Rafik Schami Reise zwischen Nacht und Morgen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Reise zwischen Nacht und Morgen“ von Rafik Schami

Vom ehemaligen Glanz ist im Circus Valentin nichts mehr zu spüren. Die Tiere sind alt geworden, der Clown, die Seiltänzerin, alle haben schon bessere Tage gesehen, als sie noch vor Königen spielten. Nun brennt auch noch der halbe Circus ab und Direktor Valentin weiß nicht mehr weiter. Da bekommt er eines Tages einen Brief aus dem Orient - eine aufregende Reise beginnt.

Rafik Schami stellt einmal mehr seine große Erzählkunst unter Beweis und bringt und schillernd bunt den Orient ein wenig näher...

— parden
parden

Stöbern in Romane

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht nur bezaubernd...

    Reise zwischen Nacht und Morgen
    parden

    parden

    NICHT NUR BEZAUBERND... Vom ehemaligen Glanz ist im Circus Valentins nichts mehr zu spüren. Die Tiere sind alt geworden, der Clown, die Seiltänzerin, alle haben schon bessere Tage gesehen, als sie noch vor Königen spielten. Nun brennt auch noch der halbe Circus ab und Direktor Valentin weiß nicht mehr weiter. Da bekommt er eines Tages einen Brief aus dem Orient. Eine aufregende Reise beginnt ... Valentin ist der betagte Direktor eines Zirkus, der hochverschuldet ums ܜberleben kämpft. Da erhält er eine Einladung seines alten sterbenskranken Freundes Nabil, mit seinem Zirkus in den Orient nach Ulania zu reisen und dort bis zu Nabils Tod auf dessen Kosten zu leben und aufzutreten. Obwohl gerade frisch verliebt, nimmt Valentin diese Wendung in seinem Leben an, zumal er auf der Suche nach den eigenen Wurzeln ist, die ebenfalls in den Orient führen... Denn in den Geschichten liegt die Seele eines jeden Volkes... Rafik Schami ist ein begnadeter Geschichtenerzähler in bester orientalischer Tradition - doch nicht im Sinne von 1001 Nacht, denn Schamis Geschichten sind auch in der Realität verankert. Aber er beherrscht die groߟe Kunst, Geschichten in der Geschichte zu verweben und zu einem groߟartigen Gesamtwerk erblühen zu lassen. Neben der oft fast naiv wirkenden Art des Erzählens wirken die zeitweise auch harten Themen wie ein krasser Gegensatz. Aber Schami wäre nicht Schami, wenn es ihm nicht gelingen würde deutlich zu machen, dass das Leben aus vielen Facetten besteht. Und die Geschichte wäre keine gute, wenn sie nicht ein offenes Ende hätte... Schami webt ein zart wirkendes Netz aus feinen Erzählfäden, das den Hörer immer weiter in den Kokon der Geschichte einschließt. Man begegnet farbig ausgeschmückten Schilderungen einer großen Liebe, einer alten Freundschaft, wohlwollenden Begegnungen fremder Kulturen, bezaubernden Gegenden, der wortgewaltigen orientalischen Mentalität, tausenderlei Köstlichkeiten und Möglichkeiten des Verwöhntwerdens, dazu dem bunten Treiben im Zirkus - und plötzlich schleichen sich Themen ein, die alles andere sind als 'bezaubernd'. Krankheit, Bestechlichkeit, Verrat, Diktatur, Aufstände, Unruhen, Folter und Tod sind hier nur einige der angesprochenen Misstöne im Paradies, doch Schami verpackt sie gekonnt charmant im Gewebe seiner Erzählung - und lässt den Fluss derselben maximal kurz stocken, bevor das Leben die Fahrt wieder aufnimmt. Erschlage die Schönheit der Zeit nicht mit der Uhr. Es ist die schönste des Lebens... Gelesen wird die knapp achtstündige Hörbuchversion von Markus Hoffmann. Dessen ruhige und beschauliche Erzählweise passt gut zur meist behäbigen Entwicklung der Geschichte. Dabei gelingt es dem Sprecher, den einzelnen Figuren auch durch Stimmvariationen einen jeweils eigenen Charakter zu geben. Das Vorwort wird von Rafik Schami selbst gelesen, was der Geschichte nicht zuletzt auch durch den orientalsichen Akzent einen glaubwürdigen Anstrich verleiht. Allen, die gerne Geschichten lauschen, in denen auch unangenehme Wahrheiten auf angenehme Art verpackt sind, sei dieses Hörbuch empfohlen. © Parden

    Mehr
    • 8