir, wie so oft, schwierig vor.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Dieses ganze Leben (ISBN: 9783257071443)readingmias avatar

Rezension zu "Dieses ganze Leben" von Raffaella Romagnolo

Ganz unterhaltsam
readingmiavor 9 Monaten

In „Dieses ganze Leben” von Raffaella Romagnolo begleiten wir die 15-jährige Paola, die nirgendwo so recht dazu gehört und von niemandem verstanden wird. Sie wächst in sehr wohlhabenden Verhältnissen auf - Ihre Familie scheint perfekt, doch leider ist dem nicht so. Nur ihr Bruder Richie scheint sie zu verstehen und die beiden beginnen jeden Tag spazieren zu gehen um der italienischen Villa zumindest für eine gewisse Zeit entfliehen zu können. Dabei decken sie ein schlimmes Familiengeheimnis auf...

In einer sehr jugendlichen Sprache schreibt Raffaella Romagnolo über eine sehr frustrierte und unzufriedene Jugendliche namens Paoletta - kurz Paola.

Paola hat schwer mit sich selbst und ihrem Gewicht zu kämpfen. Das Thema Gewicht wird im Buch sehr thematisiert und immer wieder geht es um Zahlen von Kilos etc. - was mir schnell zu viel wurde. Mit Paola als Protagonistin bin ich ein bisschen im Zwiespalt. Auf der einen Seite ist sie eine sehr starke Person, auf der anderen Seite konnte ich ihre Handlungen oft nicht nachvollziehen. Allgemein ist sie mit sich selbst im unreinen und von ihrem Leben frustriert.

Mit ihrem Bruder Richie, der seit seiner Kindheit behindert ist, geht sie aber wirklich liebevoll um und die beiden haben ein tolles Verhältnis zueinander. Richie sitzt im Rollstuhl und Paola geht jeden Tag mit ihm spazieren - während den Spaziergängen können beide sie selbst sein. Von Richie als Charakter war ich begeistert! Er nimmst sich selbst nicht zu ernst und ist total Klug. Manchmal veräppelt er auch ganz gerne die Gesellschaft, indem er Anfälle etc. vortäuscht um daraus einen Vorteil zu ziehen.

Die Handlung finde ich schwierig zu beschreiben. Das Buch ist eine Coming-of-age Geschichte in der sehr viele Themen kurz aufgegriffen werden und dann eher an der Oberfläche bleiben. Meiner Meinung nach waren es einfach zu viele Themen, für so ein kurzes Buch. Paola erzählt uns über ihr Leben und schweift dabei sehr oft ab. Ihre seitenlangen Gedankengänge waren dabei manchmal sehr interessant, aber auch anstrengend und überflüssig, da sie oft nichts zur Handlung beigetragen haben. Das hat das Buch dann leider auch etwas langatmig werden lassen.

Insgesamt würde ich sagen ist „Dieses ganze Leben” ein teilweise unterhaltsames und teilweise langatmiges und spezielles Jugendbuch. Meiner Meinung nach wurde das große Potential hier leider nicht ausgeschöpft und daher konnte mich das Buch nicht überzeugen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Aus Sicht der sechzehnjährigen Paola erzählt Raffaella Romagnolo eine temperamentvolle Geschichte über zwei junge Ausreißer und übers Erwachsenwerden. Paola ist anders als andere Jugendliche und scheint nicht ganz in diese Welt zu passen. Für sie zählt nur die Wahrheit, doch um sie herum scheint alles Fassade zu sein. Gemeinsam mit ihrem Bruder, der im Rollstuhl sitzt, entflieht sie der Enge der elterlichen Villa und erfährt so endlich die ganze Wahrheit –
über ihre Familie und sich selbst.

Herzlich willkommen in einer neuen Literatursalon-Leserunde
Zusammen mit dem Diogenes Verlag suchen wir 50 Leser*innen für diesen außergewöhnlichen Roman "Dieses ganze Leben" von Raffaella Romagnolo, in der Übersetzung von Maja Pflug.

Wie ist es für ein junges Mädchen in der heutigen Welt, wenn sich nicht alles um Erfolg und Likes dreht? Wie geht man damit um, wenn das eigene Elternhaus sich einengend anfühlt? Und was ist eigentlich das wahre Leben? In ihrer ganz besonderen Sprache versetzt uns die Autorin in die Welt der jungen Paola. Seid ihr gespannt und möchtet diese besondere Protagonistin kennenlernen? Dann bewerbt euch für eins von 50 Büchern, indem ihr die folgende Frage bis zum 1.11.2020 über unser Bewerbungsformular beantwortet. Bitte nehmt nur teil, wenn ihr im Gewinnfall am Austausch in der Leserunde teilnehmen und abschließend eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlichen möchtet.

Was ist für euch das wahre Leben? Oder seid ihr noch auf der Suche?

Wir sind sehr gespannt auf eure Antworten & drücken die Daumen!

Wenn ihr keine Aktionen von Diogenes verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite.

1052 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Raffaella Romagnolo im Netz:

Community-Statistik

in 199 Bibliotheken

von 74 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks