Rainbow Rowell

 4.2 Sterne bei 2,177 Bewertungen
Autorin von Eleanor & Park, Fangirl und weiteren Büchern.
Rainbow Rowell

Lebenslauf von Rainbow Rowell

Rainbow Rowell studierte Journalismus und arbeitete mehrere Jahre als Kolumnistin beim Omaha World-Herald, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Sie verfasst Jugendliteratur und Romane für Erwachsene. Für ihren ersten Jugendroman „Eleanor & Park“ erhielt sie den Boston Globe Horn Book Award und den Printz Award. Mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen lebt sie im Bundesstaat Nebraska.

Alle Bücher von Rainbow Rowell

Sortieren:
Buchformat:
Eleanor & Park

Eleanor & Park

 (987)
Erschienen am 11.11.2016
Fangirl

Fangirl

 (235)
Erschienen am 24.07.2017
Liebe auf den zweiten Klick

Liebe auf den zweiten Klick

 (43)
Erschienen am 14.10.2011
Landline

Landline

 (27)
Erschienen am 11.11.2016
Eleanor & Park

Eleanor & Park

 (28)
Erschienen am 03.02.2015
Fangirl

Fangirl

 (372)
Erschienen am 10.09.2013
Eleanor & Park

Eleanor & Park

 (173)
Erschienen am 27.03.2012

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Rainbow Rowell

Neu
_zeilenspringerin_s avatar

Rezension zu "Fangirl" von Rainbow Rowell

Der schmale Grat zwischen Anpassung und Man-selbst-Bleiben
_zeilenspringerin_vor einem Monat

Fangirl war mein erstes Buch von Rainbow Rowell und ich war wirklich gespannt, da ich schon so viel über den besonderen Stil der Autorin gehört habe. Ich habe das Buch auf englisch gelesen und mochte den sanften Schreibstil wirklich sehr. Allerdings kann ich keine Aussage darüber treffen, wie gut die Übersetzung ist.

Die Charaktere sind wirklich wunderbar detailliert erschaffen und jeder für sich ist eine ganz eigene Persönlichkeit mit Besonderheiten, Ecken und Kanten, Vorlieben und Launen.
Cath ist auf keinen Fall eine klassische Protagonistin, was mir nur umso besser gefallen hat. Sie ist lieber für sich, liebt die Romanreihe um  Simon Snow und schreibt selbst voller Leidenschaft Fanfictions darüber. Sie ist Teil eines Zwillingspaares und hat ihr ganzes bisheriges Leben mit ihrer Schwester Wren verbracht. Doch Wren möchte nun mit dem Collegestart ein "eigenes" Leben aufbauen und nicht mehr nur Teil eines Paares sein. Dadurch muss sich auch Cath damit auseinander setzen, wer sie wirklich ist und was sie vom Leben erwartet.
">>Look at you. You've got your shit together, you're not scared of anything. I'm scared of  everything. And I'm crazy. Like maybe you think I'm a little crazy, but I only ever let people see the tip of my crazy iceberg. Underneath this veneer of  slightly crazy and socially inept, I'm a complete desaster.<<"
Neben Cath lernt man auch ihre Schwester Wren immer besser kennen. Obwohl die beiden Zwillinge sind, haben sie dennoch komplett andere Vorstellungen davon, wie ihr Leben in Zukunft aussehen sollte und gehen auch das College-Leben ganz anders an. Zu Beginn war mir Wren sogar unsympathisch, doch mit der Zeit kann man hinter ihre Fassade schauen und ich konnte mich besser in sie hinein versetzen.

Weiterhin spielen Caths Mitbewohnerin Regan und ihr Freund Levi eine große Rolle. Regan ist mir mit ihrer selbstbewussten Art immer mehr ans Herz gewachsen und ich würde mir wirklich ein Buch aus ihrer Sicht wünschen. Ich denke, dass sie wirklich sehr unterhaltsame Gedanken und Meinungen hat.

Levi hingegen ist einfach süß. Für mich entspricht er gewissermaßen dem netten Jungen von nebenan. Er ist immer hilfsbereit und ich mochte es sehr, wie er mit Cath geredet hat. Er hat sie nie verurteilt und immer versucht Verständnis für sie aufzubringen. Die Gespräche der beiden waren aber nicht nur ernst, sondern wirklich unterhaltsam und voller Witz und Charme. Doch besonders hat mir gefallen, dass auch Levi nicht ohne Fehler ist, was ihn nur noch authentischer gemacht hat.
"Levi's kisses were all taking, like he was drawing something out of her with soft little jabs of his chin."
Spannend fand ich, dass das Schreiben als solches eine große Rolle spielt. So schreibt Cath Fanfictions und macht sich viele Gedanken darüber. Doch sie belegt auch einen Kreatives Schreiben Kurs am College und muss hierfür ganz andere Texte verfassen. Ich fand Caths Gedanken zum Thema Schreiben und Literatur wirklich interessant.

Die Fanfiction bzw. allgemein die Bücher um Simon Snow spielen eine große Rolle in dem buch und nach jedem Kapitel gibt es Einzelne Szenen aus einem der beiden zu lesen. Zunächst hat mich das immer wieder etwas im Lesefluss behindert, doch mit der Zeit fand ich diese Einschübe wirklich spannend. Das Spinoff Buch über Simon Snow wartet bereits bei mir im Regal und ich freue mich wirklich darauf, auch wenn hier die Meinungen stark auseinander gehen. Ja, ich habe bereits in "Fangirl" viele Parallelen zu Harry Potter gesehen, doch mich hat das nicht sonderlich gestört. Vielmehr fand ich es interessant, wie die Autorin bekannte Elemente mit eigenen verknüpft hat.
">>Just ... isn't giving up allowed sometimes? Isn't it okay to say, 'This really hurts, so I'm going to stop trying'?<<
>>It sets a dangerous precedent.<<
>>For avoiding pain?<<
>>For avoiding life.<<"
Mich konnte das Buch wirklich gut unterhalten, wenn es auch ein paar kleinere Längen gab. Insgesamt ist die Geschichte recht ruhig und sanft und zielt eher darauf ab, zum Nachdenken anzuregen als mit Action und Spannung zu überzeugen. Es gibt humorvolle, romantische, ernste und traurige Passagen und man kann einfach so gut mit Cath mitfühlen. Das Buch ist definitiv nicht laut, sonder überzeugt durch sanfte Töne, Untertöne und die Botschaften zwischen den Zeilen. Der Schreibstil ist wirklich etwas ganz besonderes.

Fazit:
Mein ersten Buch von Rainbow Rowell konnte mich mit einzigartigen, authentischen Charakteren, die mit Problemen des alltäglichen Lebens kämpfen, komplett überzeugen. 

Kommentieren0
1
Teilen
Hellomymedias avatar

Rezension zu "Eleanor & Park" von Rainbow Rowell

Authentischer und charmanter Liebesroman mit einigen Schwächen!
Hellomymediavor 2 Monaten

Die originale Rezension findest du hier. Ich freue mich auf deinen Besuch! ;-)

Es gibt immer wieder Bücher, die in der Bloggerszene wirklich jeden Menschen erreichen. Die den Sprung zur Bekanntheit ohne Schwierigkeiten überwinden können und gleichzeitig ausschließlich auf positive Resonanzen stoßen. Der Jugendroman „Eleanor & Park“ ist ein Buch solchen Typus. Ein minimalistisch gehaltenes, nichtsdestotrotz ansehnliches Cover und der Klappentext laden den Leser ein auf eine charmant andere Liebesgeschichte ein. Ob vorliegendes Werk meiner Meinung nach mit seinem Ruf mithalten kann und welche weiteren Leseeindrücke ich aus der Lektüre gewinnen konnte, das erfährst du in der folgenden Rezension.


Durch einen flüssigen und leicht zu lesenden Schreibstil ermöglicht Autorin Rowell einen reibungslosen Einstieg in die vorliegende Geschichte. Die schon im Buchtitel enthaltenen Protagonisten, aus deren Perspektiven die Handlung erzählt wird, stellen sich als sympathisch heraus. Teilweise jedoch hatte ich große Probleme mit Eleanor, welche den Spannungsbogen durch ihre nervig-nörglige Art unnötig in die Länge zu ziehen weiß und durch ihre ichbezogene, selbstmitleidende Weltansicht die Nerven des Lesers stark strapaziert. Dieser Kritikpunkt gewinnt aber nicht an zu vielen Stellen die Oberhand, als dass ich hier von einem Kauf abraten würde.

In der Lektüre werden einige Thematiken angesprochen, welche großen Ansprechbedarf haben und zu denen der jugendlichen Zielgruppe wichtige Werte mit auf den Weg gegeben werden soll. Was zwar eine sinnvolle Idee ist, dem fehlt letztendlich zu viel Tiefgang, als dass eine langwierige Wirkung erzielt werden kann.

Gelungen wird aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt und für mich als Leser stellte es keine große Herausforderung dar, mich an diesen Rhythmus zu gewöhnen und jeweils in die andere Figur hineinzuversetzen. Insgesamt wirkt „Eleanor & Park“ ein wenig wie der kürzlich erschienene Jugendfilm „Sierra Burgess Is A Loser“: Das Buch hat sein Herz am rechten Fleck und sorgt für kurzweilige Unterhaltung.

Seinem Genre fügt der Roman jedoch nichts Neues hinzu, wodurch sich bedauerlicherweise der Eindruck verstärkt, dass man nichts verpasst hat, wenn man vorliegende Lektüre nicht gelesen hat. Trotz seines eigenen Charmes wirkt das Buch an einigen Stellen langatmig, ja gar belanglos. Zudem wirkt die romantische Beziehung zwischen den beiden Hauptfiguren nicht hundertprozentig glaubwürdig. Das zu abrupte Ende tut dabei ihr Übriges.

Wenn ich den Geschmack beschreiben müsste, der mir nach Beendigung von „Eleanor & Park“ im Mund geblieben ist, dann würde ich das Adjektiv „bittersüß“ wählen. Süß, weil die Geschichte nett und authentisch sein kann und einige nennenswerte Aspekte zutage fördert, die die Erzählung empfehlenswert machen. Bitter deswegen, da der Roman sein gesamtes Potenzial nicht auszunutzen weiß. Er hätte so viel mehr sein können, als er jetzt ist. Das finde ich schade.


Fazit & Wertung:
„Eleanor & Park“ ist ein authentischer und charmanter Liebesroman, der meinem Erachten nach nicht vollständig ausgereift ist und somit nicht sein ganzes Potenzial ausschöpft.

Ich vergebe gerne drei von fünf möglichen Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen
N

Rezension zu "Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow" von Rainbow Rowell

Simon Snow
Nick_Shadowheartvor 3 Monaten

Ich weiß, dass Simon Snow eigentlich zu "Fangirl" gehört, aber da ich gelesen hatte, dass man die beiden Bücher unabhängig voneinander lesen kann, habe ich mich erstmal für Simon Snow entschieden

Gerade am Anfang fand ich die vielen Parallelen zu Harry Potter unglaublich nervig. Bei fast allem musste man an HP denken, und dachte sich nur was für ein schlechter Abklatsch.

Noch dazu wird einem am Anfang sehr viel aus Simons letzten 7 Schuljahren erzählt. Als Leser muss man das einfach alles so glauben.
Ich denke, obwohl es viele Parallelen zu HP gab, hätte es vielleicht dennoch funktionieren können. Aber man bekam vieles gesagt und nicht gezeigt. Man hat die Abenteuer nicht zusammen mit Simon durchgestanden. Dadurch blieb man auf Distanz.

Dann dauert es auch ziemlich lange bis alles in Fahrt kommt. Eigentlich geht es erst so richtig los, wenn Baz wieder da ist.
Den Streit mit Baz fand ich ziemlich albern und nicht so ganz nachvollziehbar.

Vieles in dem Buch war auch vorhersehbar. Man bekommt kleine Stückchen zugeworfen und kann sich dadurch aber vieles schon von selbst denken.

Die Liebesgeschichte fand ich eigentlich ganz süß, vor allem, weil sie mal etwas anderes war. Allerdings kam es doch ein bisschen plötzlich. Sieben Jahre "Feindschaft" und dann doch Liebe?

Die Idee, dass die Zaubersprüche von unserer Sprache abhängig sind, fand ich toll. Aber ich muss sagen die Umsetzung wirkte meistens doch lächerlich.

Wem Parallelen zu HP, ein langer Einstieg und Vorhersehbarkeit nichts ausmachen, kann es auf jeden Fall mal gelesen haben. Es ist zumindest eine kurze Unterhaltung. Den Hype kann ich dann allerdings nicht so ganz nachvollziehen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar

"Dieser großartige Roman erinnert mich nicht nur daran, wie es ist, jung und verliebt in ein Mädchen zu sein, sondern auch daran, wie es ist, jung und verliebt in ein Buch zu sein." John Green

Nicht nur John Green ist verliebt in den wunderbaren Roman "Eleanor & Park" von der US-amerikanischen Autorin Rainbow Rowell. Auch die Leser im englischsprachigen Raum sind hin und weg von der bewegenden und nachdenklich stimmenden Liebesgeschichte mit zwei ganz besonderen Hauptfiguren: Eleanor & Park! Deshalb möchten wir euch zusammen mit dem Hanser Verlag zu einer Leserunde einladen, bei der ihr euch gemeinsam ebenfalls in dieses Buch verlieben dürft.

Mehr zum Inhalt:
Sie sind beide Außenseiter, aber grundverschieden: Die pummelige Eleanor und der gut aussehende, aber zurückhaltende Park. Als er ihr im Schulbus den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig voneinander. Park liest demonstrativ und Eleanor ist froh, ignoriert zu werden. In der Schule ist sie das Opfer übler Mobbing-Attacken und zu Hause hat sie mit vier Geschwistern und einem tyrannischen Stiefvater nur Ärger. Doch als sie beginnt, Parks Comics mitzulesen, entwickelt sich ein Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen sie Kassetten, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann.

Leseprobe | Videos, Bilder & Specials zum Buch

Seid ihr neugierig geworden auf diesen tiefgründigen Jugendroman, der nicht nur die Herzen junger Leser berühren wird? Dann habt ihr jetzt die Möglichkeit, Testleser von "Eleanor & Park" zu werden!* Wir vergeben insgesamt 35 Exemplare des Buches unter allen, die uns die gleich folgende Frage beantworten. Bitte beachtet, dass 25 Exemplare unter allen verlost werden und 10 exklusiv für Blogger reserviert sind. Wenn ihr einen Buchblog habt, gebt bitte den Link mit an.

Die Bewerbungsfrage:

Welches Lied erinnert euch an eure erste große Liebe und wieso?

###YOUTUBE-ID=6ClvMaa5GAg###

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.
Zur Leserunde
Salzstaengels avatar
Hallo ihr Lieben,

Sabrina von Bookwives und ich (Protagonist erlebt) möchten zusammen "Zwei Worte vor und eins zurück" lesen und freuen uns umso mehr, wenn ihr euch uns bei diesem Vorhaben anschließen wollt :)

Am 20.03. geht es los - ein Einstieg in die offene Leserunde ist jederzeit möglich!

Mehr Infos dazu findet ihr hier: http://bookwives.de/2015/03/08/33899/
oder hier: http://protagonist-erlebt.blogspot.de/2015/03/ankundigung-zur-gemeinsamen-leserunde.html

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!
Salzstaengels avatar
Letzter Beitrag von  Salzstaengelvor 4 Jahren
Schon am Freitag startet die Leserunde! Wer mag sich uns anschließen?
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Rainbow Rowell wurde am 24. Februar 1973 in Omaha (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Rainbow Rowell im Netz:

Community-Statistik

in 2,680 Bibliotheken

auf 641 Wunschlisten

von 89 Lesern aktuell gelesen

von 27 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks