Rainer Erb Die Legende vom Ritualmord

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Legende vom Ritualmord“ von Rainer Erb

§Bis ins 20. Jahrhundert bildeten Mord- und Blutlgenden eine tödliche Gefahr für die Juden. Von England im 12. Jahrhundert ausgehend, verbreitete sich die Ritualmordbeschuldigung Europa und löste regelmäßig Verfolgungen aus. Zahlreiche der angeblichen Mordopfer wurden - zum Teil mit Duldung der Kirche - als Märtyrer verhert.§Die Legende enthält im Kern Folgendes: Den Juden wird vorgeworfen, alljährlich zur Osterzeit Christenkinder, vor allem Knaben, aus Haß gegen Christus und die Christenheit zu rauben oder zu kaufen, sie langwierigen Martern auszusetzen, sie schließlich zu ermorden, um ihr Blut für religiöse Zermenoien zu verwenden.§Mit diesem Band soll ein Beitrag zur Klärung der Frage geleistet werden, auf welchen Wegen der Vorwurf des Ritaulmords im Mittelalter entstehen konnte und welche Gründe es waren, die über Jahrhunderte an ihm festhalten ließen.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen