Raimund Frey

 4.8 Sterne bei 9 Bewertungen

Lebenslauf von Raimund Frey

Raimund Frey, Jahrgang 1982, geboren in Isny im Allgäu, hat schon seit frühester Kindheit mit großer Begeisterung den Malstift geschwungen und alles vollgekritzelt, was ihm unter die Finger kam. Nach der Schule hat es ihn nach Mainz verschlagen, wo er Kommunikationsdesign an der FH für Gestaltung studierte. Nach dem Abschluss mit Diplom Ende 2008 machte er sich selbstständig und arbeitet heute als Freelancer. Er hat ein breites Spektrum an Illustrationsstilen für verschiedene Bereiche wie Buchillustration, Werbeillustration, Storyboard- und Konzeptzeichnungen, Comic und Fantasy.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Groona - Die letzte Insel

 (3)
Neu erschienen am 16.09.2020 als Hardcover bei Loewe.

Alle Bücher von Raimund Frey

Cover des Buches Sei ein Mädchen! (ISBN: 9783864294457)

Sei ein Mädchen!

 (6)
Erschienen am 22.07.2019
Cover des Buches Groona - Die letzte Insel (ISBN: 9783743208605)

Groona - Die letzte Insel

 (3)
Erschienen am 16.09.2020

Neue Rezensionen zu Raimund Frey

Neu

Rezension zu "Groona - Die letzte Insel" von Raimund Frey

Groona - die letzte Insel
weinlachgummivor einem Tag

Groona ist der neuste Titel aus dem Loewe-Wow! Programm. Er unterscheidet sich ein bisschen von den bisherigen Titeln, da er für LeserInnen ab 12 Jahren ist. Vom Stil her bleibt Groona dem Programm aber treu. So gibt es sehr viele Schwarzweiß Illustrationen, die zum Teil die ganze Seite einnehmen. Und öfters für sich allein sprechen, sodass es gar keinen Text dazu gibt.


Im Verhältnis gibt es wirklich sehr wenig Text, ich würde es aber nicht mit einem Comic vergleichen. Ob das etwas für einen ist bzw. für das Kind, dem man das Buch geben möchte, muss jeder selbst entscheiden. Ich war ein bisschen überrascht, da ich bei einem Buch für ab 12-Jährige doch etwas mehr Textanteil erwartet hätte. Es ist nun aber nicht so, dass etwas fehlt, die Bilder von Raimund Frey, der auch schon Luzifer Junior illustriert hat, geben den Inhalt gut wieder.


Gronna lebt in einer brutalen Welt, es heißt fressen oder gefressen werden. Zur Seite steht ihr ein Tyrannosaurus Rex, der ihr bester Freund ist. Der Grundton ist eher ein bisschen düster, man merkt als LeserIn, wie gefährlich diese Welt ist. Es werden auch öfters Dinos getötet, wie gesagt, fressen oder gefressen werden. Deswegen würde ich bei dem Buch schon die Altersempfehlung im Blick behalten, mir persönlich taten die Dinos schon ziemlich Leid, auch wenn ich weiß, dass das der Kreislauf des Lebens ist.


Die Schwarzweiß Zeichnungen unterstreichen diesen eher düsteren Ton dann noch. Ich mochte es, wie sie manchmal wie soll ich sagen, eher grob wurden, dann aber wieder detailliert. Und wie der Stil sich änderte je nachdem, ob man in der Geschichte gerade in der Gegenwart ist oder in die Vergangenheit eintaucht. Genau wegen solcher Kniffe habe ich die textliche Begleitung kaum vermisst bzw., dass diese eher spärlich war nicht als störend empfunden.


Die Idee der Geschichte mochte ich. Seit einer Weile habe ich eine große Dino Phase und ihr könnt auch vorstellen, wie gut dieses Büchlein dahinein gepasst hat. Besonders mit dem T-Rex als besten Freund. So mochte ich besonders die Zeichnungen, die ihn dargestellt haben, mit den süßen kleinen Ärmchen. Es war schon ein cooles Bild, wie die junge Groona auf ihm reitet. Da die letzte Insel Band 1 der Reihe ist, bleibt gegen Ende noch viel offen und ich bin gespannt wie es weiter geht. 


4,5 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Groona - Die letzte Insel" von Raimund Frey

Schöner Auftakt für Lesemuffel
nickypaulavor 8 Tagen

Im Comicstil entführt uns Groona in ihre Welt, in der ein T-Rex ihr einziger Freund scheint.


 Am Anfang mag die Geschichte ein wenig holprig sein und man weiß gar nicht so recht, wo es hingehen soll. Aber nach und nach kommt mehr dazu und man versteht langsam was passiert ist. Da das Buch aus großen Bildern und wenig Text besteht, ist die Story definitiv etwas für Lesemuffel.


Mein Sohn hingegen, der gerne Abenteuergeschichten - besonders über Saurier liest - war mit seinen zehn Jahren innerhalb von 15 Minuten fertig.


Man sollte also überlegen, ob sich eine Anschaffung für ein Kind lohnt, das viel liest. Wenn nicht, dann ist das Buch wirklich optimal, um den Lesemuffel ein wenig zu locken - wie übrigens auch die anderen Titel im Loewe-WOW! Programm.


(Jedes der Bücher lebt durch seine Bilder und seinen geringen Text und bringt so schöne Storys dem jungen Leser näher.)


 Die Geschichte um Groona und ihren T-Rex entführt uns in eine Art apokalyptische Welt, in der nur der Stärkste überlebt. Nach und nach erfahren wir mehr, dennoch bleiben zum Schluss noch viele Fragen offen, weshalb es sicherlich nur der Auftakt einer Reihe ist.


 Für die Zeichnungen und Gestaltung des Buches gibt es von uns 5 Sterne.


Von mir würde es wegen dem Preis-Leistungsverhältnis von 170 Seiten für 12 Euro und der etwas holprigen Story eigentlich nur 3 Sterne geben, aber da mein Sohn so begeistert war und er der Zielgruppe entspricht, vergeben wir gemeinsam 4,5 Sterne für das Buch. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Sei ein Mädchen!" von Raimund Frey

SEI EIN MÄDCHEN
fuchsmaedchenvor einem Jahr

SEI EIN MÄDCHEN
Als Mädchen ist man rosa? Ich bin im Alter von 16 Jahren stark schwarz geschminkt und selbst bei 30°C im schwarzen Mantel rum gelaufen 🖤. Viele meiner Model-Bilder sind doch schwarz angehaucht 😄.
Auch heute trage ich vorwiegend schwarz und dunkelblau. Mein Stethoskop ist dunkelblau 💙. Heute habe ich mich in der Thorax Chirurgie vorgestellt. Ich möchte lernen Thorax Drainagen zu legen. Chirurgie ist ein klassischer Männer-Job. Na und?
Darf man als Frau solche Dinge nicht? Darf als Junge nur kurze Haare haben? Oder sie sich gar nicht färben?
Ich habe als Kind mit Matchbox Autos und Polly Pocket gespielt. Ich habe diese Spielsachen bis heute noch 💙.
Wer sagt, was sich gehört und was nicht? Ich habe eine gute Freundin, die liebt rosa. Klar: dann trag gern rosa 😊 🌺. Richtig ist, sich selbst in sich wohlzufühlen. Zu tun, was man für richtig hält und dabei Respekt anderen gegenüber zu haben, wie Pippi 🙃 💛.
Raimund Frey und Jochen Till  haben in diesem Buch gezeigt, dass auch einfach mal alles anders sein kann 😊.
Kleine Annektode: Mädchen sind ordentlich? Ich bin ein Chaos Kind.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 3 Wunschzettel

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks