Rainer Gross Der Kaiser spuckt Wasserbögen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Kaiser spuckt Wasserbögen“ von Rainer Gross

Diese Stadt ist ein Knotenpunkt. Zeiten kreuzen sich: die Historie, der Zeitgeist, die Biografie des Dichters. Kindheit und Alter überschneiden einander, Enge und Weite, Vision und Nüchternheit, Schwabenstolz und Weltbürgertum. Sie hat alles, was eine Metropole ausmacht, aber merkwürdig inselhaft. Eine - numerische - Großstadt, in der man vom Großstadtleben träumen kann. Die Gedichte erzählen vom Leben in ihr, von Aufbruch und Heimkehr, von Orten, Menschen und Dingen, von Träumen und harter Realität. Im Widerstreit von eigener Erfahrung und Vorgegebenem findet der Dichter zu seiner persönlichen Geschichte in und mit dieser Stadt - und nicht zuletzt zu einem Gefühl von Heimat.

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen