Rainer Erler Fleisch

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fleisch“ von Rainer Erler

Der Roman, nach dem der Kultfilm gedreht wurde: Auf der Hochzeitsreise durch den Südwesten der USA gerät ein junges Paar in einen Albtraum – aus heiterem Himmel werden die beiden von einem Krankenwagen verfolgt, der Mann entführt. Seine Frau, eine deutsche Studentin, entgeht dem Anschlag nur mit knapper Not. Dank der selbstlosen Hilfe eines Truckers gelingt es ihr, einem weitverzweigten Syndikat auf die Spur zu kommen, das mit Organhandel Millionen verdient. Fleisch wurde von Rainer Erler als Produzent & Regisseur mit Jutta Speidel in der Hauptrolle verfilmt und lief äußerst erfolgreich in 127 Ländern in den Kinos und schließlich weltweit im Fernsehen. Der Film wurde mit der 'Goldenen Nymphe' des Festivals von Monte Carlo ausgezeichnet, die Romanvorlage erreichte Bestsellerstatus.

Genial war auch die Verfilmung aus den 80er Jahren mit Jutta Speidel und ???. War damals noch ein Kind, hatte keine Ahnung was Organhandel überhaupt bedeutet und völlig gefesslelt von dieser Geschichte

— Dilbertine
Dilbertine

Stöbern in Fantasy

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

Fallen Queen

Für mich leider eine eher langweilige Geschichte mit nervigen Charakteren, die mich nicht begeistern konnte. Schade :(.

Buecherwunderland

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

Die unsichtbare Bibliothek

War nicht mein Fall....

Bergbaron

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fleisch" von Rainer Erler

    Fleisch
    Heike110566

    Heike110566

    "Was ist der Mensch wert, so in Dollar und Cent?", dass ist die Frage, die in diesem Thriller, erschienen in der Erstausgabe 1979, immer wieder aufgeworfen wird. "Fleisch" - ein Thriller von Rainer Erler, der damals Ende der 1970er und Anfang der 1980er Jahre Kult wurde. Der Film, ebenfalls von Rainer Erler, der auch Regisseur ist, gemacht, wurde in vielen Ländern der Welt ausgestrahlt. Die Studentin Monica heiratet ihren Kommilitonen Mike. Zusammen gehen sie von New York aus westwärts auf Hochzeitsreise, erkunden mehrere Wochen die USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, wie es immer so schön heißt. Monica, die Deutsche ist und erst zu Studienbeginn nach NY übersiedelte, soll so dieses riesige Land und die Vielfalt kennenlernen. Sie sind glücklich miteinander. Angekommen im Südwesten der USA, in New Mexico, beschließen sie eine Nacht im "Honeymoon-Inn", einem kleinen Motel kurz hinter Las Cruces, in der Nähe von El Paso, zu verbringen. - Traumhaft war die Reise bislang, aber nun ... Nun wird sie zum Alptraum. Völlig unerwartet ist plötzlich ein Ambulanz-Wagen mit Rotlicht und Sirene hinter ihnen her, macht regelrecht Jagd auf die beiden. Mike wird von der Ambulanz gekidnappt. Monica kann entkommen. Sie kehrt ins Motel zurück, doch die Besitzerin behauptet sie nicht zu kennen. Ihr Auto, ihre Papiere, ihre Sachen: alles verschwunden. - Was ist hier passiert, fragt sich Monica. - Die Motelbesitzerin sagt, sie ruft die Polizei, damit sie das klären. Aber statt der Polizei erscheint wieder diese Ambulanz und jagt sie. Die junge Frau entkommt, stellt sich mitten in der Nacht auf den nahegelegenen Highway und stoppt einen Wildcatler, den Trucker Bill Michalski. Bill ist absolut nicht begeistert, hat er doch eine Terminfracht mit 22 Tonnen Rinderhälften für New York im Trailer. Und nun diese junge Frau mit dieser unglaublichen wilden Story dazu. - Bill beschließt ihr zu helfen und gemeinsam drehen sie den Spieß um, gehen auf Jagd nach den Entführern. Begeben sich auf den Weg, den auch Mike genommen hat. Und dabei stossen sie auf die Frage nach dem Warum diese wilde Horrorstory, Mikes Entführung durch eine Ambulanz, geschah: Organhandel. Mike soll ausgeschlachtet werden und seine Innereien verkauft. Erler zeigt auf, wie wenig Ethik und Moral in der kapitalistischen Gesellschaftsordnung zählen und wie wenig auch ein Menschenleben, wenn es um Profite geht, zählt. Die Organhandelsmafia geht hier soweit, dass sie völlig gesunde Menschen einfängt, um sie dann auszuschlachten und die Organe einzeln an entsprechend zahlungskräftige Kunden verkaufen. Ein Thriller, ein Roman, in der Form eine fiktive Geschichte - aber leider: dennoch keine erdachte Fantasygeschichte, sondern realitätsbezogen.

    Mehr
    • 2