Rainer Groothuis Papperlapapp

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(3)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Papperlapapp“ von Rainer Groothuis

Für Rainer sind Bücher mehr als Kulturgut. Sie sind Objekte der Begierde, die Marktgesetzen gehorchen! Für die sich die Welt - leider - nicht anders dreht als für Joghurt oder Jeans. Die sich nur dann verkaufen, wenn man die Psyche der Verbraucher und die ungeschriebenen Gesetze der Marktwirtschaft kennt. Auf dieser Klaviatur spielt er selbst begnadet. Seit vielen Jahren. Und heimst dafür Preise ein.§Auf dicken Pappen findet die erste Begegnung der meisten Menschen mit dem Medium Buch statt. Eine elementare bissfeste Erfahrung. Oft der Beginn einer langen Freundschaft.§So packt Rainer Groothuis die grundlegenden Antworten auf einige der ewigen Fragen rund ums Buch auf stabile Pappe. Zum Zähneausbeißen. Zum Auf-den-Tisch-Hauen gegen die Vorurteile, die sich hartnäckig halten. Wie zum Beispiel, dass Marken in unserer Branche nicht funktionieren. Klartext auf 20 dicken Seiten. Ein Buch, das in seiner kurzen Projektgeschichte viele Namen hatte: "Notabene" z.B. oder "Hurenkinder". Jetzt heißt es Papperlapapp - die Anregungen, die Sie daraus mitnehmen, sind nicht von Pappe!

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Papperlapapp" von Rainer Groothuis

    Papperlapapp
    Buecherviech

    Buecherviech

    29. May 2010 um 22:57

    Ein Buch über Bücher, über ihre Herstellung und das Design, darüber wie sehr die Form den Erfolg mitbestimmt, weil eben die Wahrnehmung bei der Aussuchen des Lesestoffs (s)eine Rolle spielt. Der Pappband vermittelt eine gute Übersicht für Buchhändler, Verlagsleute und Neugierige, die Bücher lieben. Ausserdem ist er eben schön bunt und anschaulich, ein Bilderbuch zum Spass und Lernen, das eben vor allem über das visuelle arbeitet und Beispiele bringt.

    Mehr
  • Rezension zu "Papperlapapp" von Rainer Groothuis

    Papperlapapp
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. January 2010 um 10:57

    Mogelpackung Ok, ich habe mir das "Buch" bei Jokers als Restseller bestellt und nicht auf die Angabe der Seitenzahl geachtet, aber das hier war ein schlechter Witz. Die Beschreibung: Antworten auf einige der ewigen Fragen rund ums Buch und seinen Verkauf. Für Büchermenschen und neugierige Leser. Das weltweit kürzeste Verführbuch. Für alle jene, die wissen wollen, warum manche Bücher ihren Markt erreichen und begeistern - und viele nicht. Hatte eigentlich ein kleines Büchlein über Marketing, Verkaufsstrategien, Product Placement etc. erwartet. Evtl. auch ein bisschen, wie die Psyche von uns Leseratten manipuliert wird, durch tolles Cover etc. um uns zum Kauf zu animieren. Quasi Insiderwissen der Buchhändlergilde. Bekommen habe ich ein 20 Seiten winziges Pappbüchlein, das an ein Buch für Kleinstkinder erinnert. Enthalten ist eigentlich nichts. Kurze nichtssagende Statements über die Umschlaggestaltung, den Wiedererkennungswert von Verlagen, der Kunst des Klappentextes und dem Lob auf die Qualität des Buchdrucks sind alles. Zum Glück hat mich diese 10min Lektüre nur 2.50 € gekostet. (Rezension vom 21.08.2009)

    Mehr