Rafik Schami Vom Zauber der Zunge

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(4)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vom Zauber der Zunge“ von Rafik Schami

Vier Diskurse über das ErzählenVier erfrischende, zauberhafte und geistvolle Diskurse über das Erzählen, wie sie lebendiger und lebensnäher nicht sein könnten.Wenn Rafik Schami einen Literaturpreis erhält, nutzt der Bestsellerautor solche Anlässe, um über seine Arbeit nachzudenken und uns daran teilhaben zu lassen. Doch auch der Dank des Dichters gerät unweigerlich zu Geschichten, die jeweils weitere provozieren, und plötzlich sind wir mittendrin und treffen auf so gute alte Bekannte wie Onkel Salim...Inhalt: - Wie eine wundersame Frau beim Zuhören jünger wird- Die sieben Siegel der Zunge- Wie ich Frau Sprache verführte- Warum ich über den Tod einer Figur weinte

Vier Reden von Rafik Schami, die man nicht unbedingt haben muss.

— Scheherazade
Scheherazade
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vier Reden von Rafik Schami

    Vom Zauber der Zunge
    Scheherazade

    Scheherazade

    05. September 2014 um 01:32

    „Vom Zauber der Zunge“ enthält vier Reden, die Rafik Schami zu verschiedenen Anlässen (Preisverleihungen) vorbereitet hat. Es sind Reden gegen das Verstummen, die Rafik Schami nutzt um über seine Sicht auf das Erzählen zu philosophieren. Auch um seine Geschichten und seine Gedanken dazu noch einmal Revue passieren zu lassen. Wer Rafik Schamis Bücher kennt, wird hier sehr viel Bekanntes wieder finden. Denn natürlich sind seine Geschichten es, über die er hier schreibt/redet. So analysiert er hier seine Beziehung zu dem Kutscher Salim und dass er sogar geweint hat, als diese Figur starb. Er redet natürlich auch über die Städte, die ihm den jeweiligen Preis verliehen haben und seine Beziehungen zu diesen Städten. Damaskus seine Heimatstadt wird wie immer auch mit einbezogen. Für mich war das Buch im Vergleich zu seinen Geschichtensammlungen eher enttäuschend. Die Reden sind gut geschrieben und zeigen auch Rafik Schamis Erzählkunst, aber für ein Buch waren sie mir zu wenig. Ich hatte mehr erwartet. Denn die Aufmachung lässt es auch mehr aussehen, als drin ist. Ein riesen Rand an allen Seiten und zwischen den Reden leere Seiten, die gut und gern mit noch einer Rede hätten gefüllt werden können. Insgesamt ein Buch, das man nicht unbedingt haben muss. Vielleicht für Leute die Rafik Schami sammeln. Für alle anderen: lieber ein anderes Buch mit Geschichten kaufen, diese machen mehr Spaß. Von mir gibt es 2 Sterne.

    Mehr