Raimon Weber Gabriel Burns 01. Der Flüsterer

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(9)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gabriel Burns 01. Der Flüsterer“ von Raimon Weber

Der Auftakt zur sehr gelungenen Mystery-Serie. Spannend und atmosphärisch!

— Originaldibbler
Originaldibbler

hervorragende Sprecher und gelungene düstere Atmosphäre - spannend in jeder Folge

— AnnikaLeu
AnnikaLeu

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

The Girl Before

Spannend, jedoch ziemlich sprunghaft und teilweise schleppend geschrieben.

Lina-Mit-Ell

Böse Seelen

Anders als die bisherigen Bücher der Reihe - aber sehr gut und spannend

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Auftakt zu einer gelungenen Mystery-Serie

    Gabriel Burns 01. Der Flüsterer
    Originaldibbler

    Originaldibbler

    15. June 2014 um 20:15

    "Der Flüsterer" ist die erste Folge der deutschen Mystery-Serie "Gabriel Burns", die es mittlerweile (Stand: Juni 2014) auf 42 Folgen gebracht hat und noch immer fortgesetzt wird. Wie auch die meisten späteren Folgen beginnt diese Folge in Vancouver. Dort lernen wir zunächst Steven Burns kennen. Dieser ist Autor von Mystery-Büchern, die in einem Kochbuchverlag erscheinen und so erfolgreich sind, dass Steven sich auch noch als Taxifahrer verdingen muss. Als er eines Tages ohne Erinnerung an den Vorabend aufwacht, wirft ihm die Polizei einen Mord vor. Doch es gibt einen Ausweg: Der mysteriöse Mr Bakerman bietet ihm an alle seine Probleme verschwinden zu lassen, wenn Steven Burns einen Auftrag für ihn übernimmt. Dieser besteht darin der Spur von Bakermans verschollenem Mitarbeiter Bernard Cardieux in den abgelegenen Ort Eden Creek zu folgen. Dort angekommen macht Steven nicht nur erste Bekanntschaft mit der Macht, die in den weiteren Folgen eine große Rolle spielen wird, sondern erfährt auch mehr über seinen vor langer Zeit verschwundenen Bruder Daniel. Worum es in der Serie eigentlich geht, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, den auch dem Hörer wird dies nach einer Folge noch nicht wirklich klar. Man kann allerdings gefahrlos sagen, dass jede Folge in sich abgeschlossen ist, dass aber ausnahmslos jede Folge die Story und das Verständnis des Hörers voran bringt.  Die Serie ist in jeder Hinsicht gut gemacht. Das Drehbuch von Volker Sassenberg und Raimond Weber ist spannend und gut durchdacht und auch die Musik und die Geräuscheffekte sind jederzeit passend. Die Liste der Sprecher liest sich fast wie ein Who-is-who des deutschen Synchronsprechertums. Das Intro wird gesprochen von dem deutschen "Märchenonkel" Hans Paetsch. Der eigentliche Erzähler ist Jürgen Kluckert der nicht nur Morgan Freeman und Chuck Norris seine Stimme leiht, sondern auch Benjamin Blümchen. Steven Burns wird gesprochen von Bernd Vollbrecht, den man vor Allem als Stimme von Antonio Banderas kennt. Bakerman wird gesprochen, von Ernst Meincke, der nicht nur die deutsche Stimme von James Brolin kennt, sondern auch Patrick Stewards Character Captain Picard in Star Trek TNG seine Stimme gab. Diese Liste ließe sich beinahe beliebig fortsetzen, doch ich möchte hier nicht verraten, welche weiteren Charaktere wichtige, wiederkehrende Rollen sind. Darüber hinaus gibt es in vielen Folgen Stargäste. In diesem Fall ist es die Sängerin Jasmin Wagner ("Blümchen") . Aus meiner Sicht ist "Der Flüsterer" ein sehr gelungener Einstieg in die hörenswerte Reihe "Gabriel Burns".

    Mehr
  • Rezension zu "Gabriel Burns 01. Der Flüsterer" von Raimon Weber

    Gabriel Burns 01. Der Flüsterer
    sabisteb

    sabisteb

    Steven Burns ist Autor und Taxifahrer (weil kaum einer seine Bücher kennt, die in einem Kochbuchverlag erscheinen). Eines Tages wacht er auf und wird des Mordes an einer jungen Frau beschuldigt, an den er sich nicht erinnern kann. Mr. Bakerman stell ihn vor die Wahl, entweder untersucht er seltsame Vorkomnisse in einem kleinen Kaff oder er versauert im Knast. Steven lässt sich darauf ein und wird paranormaler Ermittler, was er selber aber noch nicht weiß. ich fand den Sprung vom Taxifahrer zum Paranormalen Ermittler etwas aprupt, die Geschichte an sich ist aber recht spannend. Steven scheint die Fähigkeit zu haben, Dinge verschwinden zu lassen, so hat er mit 10 seinen kleinen Bruder verschwinden lassen, was ihm bis heute Albträume beschert. Sicherlich erinnert ihr euch noch an eure Märchenkassetten aus der Kindheit. Hans Paetsch, der Märchenonkel, die Stimme unserer Kindheit, spricht das Intro, einfach toll! Die Sprecher sind sehr gut, Mr Bakerman hat die Synchrostimme von Captain Jean-Luc Picard :D Die Geräuschkulisse ist stimmungsvoll und nicht überladen. Sie unterstützt aber stört nicht. Mir ist nur unklar war die Serie Gabriel Burns und nicht Steven Burns heißt ?

    Mehr
    • 2