Rahel Träger Rikki und der Schatz der Löwen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rikki und der Schatz der Löwen“ von Rahel Träger

Rikki, Pit und Serafina sind alle drei ziemlich besonders: Rikki, weil er auf vier Rädern durch die
Weltgeschichte rollt, Pit, weil seine Maße nicht unbedingt Modelqualitäten haben, und Serafina, weil
sie in Sachen Mode als Künstlerkind sehr eigene Vorstellungen von Stil hat. Für ein Schulprojekt
tun sich die drei notgedrungen zusammen. Sie sollen etwas über ihr Dorf erforschen, das mindestens
500 Jahre alt ist. In der Klosterkirche werden sie auf die Inschrift einer alten Steinplatte
aufmerksam. Bei ihren Nachforschungen decken sie Zusammenhänge auf, die bis weit ins Mittelalter
hineinreichen - und nicht nur mit der Sage um einen Goldschatz von Kaiser Friedrich II, sondern
offenbar auch mit Rikkis eigener Familiengeschichte verknüpft sind …
Zu diesem Buch gibt es Quizfragen bei Antolin.de - jetzt mit Lesen punkten!

Ein wunderbares Buch, dass zeigt, worauf es wirklich ankommt - auf das was in einem steckt! Soziale Werte und große Spannung inklusive!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ganz tolles Buch. Mit Rikki im Rolli, Pit der Dicke und Serafina die Künstlertochter. Ganz nebenbei christliche und soziale Werte

— Taluzi

Stöbern in Kinderbücher

Die Macht der verlorenen Träume

Phantasievolles, spannendes, liebevoll konstruiertes Kinderbuch....Könnte auch größeren Kindern gefallen! http://irveliest.wordpress.com

Irve

Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis

Tolle Illustrationen, super süße Geschichte. Jetzt will ich auch einen Katzenbären haben.

ilkamiilka

Das Wunder der wilden Insel

Das Buch übermittelt so viel – und ist für Groß und Klein geeignet.

Eliza1991

Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit

Das Buch, eine Tasse Tee oder Kakao und ein frischer Muffin- das perfekte Rezept für ein abenteuerliches und magisches Leseabenteuer

Buchraettin

Ein Dings namens Schröder

Herrlich schräg, diese etwas andere Weihnachtsgeschichte, um Harmonie, Zusammenhalt und sogar Integration. Zum Vorlesen und Selberlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Rikki und der Schatz der Löwen" von Rahel Träger

    Rikki und der Schatz der Löwen

    katja78

    Kinderbücher gehen immer, oder? Ich hatte ja gefragt ob ihr gerne eine Leserunde wollt und hier ist sie :-) SCM R. Brockhaus ruft zur Leserunde auf für Rikki und der Schatz der Löwen von Rahek Träger! Rikki, Pit und Serafina sind alle drei ziemlich besonders: Rikki, weil er auf vier Rädern durch die Weltgeschichte rollt, Pit, weil seine Maße nicht unbedingt Modelqualitäten haben, und Serafina, weil sie in Sachen Mode als Künstlerkind sehr eigene Vorstellungen von Stil hat. Für ein Schulprojekt tun sich die drei notgedrungen zusammen. Sie sollen etwas über ihr Dorf erforschen, das mindestens 500 Jahre alt ist. In der Klosterkirche werden sie auf die Inschrift einer alten Steinplatte aufmerksam. Bei ihren Nachforschungen decken sie Zusammenhänge auf, die bis weit ins Mittelalter hineinreichen - und nicht nur mit der Sage um einen Goldschatz von Kaiser Friedrich II, sondern offenbar auch mit Rikkis eigener Familiengeschichte verknüpft sind … Wir wollen wie immer eure Meinung zu diesem Kinderbuch wissen das für Kids ab 7 Jahren ist. Bewerbt euch deswegen bis zum 9.3.2013 für eines von 10 Rezensionsexemplaren zur Leserunde Gerne könnt ihr euch hier, in der Gesamtübersicht vom SCM R. Brockhaus umschauen, 3 weitere Bücher werde ich euch in den kommenden Wochen vorstellen und ich freu mich drauf!

    Mehr
    • 129

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. April 2013 um 08:04
    Beitrag einblenden
    Taluzi schreibt Ja, die Geschichte ist echt toll. Aber meinen Jungs haben auch die Bilder gefehlt. Die Schriftgröße sollte in einem Kinderbuch echt größer sein. Ich habe auch lange überlegt, ob ich deswegen nur ...

    Ich wollte auch nur 4 Sterne vergeben, einzig wegen der Schriftgröße...als mein Sohn das sah, fing er eine Diskussion über dem Zusammenhang Aussehen und Inhalt an...s.o.

  • Rikki und der Schatz der Löwen

    Rikki und der Schatz der Löwen

    InaVainohullu

    22. April 2013 um 12:24

    > Rikki, Pit und Serafina sind alle drei ziemlich besonders: Rikki, weil er auf vier rädern durch die Weltgeschichte rollt, Pit, weil seine Maße nicht unbedingt Modelqualitäten haben und Serafina, weil sie in Sachen Mode als Künstlerkind sehr eigene Vorstellungen von Stil hat. Für ein Schulprojekt tun sich die drei notgedrungen zusammen. Sie sollen etwas über ihr Dorf erforschen, das mindestens 500 Jahre alt ist. In der Klosterkirche werden sie auf die Inschrift einer alten Steinplatte aufmerksam. Bei ihren Nachforschungen decken sie Zusammenhänge auf, die bis weit ins Mittelalter hineinreichen - und nicht nur mit der Sage um einen Goldschatz von Kaiser Friedrich II, sondern offenbar auch mit Rikkis Familiengeschichte verknüpft sind. < Meinung: "Rikki und der Schatz der Löwen" ist ein tolles Abenteuerbuch, das nicht nur kleine Leser begeistert. Die Geschichte bietet tolle Unterhaltung mit viel charmantem Witz, tollen Figuren und einer Menge Spannung. Uns hat besonders gefallen, das zum einen viele wichtige soziale, aber auch christliche Werte vermittelt werden, wie beispielsweise das "Geben und Nehmen", das Zusammenhalten, Freundschaft und auch das man mal "über seinen Schatten springen muss". Richtig toll. Zum anderen ist das Buch so spannend geschrieben, das man immer schnell wissen will wie es weitergeht. Obwohl das Buch ab einem Alter von 7 Jahren empfohlen wird, eignet es sich eher zum Vorlesen. Mein 9-jähriger Sohn hat schon zu Beginn bemängelt, das die Schrift viel zu klein und der Text viel zu viel ist. Außerdem fand er blöd, das so gar keine Bilder vorkommen. Die Lust das Buch selbst zu lesen, war also relativ schnell verflogen und so habe ich das Buch vorgelesen. Die Geschichte jedoch hat ihm gut gefallen und er würde gerne mehr über Rikki und seine Freunde lesen.

    Mehr
  • Tolles Buch für Groß und Klein mit Abenteuer, Spaß und Spannung

    Rikki und der Schatz der Löwen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. April 2013 um 09:19

    Rikki, ein aufgeweckter und witziger Junge, ist mit seinen Eltern und seinem jüngeren Bruder Alex umgezogen. In der neuen Klasse wird Rikki mit Überraschung betrachtet, denn er sitzt seit einem Unfall im Rollstuhl. Sofort lernt er den molligen Pit, der wegen seiner Figur von vielen geschnitten wird, kennen und freundet sich mit ihm an. Beide sind etwas anders als der Durchschnitt und das bekommen sie vor allem von den drei Klassenclowns – den sogenannten Lackaffen- auch deutlich zu spüren. Pit und Rikki lassen die Anfeindungen relativ kalt, denn immerhin haben sie einander und ergänzen sich super. Für ein Referat über die Geschichte ihres Dorfes müssen sie nun jedoch noch eine dritte Person finden – es bleibt nur noch ein Mädchen, die flippige Serafina übrig. Auch Serafina hat keinen leichten Stand innerhalb der Klassengemeinschaft, da sie aus einer Künstlerfamilie stammt und einen sehr ausgefallenen Modegeschmack hat. Nun haben sie sich gefunden, der lebensfrohe Rikki, der ohne Selbstmitleid und –zweifel gut durch Leben kommt, der mollige, sehr höfliche und hilfsbereite Pit, der ohne Vater aufwächst und die schrille, kecke Serafina, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Das Team passt einfach perfekt zueinander, denn sie ergänzen und verstehen sich blendend. Das ist auch gut so, denn nach dem Fund einer alten Münze und Inschriften auf Grabplatten in der Kirche ,kommen sie einem Geheimnis Kaiser Friedrich II auf die Spur, dass nicht nur sie interessiert. Ein Wettlauf um einen Goldschatz beginnt… Ein wunderbares Kinderbuch, dass alles hat um Kinder und Erwachsene zu begeistern –Witz, Spannung, Abenteuer, Wissen! Der Autorin ist es gelungen eine rasante Geschichte, mit interessanten Charakteren zu entwickeln, die nicht nur Kinder begeistern wird und bis zur letzten Seite fesselt. Sie schreibt flüssig, auch für Kinder gut lesbar und verständlich. Christliche Werte, Empathie und soziale Kompetenz werden nebenbei und ganz wichtig: ohne erhobenen Zeigefinger vermittelt! Freundschaft ist eben nicht abhängig vom Äußeren, ebenso wenig Kompetenz. Wer sich weniger mit Glaubensfragen beschäftigt sein will, kann trotzallem guten Gewissens zu diesem Buch greifen, denn die christlichen Bezüge sind zwar da, die Suche nach dem Schatz steht aber im Vordergrund. Für Kinder ab sieben Jahren ist es geeignet, allerdings denke ich, dass durch die recht eng beschriebenen Seiten ohne Bilder, das Selbstlesen erst für Kinder um die 9-10 Jahre geeignet ist. Ein Kritikpunkt sind die recht dünnen Seiten, die leichter schnell etwas einreißen, besonders gegen Schluss, wenn es richtig spannend wird. Gerne sprechen wir eine absolute Leseempfehlung aus und vergeben 5 fette Sterne!

    Mehr
  • Rezi zu "Rikki und der Schatz der Löwen"

    Rikki und der Schatz der Löwen

    Mone80

    05. April 2013 um 06:57

    Inhalt: Rikki und Pit sind Außenseiter in der Klasse. Rikki, weil er im Rollstuhl sitzt und Pit, weil er ein wenig rundlicher ist. Serafina gehört auch nicht so wirklich dazu. Ihre Eltern sind Künstler und ihre Kleidung sind ein wenig schräg. Doch besonders Rikki und Pit bekommen es zu spüren, dass sie nicht dazugehören. Sie werden von drei Mitschülern, die sie "Lackaffen" nennen, regelmäßig gehänselt. Für eine Hausarbeit tun sich Rikki, Pit und Serafina zusammen und stoßen bald auf ein altes Geheimnis,  welches sie lüften wollen. Ein versteckter Schatz, den sie finden wollen, doch nicht nur die drei sind hinter dem Schatz her. Und das wird ganz schön gefährlich für die drei. Meine Meinung: Die Geschichte rund um Rikki, Pit und Serafina steckt voller Themen, die im Alltag vorkommen können und mit denen sie sich auseinander setzen müssen. Durch die gemeinsame Hausarbeit, wo Rikki und Pit erstmal nicht so begeistert sind, dass sie ein Mädchen mit an Bord haben, wächst ihre Freundschaft und sie erkennen, dass Serafina ja doch ziemlich cool ist. Dezent fließen christliche Auszüge mit in dieses richtig spannende Abenteuer ein. Vorallem Rikki hat eine ganz enge Beziehung zu Gott und lässt seine Freunde, aber auch den Leser/Zuhörer daran teilhaben. Rikki erzählt diese Geschichte. Er bringt es in seiner Sprache rüber und das fand ich ganz toll. Seine Gefühle, wenn er wieder gehänselt wurde, seine Ansichten zu Gott sind passend für einen Jungen in seinem Alter. Wie er durch Gebete zu Gott spricht und um Hilfe bittet, wenn er ein Problem hat.  Die Kapitel sind kurz gehalten und die Schreibweise ist kindgerecht und einfach. Es ist passend für die Erzählweise eines Kindes.  Aber so schön die Geschichte ist, hat das Buch leider auch Kritikpunkte an der Aufmachung. Die Schrift ist sehr klein und gerade für Leseanfänger schwer zu lesen. Sie werden geradezu von dem vielen Text "erschlagen". Mein Sohn wollte dieses Buch lieber vorgelesen bekommen, anstatt auch mal selbst zu lesen. Auch finde ich, gehören in einem Buch für Kinder ab 7 Jahren, noch Illustrationen rein. Sie müssen nicht unbedingt bunt sein, doch so ab und an ein paar Bilder hätten das alles noch ein wenig aufgelockert.   Das war sehr schade, denn die Geschichte hat uns überzeugt. Sie war spannend, schön geschrieben und zum Schluss noch richtig actionreich, bis alles ein gutes Ende nahm. Kindermeinung: Mir hat die Geschichte toll gefallen. Sie war spannend. So einen versteckten Schatz möchte ich auch mal finden. Die drei Jungs die immer ärgern, waren doof. Das Beten fand ich auch gut, man kann Gott viel erzählen, der weiß immer Bescheid. Blöd ist, daß es keine Bilder hat, die man sich anschauen kann.  Fazit: Ein wunderbares Abenteuer für Klein und Groß.       

    Mehr
  • Zusammen schafft man alles...

    Rikki und der Schatz der Löwen

    glorana

    04. April 2013 um 20:30

    Rikki ist mit seinen Eltern in ein neues Haus gezogen und als er seine neue Klasse betritt, starren ihn erstmal alle an. Er sitzt im Rollstuhl. Aber Rikki ist cool, er versinkt nicht in Selbstmitleid, sondern geht mit einer grossen Portion guter Laune mit seiner Behinderung um. So lernt er Pit aus der Klasse kennen. Auch Pit wird von den anderen eher als ANDERS eingestuft, denn Pit ist mollig, aber sehr lustig und immer hilfsbereit. Rikki und Pit passen perfekt zusammen und helfen sich gegenseitig. Als sie durch Zufall wegen eines Referates Serafina aus der Klasse dazu nehmen, ist ein tolles Trio perfekt. Serafina ist in einer künstlerischen Familie aufgewachsen und ist flippig und bunt, genau wie ihre Kleidung. Aber man spürt, dass die drei zusammen gehören, den sie stützen sich, sie respektieren sich und mögen sich so wie sie sind. Über das Referat schlittern die drei Kinder in ein Abenteuer, an dem sich Rikkis Papa, er ist Archäolöge,  beteiligt und die Kinder unterstützt. Dieses Buch vermittelt den Kindern, so wie den Erwachsen, dass es wichtig ist, sich anzunehmen und guten Mutes das Leben zu meistern. Pit wird von Rikkis Mutter gleich mit Herzen aufgenommen, er fühlt sich schnell bei Ihnen daheim und das ist für alle sehr selbstverständlich. Untermauert wird dieses alles mit einem Hauch von christlichen Glauben, sehr vorsichtig und doch intensiv vermittelt. Für die Kinder finde ich das sehr wichtig, nie hat man das Gefühl, dass man zu sehr davon eingehüllt wird. Sehr präsent ist es, dass  den Kindern hier mitgegeben wird, dass es wichtig ist, nicht JEMAND wichtiges zu sein, sondern ehrlich und liebenswert zu sein. Wie Rikki sagte: „Der äußere Schein ist nicht wichtig, der Inhalt ist es, der uns ausmacht.“ Ein wundervolles Kinderbuch zum Lesen für Kinder ab 7 Jahre, zum Selberlesen würde ich aber sagen ab 9-10 Jahre, denn mit 158 Seiten ist es schon ein dickes Buch. Herrliches Leseempfehlung mit dicken 5 Sternen.

    Mehr
  • Ein tolles Kinderbuch !

    Rikki und der Schatz der Löwen

    Arwen10

    31. March 2013 um 18:32

    Rikki im Rollstuhl, Pit, der etwas beleibter ist und Serafina die Künstlertochter bilden eine Gruppe, die in der Schule ein Referat halten soll. Thema: ein wichtiges Ereignis in der Geschichte des Dorfes, das mindestens 500 Jahre alt ist. Schon bald entdecken sie eine alte Münze und Inschriften auf alten Platten in der Klosterkirche wecken ihr Interesse.  Der Sage nach, soll Kaiser Friedrich II dem ehemaligen Kloster einen Goldschatz übergeben haben. Doch die drei sind nicht alleine auf Schatzsuche.... Ein wunderschönes Buch, das von der ersten bis zur letzten Zeile zu fesseln weiß. Für Kinder ab 7 Jahren zum Vorlesen und für ältere Kinder zum Selberlesen hat dieses Buch genau die richtige Mischung von Abenteuer, Spannung und Wissen. Nebenbei werden ohne erhobenen Zeigefinger Werte vermittelt, z.B. dass man nicht von Äußerlichkeiten auf einen Menschen schließen kann, wie wichtig Freundschaft ist, um nur zwei zu nennen. Ein paar christliche Aspekte kommen auch in diesem Kinderbuch vor, sehr dezent und zur Geschichte passend. Fazit: Ein tolles Kinderbuch im Stil von Enid Blyton. Wir würden sehr gerne mehr davon lesen.

    Mehr
  • Suuuper Buch!

    Rikki und der Schatz der Löwen

    Taluzi

    28. March 2013 um 12:17

    Wie sind begeistert von „Rikki und der Schatz der Löwen“ von Rahel Träger, nicht nur weil Rikki im Rollstuhl sitzt, sondern auch weil ganz neben bei christliche und soziale Werte vermittelt werden. Richard Großen genannt Rikki kommt in eine neue Schule. Er sitzt seit seinem 4. Lebensjahr im Rollstuhl, nachdem er vom Baum gefallen ist. Sein kleiner Bruder heißt Alexander Großen nach Alexander dem Großen. Rikkis Vater ist nämlich Archäologe und seine Mutter Hobbygärtnerin und -köchin. Rikki schließt sich für ein Referat mit Pit zusammen. Pit ist dick und viel alleine, weil seine alleinerziehende Mutter sehr viel arbeiten muss. Da sie aber eine Dreiergruppe bilden sollen fehlt noch einer. Oder eine? Serafina fällt durch ihre schrille Kleidung in der Klasse auf. Alle 3 sind Außenseiter in ihrer Klasse und werden gehänselt, besonders Rikki und Pit müssen sich harte Sprüche von den 3 Lackaffen Jan, Dominik und Ralf anhören. Rikki, Pit und Serafina bilden eine Referatsgruppe und beginnen ihre Suche nach einem spannenden Thema in dem Kloster in ihrem Dorf. Der Vikar ist so nett und führt die Kinder durch die alte Kirche. Dort entdecken sie einen alten Grabstein mit einem Vogel drauf, der ihr Interesse weckt. Die drei Freunde finden heraus, dass der Adler ein Wappen der Stauferkönige war. Pit und Serafina zupfen Unkraut und buddeln im Garten, weil sie Rikkis Mutter eine Freude machen wollen, da sie immer was zu Essen für die Kinder hat.Ganz nebenbei wird den Kindern ein Geben und Nehmen vermittelt. Bei der Gartenarbeit finden sie eine goldene Münze von Friedrich I, der ein Staufer war. Jetzt haben die 3 ihr Referatsthema und ahnen nicht in welche Gefahren und Abenteuer sie dadurch noch geraten werden. Es ist wirklich spannend und nimmt den Leser bis zur letzten Minute gefangen. In die eigentliche Geschichte -nämlich die Suche nach dem goldenen Schatz- sind ganz nebenbei Themen wie Freundschaft, Beten, Mobbing, Nächstenliebe und Familie eingebaut. Das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen. Der christliche Gedanke, der ab und zu in dem Buch auftaucht ist nicht aufdringlich oder belehrend, sondern kann ein hilfreicher Hinweis sein: „Aber kämpfen bedeutet bei Jesus, andere zu lieben, auch wenn sie nicht liebenswert scheinen....“ S. 88 Rikki interpretiert dies noch mal in seinen eigenen Worten. Mir gefiel das recht gut. Man kann auch einfach darüber hinweg lesen, wenn es einem nicht zusagt, da die Schatzsuche im Vordergrund steht. Die Autorin bringt die verschiedenen Kinder in dem Buch sehr authentisch rüber. Der Schreibstil ist kindgerecht und angenehm flüssig zu lesen. Auch in den Gefahrsituationen bleibt der Erzählstil ruhig und wird nicht hektisch oder reißerisch. Die Kapitel sind kurz und übersichtlich. Es gibt auch mal Stellen zum Lachen, z. b. S. 47: als die Mutter sagt: „Ich werde an der Schuppentür besser ein Schloss anbringen, dann ist die Gefahr gebannt.“ (Die Gefahr für den kleinen Alex) „Ja“, sagte der Kleine und schaute ernst drein, „sonst Mama aua.“ Ein paar Kritikpunkte habe ich, aber die richten sich an den Verlag: Die Schrift hätte größer sein können. Das Buch ist für Kinder ab 7 Jahre, dafür ist zu viel Text auf den einzelnen Seiten und auch Bilder zu den Geschehnissen fehlen. Von der Schriftgröße und -menge ist es eher was für ältere Kinder ab ca. 10 Jahre. Aber zum Vorlesen eignet es sich auch für jüngere Kinder. Die Seiten des Buches sind recht dünn. Bei Kinderhänden führt dies schnell mal zu einem ungewollten Riss.

    Mehr
  • Ganz besonderer Schatz!

    Rikki und der Schatz der Löwen

    MelE

    23. March 2013 um 08:53

    Dieses Kinderbuch beinhaltet einen echten Schatz, der mich wirklich begeistern konnte, denn er zeigt 3 wunderbare Kinder, die sich für ein Referat zusammentun, dabei würde man sie spontan vielleicht nicht als Freunde zusammenwürfeln. Pit und Rikki sind schon befreundet, allein dadurch, weil sie, so laut ihrer Klassenkameraden gemeinsam rollen können. Pit, weil er moppelig ist und Rikki, da er seit einem Unfall als Kind im Rollstuhl sitzt. Anstatt darüber zu verzweifeln, strahlt Rikki eine ganze Menge Lebensfreude aus, die mich wirklich bewegt hat. Zu Rikki gehören natürlich noch seine Eltern. Sein Vater ist Archäologe und letztendlich der, der auf der Suche nach dem Schatz die Kinder hilfreich unterstützt, denn die Situation wird am Ende doch ganz schön heikel. Rikkis Mama ist begeisterte Gärtnerin und Köchin, obwohl ihr nicht immer alles gelingt, was sie zubereitet. Rikkis Bruder Alex ist ein echter Wirbelwind und hält die Familie ganz schön auf Trab. Besonders gefallen hat mir, das er sich noch in kindlicher Sprache äußert, alles andere wäre mir auch unglaubwürdig vorgekommen. Die Familie ist erst vor kurzem in das Haus gezogen und daher gibt es noch einiges zu tun und da Kinder ja bekanntlich neugierig sind, wird das Turmzimmer im Haus zu einer echten Schatzgrube. Pit, dessen Mutter sehr viel arbeitet, ist dankbar, das er so gut von Rikkis Familie aufgenommen wird und dort mitversorgt wird, obwohl dies seiner Linie nicht gut tut. Serafinas Eltern sind Künstler und dadurch wird Serafina ein klein wenig zur Außenseiterin, da ihr Kleidungsstil bunt und außergewöhnlich ist. Nicht der Norm entsprechend. Diese drei werden Freunde und wir dürfen sie auf ihrem Abenteuer begleiten. Wie schon erwähnt sollte es ursprünglich um ein Referat gehen, aber es wird das Abenteuer ihres Lebens. Ich fand das Buch unheimlich schön, denn die Botschaft die es vermittelt hat mir gefallen und mich nachdenklich darüber gemacht, wie ich mich verhalte, wenn Menschen unfreundlich zu mir sind. Lasse ich es an mich heran? Schlage ich zurück, wenn auch mit Worten? Oder gebe ich es ab, an den, der sagt: "Liebe deine Feinde?" Ganz, ganz sanft wird hier auf den christlichen Glauben eingegangen, ohne uns damit zu überrollen. Ich fand es sehr passend und zusammen mit Abenteuern und Geheimnissen wird es zu einem echten Schatz für Kinder werden. Es eignet sich prima zum Vorlesen, aber auch zum Selbstlesen, denn die Abschnitte sind kurz und knackig und wird daher auch Erstleser nicht gleich überfordern. Was mich gestört hat, aber das ist nur eine Winzigkeit ist die Tatsache das die Kinder, zusammen mit dem 2 Jährigen Bruder in den Wald gehen um dort Würstchen zu grillen. Kinder und Feuer? Ein echtes No Go von mir, aber das wertet das Buch natürlich nicht ab, obwohl ich es niemals ohne Aufsicht erlauben würde. Ansonsten hat mir das Lesen wirklich Spaß gemacht und auch wenn ich über den Küster am Ende doch erstaunt war, braucht dieses Buch scheinbar einen Bösewicht um alles abzudecken, was ein gutes Kinderbuch braucht. Genügend Spannung, Abenteuer, niedliche Hauptprotagonisten, Kinder die gemobbt werden und Kinder, die mobben, Feinde, die zwar nicht zu Freunden werden, aber Dinge bereinigen können  und einen Schatz der im Verborgenen liegt und geborgen werden muss. Natürlich gibt es von mir eine Leseempfehlung für das Buch "Rikki und der Schatz der Löwen". Was hattet ihr denn gedacht?

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks