Rainer Doh

 4 Sterne bei 62 Bewertungen
Autor von Mordkap, 1990 und weiteren Büchern.
Rainer Doh

Lebenslauf von Rainer Doh

Bevor Rainer Doh mit "Mordkap" seinen erste Kriminalroman veröffentlichte, hat er bereits eine Vielzahl von Fachbüchern und Aufsätzen zu IT-Themen verfasst. Mit dem Schreiben kennt er sich also aus. Erst seine Liebe zum Norden und der rauhen See, brachte ihm jedoch die Inspiration zu seinem ersten Krimi. Er ist selbst auf der Midnatsol, dem Schiff, auf dem die Handlung seines Romans spielt, gereist und kennt Örtlichkeiten und Abläufe an Bord aus eigener Anschauung. Wenn er nicht gerade auf einer seiner Reisen ist, wohnt er ganz im Süden Deustchlands, in Gräfelfing bei München.

Alle Bücher von Rainer Doh

Mordkap

Mordkap

 (28)
Erschienen am 01.03.2015
1990

1990

 (18)
Erschienen am 31.08.2015
Goldkap

Goldkap

 (16)
Erschienen am 11.09.2017
Mordkap

Mordkap

 (0)
Erschienen am 09.10.2017

Neue Rezensionen zu Rainer Doh

Neu
Traubenbaers avatar

Rezension zu "Goldkap" von Rainer Doh

Rezension für "Goldkap"
Traubenbaervor einem Jahr

"Goldkap" von Rainer Doh (erschienen bei Divan) ist ein Kriminalroman mit historischem Hintergrund.
Die beiden Ermittler Arne und Annelie stehen vor einem ungewöhnlichen Fall: Ein Mann wird tot aufgefunden. Allen Anschein nach war es kein Einheimischer, aber was wollte er sonst in dieser unwirtlichen Gegend? 
Über den Schreibstil habe ich keine klare Meinung: Zum einen gefällt mir, wie historische Begebenheiten in die Handlung eingeflochten wurden. Zudem sind die Handlungsorte so bildhaft beschrieben, dass man sie sich problemlos vorstellen konnte. Trotzdem war es für mich teilweise etwas anstrengend dieses Buch zu lesen: Manche Abschnitte zogen sich wie Kaugummi. Man hatte als Leser das Gefühl, dass die Handlung nicht wirklich voranschreitet. 
Hat man jedoch die langatmigen Kapitel hinter sich gelassen wird man mit einem spannenden und vor allem unvorhergesehenen Ende belohnt.
Ich würde diesen Roman Lesern ans Herz legen, die gerne Bücher mit gut rechachiertem, historischen Hintergrund lesen. Krimifans, die sich auf eine actiongeladene Handlung freuen werden mit "Goldkap" eher weniger Freude haben.

Kommentieren0
6
Teilen
B

Rezension zu "Goldkap" von Rainer Doh

Leider nicht mein Fall
BooksAreGreatvor einem Jahr

Die Beschreibung des Buches hat mich wirklich neugierig gemacht. Deswegen war ich auch sehr gespannt und wollte es unbedingt lesen. Jedoch stellte sich schon nach ein paar Seiten Ernüchterung ein. Es war gleich am Anfang schon sehr schwergängig und ich kam gefühlt gar nicht von der Stelle. Immer wieder musste ich Pausen machen und quälte mich regelrecht durch das Buch. Es war noch nicht mals in erster Linie die Geschichte, sondern der ermüdende Schreibstil.

Die Geschichte an sich ist eigentlich ganz interessant. Die Zeitsprünge haben mir gut gefallen, so kam Abwechslung in das Buch.

Noch ein schöner Aspekt ist die Beschreibung der Landschaft und der Leute dort. Das ist gelungen, weil man es sich gut vorstellen kann.

Mit den Ermittlern wurde ich über eine recht lange Strecke nicht wirklich warm. Jedoch hat sich das später gelegt. Wie so oft spielt deren Privatleben und Vergangenheit eine Rolle. Das hat hier noch für einen halben Stern mehr gesorgt, denn das passte ganz gut in den Gesamtkontext.

Die historischen Aspekte des Romans haben mir noch am besten gefallen. Man lernt hier einiges, was ich zuvor gar nicht wusste. Schön ist auch die Einbindung aktueller Probleme, die noch durch die Kriegszeit verursacht wurden.

Insgesamt kann ich dem Buch nur 2,5 Sterne geben, die ich auf 3 aufrunde. Ich konnte mit dem Schreibstil leider nicht viel anfangen. 

Kommentieren0
0
Teilen
NiliBine70s avatar

Rezension zu "Goldkap" von Rainer Doh

Gold oder nicht Gold, das ist hier die Frage!
NiliBine70vor einem Jahr

Inhalt:

In Nordnorwegen, 300 km hinter dem Polarkreis, zeigt sich unerwartet schönstes Sommerwetter, welches eigentlich die Laune hebt. Doch dann taucht eine Wasserleiche auf und zerstört Kommissar Arne Jakobson die Sommerlaune gewaltig. Als Mörder des deutschen Hobby-Archäologen kommen einige in Frage. Doch die Gerüchte um einen riesigen Goldschatz der Wehrmacht, der in einem Bunker liegen soll, richten das Augenmerk auf einen ganz anderen Kreis.

Doch dann verändert ein weiterer Mord alles.

Meine Meinung:

Gold oder nicht Gold, das ist hier die Frage!

Die Kurzbeschreibung hatte mich gleich angesprochen und ich freute mich deswegen sehr, dass ich für Spread & Read diesen 2. Teil der Krimi-Reihe lesen durfte.

Die Ansiedlung in Norwegen fand ich sehr ansprechend, weil ich finde, dass das nordische Setting sehr viel für Krimis/Thriller tut. Die Stimmung ist gleich „duster“, man hat direkt Bilder vor Augen. Auch wenn bei „Goldkap“ bei der eigentlichen Geschichte ja Sommer ist ;-) Trotzdem, ich finde es immer sehr vorteilhaft, wenn man im Kopfkino gleich passende, sprechende Bilder vor Augen hat.

Auch hat mich die Tatsache, dass ein Wehrmachts-Schatz eine Rolle spielen sollte, sehr angesprochen und gelockt. Ich fand zudem, dass das Cover dazu wirklich sehr gut passt. Diese reduzierten Farben haben mich ein Stück weit an anchcolorierte Filmaufnahmen aus den Kriegsjahren erinnert.

Der Einstieg mit der Vorgeschichte in der Vergangenheit, dem Konvoi der Wehrmacht, der verunglückt und dann der Sprung wieder in die Gegenwart war schon recht gut, doch irgendwo litt dann die Spannung darunter. Vielleicht, wenn es kürzer, nicht so ausschweifend gewesen wäre, hätte mich das alles mehr erreicht, genau wie hinterher die Entwicklungen. So muss ich leider sagen, dass ich streckenweise überlegt habe, höre ich auf, doch das wäre dann doch nicht fair gewesen.

Allerdings muss ich schon sagen, dass dem Autor seine Kenntnis des Nordens hilft, denn so kann er den Leser sehr wohl mitnehmen nach Tromso und in die Umgebung

Ich kann jetzt auch nicht beurteilen, ob mir vielleicht das Vorwissen aus „Mordkap“ weitergeholfen hätte oder ich dadurch einen besseren Zugang gehabt hätte.

So jedoch bin ich nicht richtig warm geworden mit Arne und Amelie und der Geschichte.

Fazit:

Auch wenn mich die Geschichte jetzt nicht so erreicht hat, denke ich, dass für Fans des Nordens und der Krimis, die in dieser Region spielen, „Goldkap“ein unterhaltsamer Krimi ist.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
SpreadandReads avatar
Du dachtest, Goldrausch gibt es nur in Amerika und Norwegen ist ein langweiliges Land? Dann ermittle zusammen mit Kommissar Arne Jakobson in einem vertrackten Mordfall und lass dich eines besseren belehren, denn seit die Gerüchte über einen Wehrmachtsgoldschatz umgehen, ist es in Nordnorwegen alles, aber nicht langweilig. Gott und die Welt sind auf den Beinen, naja, bis auf die eine oder andere Leiche, aber das lest ihr besser selbst!

Inhalt:
Nordnorwegen – 300 Kilometer hinter dem Polarkreis, tiefe Fjorde, gewaltige Bergmassive und ganz unerwartet bestes Sommerwetter.
Arne Jakobson ermittelt wieder: Gerade erst zum Kommissar befördert muss er nun einen vertrackten Fall lösen. Das Mordopfer, das Fischer aus dem Fjord ziehen, war ein Hobby-Archäologe aus Deutschland, der eine verfallene Bunkeranlage aus dem Zweiten Weltkrieg restaurierte.
Verdächtige gibt es viele – erst recht als Gerüchte die Runde machen, im Bunker sei ein riesiger Goldschatz der Wehrmacht verborgen. Hat der Mord etwa mit dem Gold zu tun?
Möglicherweise sind der undurchsichtige Pfarrer, der zwielichtige Bauunternehmer und ein finnisches Gangster-Trio hinter dem Gold her. Als die Medien die Sache aufgreifen, beginnt in Nordnorwegen ein regelrechter Goldrausch, und sogar die norwegische Nationalbank mischt sich ein. Aber dann passiert mitten in Tromsø ein weiterer Mord und Arne wird klar, dass er auf einer ganz falschen Fährte ist.








Hier geht's zu Leseprobe










Seid ihr neugierig geworden und habt Zeit für einen regen Austausch in den nächsten Wochen? Dann bewerbt euch jetzt auf eines von 5 Taschenbüchern und werdet Teil einer außergewöhnlichen Leserunde.

Um euch zu bewerben, beantwortet bitte folgende Frage:

Was fasziniert dich besonders an Norwegen?

Wir freuen uns sehr auf eure Bewerbungen.


Kleingedrucktes:
Die Bewerbung verpflichtet euch automatisch zur zeitnahen Teilnahme an der Leserunde, welche das Bearbeiten der Leseabschnitte und eine Rezension umfasst. Erwiesene Nichtleser werden nicht berücksichtigt. Ebenfalls werden keine Profile berücksichtigt, die nicht min. 3 Rezensionen enthalten und/oder nicht öffentlich einsehbar sind.
Zur Leserunde
RainerDohs avatar
Hallo liebe Lesefreunde,

ihr habt ein Faible für nordische Krimis? Dann seid ihr hier genau richtig in der Leserunde meines Krimidebüts. „Mordkap“ spielt auf den norwegischen Hurtigruten. Seit 1893 ist das die traditionelle Postschifflinie Norwegens. „Hurtigruten“ bedeutet zu Deutsch „Die schnelle Route“ und verbindet die einzelnen, an der 2700 Kilometer langen Küste Norwegens gelegenen Orte. Heute fahren auf dieser Route auch kombinierte Fracht- Passagier und Kreuzfahrtschiffe. Und auf einem dieser Dampfer, der  MS Midnatsol, spielt mein Roman.
Mitten im Winter, im Schneesturm und bei minus 20 Grad, kämpft sich die Kriminalpolizei aus Tromsø durch zum nächsten Halt des Kreuzfahrtschiffs MS Midnatsol. Auf dem Dampfer ist ein deutscher Tourist ums Leben gekommen. In Skjervøy wollen die Ermittler an Bord gehen um den Fall zu untersuchen. Zunächst deutet vieles auf Selbstmord hin. Doch nachdem kurz darauf ein weiterer Passagier um sein Leben ringt, kann Arne Jakobson, zuständiger Polizist aus der kleinen Hafenstadt, einen Mord nicht mehr ausschließen.
Aber nicht nur die norwegische Kriminalpolizei interessiert sich für den Fall. Schon bald machen sich auch der russische sowie der amerikanische Geheimdienst und sogar das BKA auf den Weg an die norwegisch-russischen Grenze, um dort die MS Midnatsol trotz des Schneesturms zu erreichen…

Neugierig geworden? Dann gehts hier zur Leseprobe.

Ich freue mich auf euch!

Euer Rainer Doh


Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 3 Jahren
Zur Leserunde
Divan_Verlags avatar
Hallo liebe LesefreundInnen,

1990 hatte man noch ganz andere Sorgen

Über die politischen Hintergründe wissen wir sicher alle genug, doch habt ihr Lust zu erfahren, wie sich die Wende auf den Mikrokosmos einer kleinen Familie ausgewirkt hat? Dann meldet euch jetzt an für die Leserunde zum neuen Buch von Rainer Doh.

Darum geht es:

Heckenheim im Heckental: eine ruhige Kleinstadt in Baden-Württemberg. Die gutbürgerliche Familie Käfer lebt in offenbar geordneten Verhältnissen: Gottfried Käfer leitet ein anerkanntes Busreiseunternehmen, Tochter Veronika war jahrgangsbeste Auszubildende in der Bausparkasse und immer brav und anständig. Spät, aber nicht zu spät, lernt Veronika ihren Mann Paul kennen, der sich durch die Heirat mit Veronika eine gesicherte Existenz aufzubauen erhofft. Zwar macht sich Paul in dem Reisebüro seines Schwiegervaters überraschend gut, mit dem ersehnten Nachwuchs hingegen klappt es jedoch nicht einmal in der Stuttgarter In- Vitro-Fertilisations-Praxis. Als sich 1989/1990 die Ereignisse überschlagen, bewegt das nicht nur die Republik. Auch für Familie Käfer eröffnen sich unerwartet neue Perspektiven. Gottfried Käfer sieht in der neuen Reisefreiheit eine Chance für sein Reisebüro und will mit Filialen in den neuen Bundesländern am ganz großen Rad drehen. Und Veronika? Sie erkennt plötzlich ihre Möglichkeit, den innigen Kinderwunsch doch noch auf natürlichem Wege zu verwirklichen, wenn auch nicht mehr ganz so anständig. Doch so wie geplant funktioniert das alles sowieso nicht...

Neugierig geworden? Dann gehts hier zur Leseprobe

Wir freuen uns auf euch!

Eure Susanne vom Divan-Verlag
britta70s avatar
Letzter Beitrag von  britta70vor 3 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 75 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks