Rainer Gross Kettenacker

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(4)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kettenacker“ von Rainer Gross

In Kettenacker, einem kleinen Dorf auf der Schwäbischen Alb, entdeckt der pensionierte Lehrer Mauser ein Skelett. Kommissar Greving nimmt die Ermittlungen auf. Schon bald stellt sich heraus, dass es sich um die Leiche eines Mädchens handelt, das in den 1930er Jahren spurlos verschwand. Nur mit Mausers Hilfe kommt der Kommissar gegen die Mauer des Schweigens der Dorfbewohner an. Was soll hier vertuscht werden? Und welche Rolle spielt Mausers eigene Familie in dieser Geschichte? Der Fall lässt Mauser nicht mehr los. Bis er letztlich feststellen muss, dass die Schatten der Vergangenheit länger sind als gedacht. (Quelle:'Flexibler Einband/08.08.2011')

Stöbern in Krimi & Thriller

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

Totalausfall

Furioser Pageturner! Absolut lesenswert, großartig. Chapeau!

DreamingBooks

Die Verlassene

eine spannende Idee, phasenweise etwas langatmig

Kaffeetasse

Böse Seelen

Solider Thriller, konnte mich aber nicht richtig mitreißen.

JuLe_81

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kettenacker" von Rainer Gross

    Kettenacker
    Phil Decker

    Phil Decker

    03. July 2012 um 22:32

    Konnte von dem Buch nicht lassen und habe es fast in einem Rutsch gelesen. Fasziniert war dabei nicht das frueh erkennbare Ende, sondern die Darstellung und der Erfindungsreichtum der beiden Hauptakteure. Ein etwas anderer Krimi für anspruchsvolle Leser. Hoffe, das Duo schafft im jetzt schon fortgeschrittenen Alter noch einen weiteren Fall. War mir allerdings nicht ganz klar, in welcher Zeit der Krimi spielt.

    Mehr
  • Rezension zu "Kettenacker" von Rainer Gross

    Kettenacker
    Gruenente

    Gruenente

    25. March 2012 um 19:44

    Nach 100 Seiten abgebrochen. Der Inhalt packte mich nicht, die Hauptperson stiess mich ab. Ich kann damit nichts fangen

  • Rezension zu "Kettenacker" von Rainer Gross

    Kettenacker
    hebersch

    hebersch

    01. November 2011 um 10:52

    Genial, wie der Autor einen scheinbar zufälligen Leichenfund, der sich als ermordetes Mädchen aus der Zeit des 3. Reiches herausstellt, in Vergangenheit und Gegenwart verknüpft. Der ehemalige Lehrer und Heimatforscher entdeckt zufällig die Leiche. Dabei handelt es sich um eine verschwundene Cousine, ein "Bäsle" wie man hier sagt. In seinem früheren Buch wurde auch schon auf seine im Rahmen der Rassenprogramme im Nationalsozialismus ermordete Schwester eingegegangen. Hier finden die Fäden zusammen. Gemeinsam mit dem ermittelnden Kommisar des früheren Falles wird ein unangenehmes Stück deutscher Geschichte ans Licht gebracht. Die unheilige Rolle eines Priesters und die Zweifel der beiden Hauptprotagonisten mit ihrem Glauben werden nicht verschwiegen. Für mich ein literarisches Kleinod.

    Mehr