Rainer Daus Die Seelenkrüppel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Seelenkrüppel“ von Rainer Daus

Zwei Männer sind sich fremder geworden als fremd, Vater und Sohn. Was andere können, Gefühle zeigen, sich respektieren, durch Worte oder Gesten zeigen, dass der eine dem anderen wichtig ist, können diese beiden nicht. Cornelius Kreutz, 44, der Sohn, hält diese Lieb- und Leblosigkeit nicht mehr aus. Seine Devise: sich frei machen von um frei zu sein für. Sein Ziel: Emanzipation. Der Weg: zurücklassen den, der Belastung ist wie eine Schuld, an der man fast zerbricht.

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Ein sehr mitreißender Roman abends mit Tee und Kerzen

Anja_Si

Der Junge auf dem Berg

Eine Geschichte, die wach rüttelt und wieder und wieder an das appelliert, was wichtig ist. Wer bestimmt deine Gedanken?

Maren_Zurek

Palast der Finsternis

Zu viel, was man schon gelesen hat.

momkki

Zartbitter ist das Glück

Tiefgründig, exotisch und emotionsgeladene Geschichte von fünf Freundinnen die ihren lebensabend gemeinsam auf den Fidschis erleben möchten

isabellepf

Der Vater, der vom Himmel fiel

Britischer und schwarzer Humor bis hin zu brüllender Komik

Hennie

Liebe zwischen den Zeilen

Eine liebevolle Geschichte, wie Bücher unterschiedlichste Menschen verbinden und ihre Leben verändern können.

MotteEnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Seelenkrüppel" von Rainer Daus

    Die Seelenkrüppel
    frauHese

    frauHese

    16. September 2008 um 17:02

    Zwei Männer sind sich fremder geworden als fremd, Vater und Sohn. Was andere können, Gefühle zeigen, sich respektieren, durch Worte oder Gesten zeigen, dass der eine dem anderen wichtig ist, können diese beiden nicht. Cornelius Kreutz, 44, der Sohn, hält diese Lieb- und Leblosigkeit nicht mehr aus. Seine Devise: sich frei machen von um frei zu sein für. Sein Ziel: Emanzipation. Der Weg: zurücklassen den, der Belastung ist wie eine Schuld, an der man fast zerbricht

    Mehr