Rainer Dresen Kein Alkohol für Fische unter 16

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(5)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kein Alkohol für Fische unter 16“ von Rainer Dresen

Bi§(§) zur Gerichtsverhandlung Justitia scheint eine Menge Sinn für Humor zu haben. Wie könnte es sonst sein, dass sich die kunterbunte Welt des Rechts als unerschöpflicher Quell der Heiterkeit erweist? Kernige Hefeteilchen, nackte Gartenzwerge, bissige Eichhörnchen oder der Altweibersommer - kaum zu glauben, was alles vor Gericht gezerrt wird. Anne Nina Schmid und Rainer Dresen stellen ausgewählte Highlights der Rechtsprechung vor: spektakuläre Rechtsfälle, kuriose Klagen, absurde Urteile und skurrile Gesetze.

Ich bin doch etwas enttäuscht, fängt gut an, lässt dann aber extrem nach. Schade.

— StMoonlight

Stöbern in Humor

Pinguine sind kitzlig, Bienen schlafen nie, und keiner schwimmt so langsam wie das Seepferdchen

Ein handliches, süßes und lehrreiches Büchlein mit wahnsinnig tollen Illustrationen.

Niccitrallafitti

Manche mögen's steil

Etwas Romantik, etwas Bergsteigererlebnis und ein vorhersehbares Ende konnten mich dieses Mal nicht völlig überzeugen.

sommerlese

Wie wir Katzen die Welt sehen

Unterhaltsames und lehrreiches Buch, für uns als Katzenpersonal ein muss.

rebell

Fernverkehr

Ein Buch mit einer sehr guten Mischung aus Humor und Emotionen - empfehlenswert!

angi_stumpf

"Schlagen Sie dem Teufel ein Schnäppchen"

Kurzweilig, witzig, unterhaltsam.

Hermione27

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurioses aus der (Rechts)Welt

    Kein Alkohol für Fische unter 16

    StMoonlight

    23. August 2017 um 13:20

    Die Anwälte Rainer Dresen und Anne Nina Schmid haben unter dem Titel „Kein Alkohol für Fische unter 16“ skurrile Gesetze und Urteile gesammelt. Obwohl Gesetze nun einmal oft staubtrocken sind, habe die beiden es geschafft hier eine bunte und interessante Sammlung zusammenzustellen, sowie diese anschaulich zu erklären. Es handelt sich hier nicht um Gesetzestexte, die 1:1 abgeschrieben wurden, sondern quasi um Auszüge samt, teils witziger, Erklärungen. Je weiter in dem Buch allerdings gelesen habe, desto mehr trocknete der Humor der Autoren ein. Es wurde schnell langweilig, was ich eben dem nachlassenden Humor zuschreibe. Die Kapitel sind gut gegliedert und lustig gemacht ist das „Rechtsquiz“, welches sich am Anfang der Kapitel befindet. Hier gibt es dann eine Frage, zum Thema Recht, mit Antwortmöglichkeiten und natürlich auch die passende Auflösung. Leider aber nichts wirklich Besonderes. Ich hätte mir hier eher „kuriose Begrifflichkeiten aus der Gesetzgebung“ oder etwas in der Richtung vorstellen können. Für Zwischendurch eine ganz nette Lektüre mit mäßigem Humor.

    Mehr
  • Rezension zu "Kein Alkohol für Fische unter 16" von Rainer Dresen

    Kein Alkohol für Fische unter 16

    justitia

    29. November 2012 um 15:19

    Bei "Kein Alkohol für Fische unter 16" von den beiden Anwälten Rainer Dresen und Anne Nina Schmid handelt es sich um ein nettes kleines Büchlein, in dem skurrile Urteile, Klagen sowie Gesetze auf humorvolle Art und Weise dargestellt werden. Leider schafften es die Autoren nicht diesen Humor über das gesamte Büchlein hinweg beizubehalten, so dass das Buch schnell als langatmig empfunden wird. Schade eigentlich. Dennoch ist es ein nettes Büchlein für zwischendurch und der ein oder andere Schmunzler kommt dem Leser dann doch über die Lippen. ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Kein Alkohol für Fische unter 16" von Rainer Dresen

    Kein Alkohol für Fische unter 16

    parden

    13. May 2012 um 19:42

    § STRECKENWEISE § DURCHAUS § AMÜSANT § Rainer Dresen und Anne Nina Schmid, beide Rechtsanwälte in einem Medienunternehmen, haben im Laufe ihres Berufslebens von vielen kuriosen Begebenheiten des Rechtslebens gehört und manche sogar selbst erlebt. In diesem Buch haben sie allerlei Kurioses zusammengestellt: ungewöhnliche Klagen, Urteile, Gesetze und rechtliche Begriffe. Trotz staubtrockener Gesetzestexte gibt es hier durchaus Amüsantes und Staunenswertes zu entdecken, allerdings nur streckenweise... Bemüht haben sich die Autoren um eine abwechslungsreiche und doch strukturierte Aufteilung in verschiedene Themenbereiche. Zu Beginn eines jeden Kapitels erwartet den Leser ein Rechtsquiz, bei dem er herausfinden soll, welche Bedeutung einem bestimmten Begriff zuzuordnen ist. Dabei finden sich durchaus witzige Alternativen, wie z.B. bei den Begriffen "Handschenkung" (Antwort b: Begriff aus dem Transplantationsgesetz), "Haustürgeschäft" (Antwort a: Kavaliersdelikt unter Hundehaltern) oder "Angstklausel" (Antwort a: Kleingedrucktes im Arbeitvertrag für Mafiaangestellte)... Abgesehen davon gab es einige interessante, z.T. offensichtlich augenzwinkernde Urteilsbegründungen der Richter, einmal sogar in Versform, was deutlich macht, dass auch Richter nur Menschen sind. Manchesmal kam ich ins Staunen, wegen was für "Delikten" Gerichte bemüht werden, doch auch im Strafmaß gab es Staunenswertes. Wusste ich bislang doch nicht, dass z.B. bei einer gerechtfertigten Reisebeschwerde dem Kläger ein höherer Betrag zuerkannt werden kann, als die Reise überhaupt gekostet hat. Bei manchen Klagen fehlte allerdings der Zusammenhang bzw. habe ich so manchesmal das Urteil vermisst. Die letzten 30 Seiten schließlich waren für mich recht langweilig und kaum noch amüsant, und der Eindruck drängte sich auf, dass dort noch einiges zum Füllen der Seitenzahlen aufgelistet wurde. Diese letzten Seiten hinterließen daher eher einen etwas schalen Beigeschmack. Ansonsten aber ein streckenweise durchaus amüsantes Buch, das sich locker zwischendurch lesen lässt.

    Mehr
  • Frage zu "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt" von Stephan Orth

    Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt

    goflo07

    Hallo
    ich suche für meinen Freund ein Buch, welches so ähnlich ist wie "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt". Könnt ihr mir etwas in dieser Richtung empfehlen?

    • 5
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks