Raimon Weber

 3.9 Sterne bei 490 Bewertungen
Autor von Kuckucksmörder, Eis bricht und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Raimon Weber

Sortieren:
Buchformat:
Raimon WeberKuckucksmörder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kuckucksmörder
Kuckucksmörder
 (79)
Erschienen am 14.11.2014
Raimon WeberEis bricht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eis bricht
Eis bricht
 (47)
Erschienen am 18.11.2016
Raimon WeberPorterville - Folge 1: Von Draußen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Porterville - Folge 1: Von Draußen
Porterville - Folge 1: Von Draußen
 (10)
Erschienen am 18.02.2013
Raimon WeberPorterville - Folge 5: Die Akte Tori
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Porterville - Folge 5: Die Akte Tori
Porterville - Folge 5: Die Akte Tori
 (8)
Erschienen am 18.03.2013
Raimon WeberZwienacht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zwienacht
Zwienacht
 (5)
Erschienen am 28.09.2012
Raimon WeberDie Blutmauer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Blutmauer
Die Blutmauer
 (7)
Erschienen am 18.11.2016
Raimon WeberDer Geruch von Eis
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Geruch von Eis
Der Geruch von Eis
 (4)
Erschienen am 27.02.2014
Raimon WeberWir waren unsterblich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wir waren unsterblich
Wir waren unsterblich
 (4)
Erschienen am 28.09.2012

Neue Rezensionen zu Raimon Weber

Neu
Streiflichts avatar

Rezension zu "Eis bricht" von Raimon Weber

Ein tolles Buch mit immer neuen Wendungen
Streiflichtvor 2 Monaten

Dieses Buch hat mich sehr begeistert, weil es niemals langweilig ist und zu keiner Zeit absehbar ist, wie es endet. Ständig neue Wendungen verwirren den Leser und führen ihn immer wieder auf neue Fährten. Das macht das Buch umso spannender und bis zur letzten Zeile interessant. Ich habe es voller Begeisterung und gerne gelesen - bis zur letzten Zeile.

Im Prolog wird ein Mord beschrieben und erst am Ende versteht man den Zusammenhang. Damit hat der Autor eine tolle Klammer geschaffen, die das Buch sozusagen umhüllt. Eine schöne Idee. Ich mag es, wenn der Prolog rätselhaft ist und am Ende dann doch sinnvoll.

Direkt im Anschluss an den Prolog folgt ein Sprung ins Heute und zur Hauptfigur Henning Saalbach. Er hat Angst, seine Aufgabe (die Tötung des Mörders seines Sohnes) nicht mehr erfüllen zu können, weil es ihm gesundheitlich und auch psychisch immer schlechter geht. Davor hat er größere Angst als vor dem Tod. Er ist völlig isoliert, gefangen in der Vergangenheit und geplagt von Erinnerungen an sein früheres Ich, seinen toten Sohn und sein früheres Leben mit der Familie. 

Erneut ein Sprung, diesmal wieder in die Vergangenheit - 12 Jahre zuvor. Dann wird wieder die Gegenwart beschrieben. Diese Sprünge haben die Geschichte so lebendig und authentisch gemacht. Henning erinnert sich und das wird dem Leser auch anschaulich erzählt.

Noch während er überlegt, wie er seinen ärgsten Feind beseitigen kann, tritt das Mädchen Conni in sein Leben. Sie führt ihn zu einer Frau und ist selbst in Not. Am Ende wird sie es sein, die alles verändert hat. Wunderbar gemacht und nie unrealistisch beschrieben.

Ich möchte hier nicht zuviel von der Geschichte verraten, weil es dann nicht mehr spannend ist, aber im Endeffekt verläuft nichts so, wie es Henning geplant hat und genau das ist am Ende doch gar nicht so schlecht. Ich hoffe, es gibt bald einen Folgeband mit mehr rund um das Mädchen Conni.

Tolles Buch, das sich zu lesen lohnt! Ein guter Start in das Neue Jahr!

Kommentieren0
1
Teilen
T

Rezension zu "Zwienacht" von Raimon Weber

Zwienacht
Tynesvor einem Jahr

Raimon Weber - Zwienacht

eBook - 226 Seiten

 

Hmm, was für eine wirre Story - wirr, aber wahrlich nicht schlecht.

Anfangs erscheinen die Geschehnisse zusammenhanglos, wirr, ungeordnet.

Das zieht sich auch weiter durch den Großteil der Geschichte.

Erst sehr, sehr spät offenbart sich dem Leser, was hinter diesen ganzen seltsamen Situationen verborgen liegt.

Es gab nicht mal einen klitzekleinen Hinweis, der den Leser vielleicht in diese Richtung hätte dirigieren können.

So ist man wirklich nahezu das ganze Buch über ideenlos im Dunkeln getappt, was ich etwas schade fand.

Am spannendsten an Thrillern finde ich ja immer das Miträtsel, wer denn wohl der irre Psychopath ist, der hier mordend durch die Gegend rennt.

Dieses Miträtseln hat mir hier gefehlt, daher kann ich auch keine volle Punktzahl vergeben.

Aber für wacklige 4 Sterne reicht es allemal, zumal es eigentlich das ganze Buch über relativ spannend blieb.

Kommentieren0
0
Teilen
Tapsi0709s avatar

Rezension zu "Eis bricht" von Raimon Weber

Eis bricht
Tapsi0709vor 2 Jahren

Ich finde es sehr erstaunlich und faszinierend, wie man so eine tolle Story auf so wenig Seiten erzählen kann. Es gibt spannende Wendungen und Spannung ist durchweg vorhanden. 
Man kann sich sehr gut in die Hauptperson Henning Saalbach hinein versetzten und seine Handlungen nach empfinden.
Es lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch zu lesen.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 289 Bibliotheken

auf 27 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks