Raimon Weber Point Whitmark 02 - Die rote Hand des Teufels

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Point Whitmark 02 - Die rote Hand des Teufels“ von Raimon Weber

Seltsame Erscheinungen locken eine Schar Schaulustiger in das friedliche Städtchen Point Whitmark - denn alles beginnt zunächst ganz harmlos. Doch als aus dem Dunkel der Nacht der geheimnisvolle Oxman auftaucht, schlägt die Stimmung um: Den er ist der Herscher der Schlangen und verbreitet Angst und Schrecken. Als der Oxman Jagd auf Jay, Tom und Derek macht, geraten diese in allerhöchste Gefahr.

Stöbern in Jugendbücher

Im Zweifel tue nichts

Ergreifendes Buch zu einer sehr wichtigen Thematik... Sprachlich konnte es nicht ganz mit der Wucht der Handlung mithalten.

Pippo121

Snow

Leider eine sehr distanzierte Protagonistin und eine Story, die stark anfängt und dann abflacht.

Buchbahnhof

Almost a Fairy Tale

Düsteres, spannendes Märchen mit Suchtfaktor.

LadyMay

Mord erster Klasse

Wieder einmal ein toller Krimi mit Daisy und Hazel...

RAMOBA79

BookLess - Gesponnen aus Gefühlen

Es beschreibt genau meine liebe zu Büchern.

paulinew

GötterFunke - Liebe mich nicht

Das beste Buch, dass ich je gelesen habe!

paulinew

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Point Whitmark 02 - Die rote Hand des Teufels" von Raimon Weber

    Point Whitmark 02 - Die rote Hand des Teufels
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. July 2011 um 20:10

    In Point Whitmark werden Elfen gesichtet, daraufhin strömen Touristen in das kleine Städtchen. Doch es bleibt nicht so harmlos, denn plötzlich taucht auch noch der Oxman mit seinem Gefolge, einer Horde Speih-Kobras, auf... * In "Point Whitmark - Die rote Hand des Teufels" haben Derek, Jay und Tom wieder ein mysteriöses und für Aufregung sorgendes Rätsel zu lösen. * Zu Beginn des Hörspiels werden wir wieder in die Vergangenheit zurück versetzt. Diesmal in die Zeiten der Siedler. Doch diese finden kein Glück, denn Bathanameo taucht auf... * Wie auch schon im ersten Teil der Hörspielreihe machen die Sprecher ihre Aufgabe gut. gekonnt geben sie ihre Rollen wieder und können den Lauscher von sich überzeugen. Eine Vielfalt von Hintergrundgeräuschen haucht dem Hörspiel auch diesmal wieder Leben ein: von atmosphärischer Musik, über das alltägliche kleinstädtische Leben bis hin zu den schrecklichen Lauten des Oxman. * Und wieder mal lassen sich unsere drei Hobbydetektive Jay, Derek und Tom nicht unterkriegen und lösen das Geheimnis um die rätselhaften Elfenerscheinungen und den Oxman! Wie? Ihr kennt die Geheimnisse um und aus Point Whitmark noch nicht? Dann hört besser mal rein... * Auf dem Cover sehen wir den Leuchtturm von Point Whitmark, eine rote Hand und den Umrisse eines Mannes. * Ich lege diese Hörbuch Freunden von Detektivreihen ans Herz! Lasst euch von der Arbeit der drei Spürnasen aus Point Whitmark überzeugen!

    Mehr
  • Rezension zu "Point Whitmark 02 - Die rote Hand des Teufels" von Raimon Weber

    Point Whitmark 02 - Die rote Hand des Teufels
    sabisteb

    sabisteb

    23. September 2010 um 15:28

    Die ersten Sommerurlauber treffen in Point Whitmarkt ein, darunter auch ein Ehemann aus Boston, die jedes Jahr in Point Whitmark Urlaub machen. Dieses Jahr jedoch ist erscheinen ihnen Elfen und die begeisterten Mythenforscher kontaktieren gleich ihre Mitforscher, um dem Elfenphänomen auf den Grund zu gehen. Die Elfen scheinen den Menschen jedoch nicht wohl gesonnen, denn schon bald wimmelt es in der Kleinstadt vor Schlangen und der ominöse Oxman aus der Indianermythologie fordert sein Land von den Menschen zurück. Ein wirklich verzwickter Fall und für ein Kinderhörspiel erstaunlich verwickelt und unvorhersehbar. Wirklich sehr gelungen. Ein Kinderhörspiel mit Niveau und Spannung, das selbst Erwachsene zu überraschen weiß. So sollte es eigentlich immer sein. Die Sprecher sprechen ihre Rollen kindgerecht übertrieben und klischeehaft, aber nicht so übertrieben, dass es stören würde. So wird es Kindern jedoch erleichtert die verschiedenen Stimmen einfacher zu unterscheiden. Der Fall an sich ist in sich abgeschlossen und kann einzeln außer der Reihe gehört werden ohne, dass einem Informationen fehlen würden, auch etwas typisches für Kinderhörspiele. Fazit: Gelungenes Kriminalhörspiel für groß und klein.

    Mehr