Rainer Dempf Delete!

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Delete!“ von Rainer Dempf

Das Buch "Delete!" dokumentiert eine Installation in der Wiener Neubaugasse: Vom 6. bis 20. Juni 2005 wurden dort alle Aufschriften, Piktogramme, Firmennamen und Logos mit gelben Folien überklebt und so ein Raum neutraler Signale geschaffen. Die Installation "Delete! Die Entschriftung des öffentlichen Raums" annullierte die appellativen Sprachen der Werbung, um etwas anderes hervortreten zu lassen: architektonische Gefüge, historische Schichtungen, soziale Akteure, lokale Kommunikation, den arbiträren Charakter symbolischer Güter. Essays zu Stadt, Kunst und Zeichen, die in dem Buch "Delete!" versammelt sind, setzten fort, was die Intervention eröffnen wollte: Diskurse zur Medialisierung der Stadt, zum Verhältnis von Schrift und räumlicher Textur, zur Ambivalenz von memorialem Ikonoklasmus und flottierenden Zeichen,.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen