Rainer Erler

 3,4 Sterne bei 21 Bewertungen
Autor von Fleisch, Das Blaue Palais. Unsterblichkeit und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Rainer Erler

Rainer Erler gehört als Autor wie als Filmemacher unbestritten zu den Größen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die FAZ bezeichnet ihn als »prophetisch« und »Visionär des deutschen Films«. Der Schriftsteller, Regisseur und Produzent wurde 1933 in München geboren. Zu seinem schriftstellerischen Werk zählen neben 14 Romanen zwei Dutzend Erzählungen und Kurzgeschichten – darunter der Roman Fleisch (1979), mit dem er große Bekanntheit erlangte. Für viele seiner preisgekrönten Filme schrieb er nicht nur das Drehbuch, sondern auch die Romanfassung. Rainer Erler gilt als einer der bedeutendsten Filmemacher deutschsprachiger Science-Fiction-Filme sowie als Begründer des heute hochpopulären Subgenres »Wissenschaftsthriller«. Insgesamt erhielt er 24 nationale Preise und Auszeichnungen und vier Literaturpreise für Erzählungen. 2004 wurden ihm für sein Lebenswerk das Bundesverdienstkreuz am Bande und der Deutsche Phantastik Preis verliehen. Rainer Erler lebt heute nach wie vor in Oberbayern, überwiegend jedoch in West-Australien.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Rainer Erler

Cover des Buches Fleisch (ISBN: 9783926126573)

Fleisch

 (8)
Erschienen am 01.06.2006
Cover des Buches Rainer Erler: Fleisch (ISBN: 9783360000590)

Rainer Erler: Fleisch

 (1)
Erschienen am 01.01.1987
Cover des Buches Delay - Verspätung., (ISBN: B001G67EOM)

Delay - Verspätung.,

 (1)
Erschienen am 01.01.1982
Cover des Buches Das Genie (ISBN: 9783926126580)

Das Genie

 (1)
Erschienen am 01.06.2006
Cover des Buches Das Blaue Palais 1 (ISBN: 9783943824865)

Das Blaue Palais 1

 (0)
Erschienen am 07.10.2013
Cover des Buches Todesmünze (ISBN: 9783943824810)

Todesmünze

 (0)
Erschienen am 21.10.2013
Cover des Buches Das Blaue Palais 2 (ISBN: 9783943824698)

Das Blaue Palais 2

 (0)
Erschienen am 07.05.2014

Neue Rezensionen zu Rainer Erler

Cover des Buches Die Kaltenbach-Papiere (ISBN: 9783442414604)Leseherzs avatar

Rezension zu "Die Kaltenbach-Papiere" von Rainer Erler

Zu langatmig
Leseherzvor 4 Jahren

Geheime Dokumente, die brisante Inhalte zeigen und doch als “harmlos” gelten sollen, kann man nicht vertrauen! Doch wenn dem BKA Dinge zugespielt werden, was ist da das Leben noch wert?

Kaltenbach will raus aus dem Geschäft, Zeit mit seiner Tochter Sharon verbringen. Jedoch holt ihn die Vergangenheit ein. Nachdem ein  Attentat auf seine Familie missglückte, zog er sich an die Atlantikküste zurück. Doch Tom Severin, ein Hamburger Journalist, gewinnt das Vertrauen Sharons und kommt an gefährliche Hinweise. Sharon bändelt mit Tom an, doch für sie bricht eine Welt zusammen, als sie die Wahrheit über ihren Vater erfuhr und tut alles dafür, seine Pläne zu vernichten. Doch bezahlt sie selbst einen sehr hohen Preis, verliert einen Vertrauten und muss sich nun einem Menschen anvertrauen, den sie nicht kennt und ihr die Freiheit verspricht…

Das Buch ist schwer zu lesen, man brauch viel Ruhe dafür. Leider packt es mich nicht so, dass ich es kurz vor Ende nun doch abbrechen musste.

Kommentieren0
11
Teilen
Cover des Buches Fleisch (ISBN: 9783926126573)Buechernarr_aus_Leipzigs avatar

Rezension zu "Fleisch" von Rainer Erler

Lesenswert!!!
Buechernarr_aus_Leipzigvor 4 Jahren

Der Mensch als Individuum besitzt für einige Leute keinen Wert. Was zählt sind ihrer Organe, die sich lukrativ auf dem Schwarzmarkt verkaufen lassen. Was passiert, wenn du selbst in die Machenschaften von Organhändler gerätst und gerade so entkommen konntest. Und hier fängt die Geschichte an und entwickelt sich zu einem aktionsreichen Drama. 
Wie sich die Geschichte entwickelt, müsst ihr selbst lesen. 😊

Weitere Gedanken zum Thema Organhandel:

Organhandel ist als solches ein sehr interessantes Thema. Menschen, denen durch Organversagen der unmittelbare Tod droht, ändern ihre moralischen Prioritäten. Das Überleben hat nun Vorrang über alle anderen moralischen Wertesysteme. 
Verstärkt wird dieses Phänomen, wenn über legalem Weg keine Organimplantation zustande kommt. Was sind dann tausende Euro, für weitere Lebensjahre ohne moralischer Verantwortung?
Wie sieht es aus, mit der moralischen Wertung der Organhändler, denen das Kapital höher wiegt, als das Leben eines Menschen?


Das Buch ist kein Sachbuch, behandelt daher nicht die Komplexität von Organhandel oder Organimplantation und ist auch nicht das Anliegen des Buches. "Fleisch" ist dennoch ein interessante und spannende Geschichte mit nachdenklichem Charakter. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Kaltenbach-Papiere (ISBN: 9783442414604)Stephanuss avatar

Rezension zu "Die Kaltenbach-Papiere" von Rainer Erler

Waffenschmuggel, Mord und Liebe
Stephanusvor 5 Jahren

Istvan Kaltenbach, ein Waffenhändler, will seinen Lebensabend mit seiner einzigen Tochter Sharon in Portugal genießen, als der BND seine Hilfe benötigt, um drei Atombomben unschädlich zu machen. Gleichzeitig schleicht sich der Journalist Tom, der bereits einen Enthüllungsartikel über Kaltenbach geschrieben hat, in dessen Leben und verliebt sich in Sharon. Kaltenbach will Tom loswerden und benutzt ihn für die Suche nach den Atombomben. Zusammen mit Sharon gerät er in ein undurchsichtiges Intrigenspiel und als Tom, vermeintlich, mit Kaltenbachs Mercedes in die Luft fliegt, wird Sharon entführt. Toms Ehefrau Eva tritt auf den Plan und recherchiert weiter und immer mehr verdichtet sich, dass Kaltenbach ein falsches Spiel spielt und die Bomben nicht abliefern, sondern verkaufen will. Es kommt schließlich zu einem letzten Showdown in der Wüste

Der Autor zeichnet zunächst seine Hauptfiguren sehr präzise und lässt den Leser eintauchen in die Welt des Waffenschmuggels. Die Handlung ist ein wenig zu überschaubar und wird gegen Ende immer abstruser um schließlich einige Fäden und Fragen offen zu lassen. Gut gelungen ist die Aufteilung in zwei Teile, den ersten mit Tom und nach dessen vermeintlichem Tod den Teil mit Eva als Handelnde, wobei letzterer dann immer mehr an Logik und Plausibilität verliert.

Mit einigen Mängeln und teils zu langatmig. Daher für mich gerade noch Durchschnitt.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks