Rainer Harter

 4 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Brannte nicht unser Herz?, Gebet nonstop und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Rainer Harter

Brannte nicht unser Herz?

Brannte nicht unser Herz?

 (8)
Erschienen am 12.05.2016
Gebet nonstop

Gebet nonstop

 (2)
Erschienen am 29.07.2011

Neue Rezensionen zu Rainer Harter

Neu
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Majestät: Eintauchen in die faszinierende Heiligkeit Gottes" von Rainer Harter

Ein Buch das jeder lesen müsste
Seelensplittervor einem Jahr

Meine Meinung zum Buch:
Majestät
Eintauchen in die faszinierende Heiligkeit Gottes

Aufmerksamkeit:
Diesen Punkt könnt ihr auf meinem Blog entdecken.

Inhalt in meinen Worten:
Wer ist eigentlich Gott? Nur der Kuschel-Gott, den man irgendwie auf Festivals wie sie gerne stattfinden finden kann, oder ist da noch mehr?
Warum spricht die Bibel von einem Eifersüchtigen Gott, hat er das etwa abgelegt, oder kennen wir Christen heute diesen Gott gar nicht mehr?
Diesen Fragen geht der Autor nach und malt ein ganz anderes Bild von einem Gott, das man vielleicht im ersten Moment vermuten mag.
Lässt du dich auf eine Reise zum Herzen Gottes ein, auch wenn es bedeutet du musst dich selbst erst einmal auf den Weg machen, um dich in den Arm nehmen zu lassen? Doch was ist dann mit der Gnadenbotschaft, die Jesus vom Kreuz sendet? Wie das unter einen Hut passt, das und noch vieles vieles mehr spricht Rainer in seinem Buch an.

Wie ich das gelesene empfand:
Dieses Buch ist keine "leichte" Kost und ich konnte es nicht in einem Rutsch lesen, dazu waren mir zu viele Fremdwörter und vor allem gehobenere Wörter, die man in einer Jugendsprache selten findet, vorhanden. Auch waren mir zu viele Worte enthalten, die von der Kirche stammen, somit war ich langsam in diesem Buch unterwegs, musste immer wieder neu überlegen, was mir der Autor gerade mitteilen möchte und war das ein oder andere mal dabei, das Buch abzubrechen. Irgendwie wollte ich das aber nicht, ich wollte erfahren, was der Autor über diesen Gott, den er im Buch beschreibt zu sagen hat.
Denn das was er zu sagen hat, ist gut! Es ist nicht dieses Gnaden Prinzip allein, dass derzeit alle Gemeinden durchdringt. Es ist mehr! Es macht klar, Gott ist nicht anders, nur weil sein Sohn Jesus Christus am Kreuz starb, Gott ist genauso Heilig wie er es bei Mose war und wenn ich in sein Antlitz sehen möchte, sterbe ich dabei, denn kein Mensch kann ohne Jesus vor Gott bestehen. Und trotz allem liebt Gott seine Menschen. Er will sie an sein Herz führen. Dafür starb Jesus!
Diese Botschaft ist es wert gehört zu werden und macht klar, achte auf den Weg den du gehst, auch und gerade wenn es wichtig ist die Gnade hoch zu halten, so ist es genauso wichtig klar zu machen, Gnade ist nicht billig, sie kostete das Leben.

Mango im Buch:
Was mir aber wirklich schwer gefallen ist, und weswegen ich denke, das manch anderer Jugendlicher das Buch weglegen wird und sich wundern wird, was der Autor nun sagen möchte, ist die Sprache im Buch. Denkt man einerseits der Autor kommt von seinem Wissenshügel mal nach unten zu denen die nicht das Abitur sondern vielleicht nur Mittlere Reife oder den Qualifizierenden Hauptschulabschluss haben, so muss ich sagen, leider nein, genauso schnell ist die Sprache wieder gehoben und ich musste mich in das Buch hinein finden.
Ich vermute auch, dass Christen die gerade richtig frisch zum Glauben fanden, erst einmal irre überfordert von diesem Buch sein werden, weil sie die Sprache des christlichen Sprachgebrauchs noch nicht kennen.
Das ist aber auch das einzige, was ich wirklich kritisieren möchte.

Fazit:
Rundherum ist das Buch, ein Buch das mich zum staunen brachte, manchen Blickwinkel neu ansetzte oder altbewährtes auf den Kopf stellte, gar nicht so einfach und das Buch muss auch öfters gelesen werden, damit ich verstehe, was mir der Autor sagen möchte. An sich eine tolle Sache, ich mag es aber nun einmal lieber wenn es etwas einfacher im Sprachgebrauch ist und ich das Gefühl habe mit dem Autor auch mitgehen zu können, ihn zu verstehen, was er meint und was er mir sagen möchte.
Und das habe ich erst als ich wieder und wieder eine Seite wiederholte.

Bewertung:
Dieses Buch ist eine Wahrheit, die man gehört haben muss, weil es einfach aufzeigt, das Gott sich nicht verändert und dass das Gnadenevangelium an sich gut ist, aber das es eben nicht das alleine nur sein darf.
Ich hatte das Gefühl, dass der Autor obwohl er gehobenere Sprache spricht und das manchmal etwas schwer war, bei mir war, mir seine Gedanken mitteilen möchte und mich einladen möchte, über Gott bewusst und neu nachzudenken.
Ein Punktabzug wegen der Sprache, es sollten gerade Leute die sich mit Bücher lesen nicht so leicht tun, auch dieses Buch zu lesen bekommen und dafür braucht es einfach eine einfachere Sprache.

Kommentieren0
53
Teilen
L

Rezension zu "Brannte nicht unser Herz?" von Rainer Harter

Wege zum brennenden Herz
LeoWEvor 2 Jahren

Ich war vor Jahren am Rand meiner selbst und wusste nicht wie wieder zu Kräften kommen soll. Im gemeinsamen Gebet führte mich Gott zurück an sein Herz. Rainer Harter schlüsselt für mich sehr schön auf warum unser Herz brennen sollte und zeigt die verschiedensten Alternativwege der eigenen Herzbewegung auf um näher zu Gott zu finden. Diese innere Sehnsucht und die innere Suchbewegung ist durch seine Erfahrungen konkret beschrieben. Für uns bleibt die Herausforderung unser Herz von Gottes Liebe anzünden zu lassen und ihn auf die eigene persönliche Art (des Gebets) aktiv zu suchen. Für mich ist es ein sehr kostbares Buch, weil es in Vergessenheit geratene Wege beschreibt die (wieder neu) zu Gott führen.

Kommentieren0
1
Teilen
O

Rezension zu "Brannte nicht unser Herz?" von Rainer Harter

Leidenschaft für Gott auch heute noch
OliPvor 2 Jahren

Das Buch zeigt, dass Leidenschaft für Gott auch heute noch zum Alltag gehören kann. Ich hab mich von der Leidenschaft für die Schönheit Jesu anstecken lassen. Mich hat am meisten das Kapitel „Intimität mit Gott“ angesprochen. Die Punkte: Genusszeiten mit Gott, Keine frommen Masken, Positive Aufdringlichkeit, Hingabe bis zu dem Punkt „Viele kleine Entscheidungen“ erzählen von der Leidenschaft des Autors für seinen Jesus. Da spürt der Leser, dass schreibt ein Liebhaber, der diese Liebe erlebt hat. Aus einem Lebensstil des Gebets und als Leiter des Gebetshauses vermittelt er dir seinen Weg zur leidenschaftlichen Nachfolge.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Sonnenblume1988s avatar

"Ein Leben ohne Leidenschaft ist fade!"

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der SCM-Verlag stellt drei Exemplare des Buches "Brannte nicht unser Herz?-Wie die Schönheit Gottes unsere Leidenschaft weckt" von  Rainer Harter zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde!

Zum Inhalt:

"Brennt ihr Herz noch für Gott? So richtig?
Viele Christen wünschen sich mehr Leidenschaft für Ihr Glaubensleben. Sie vermissen das Lebendige in der Beziehung zu Jesus, das Feuer und die Begeisterung.
Wenn es Ihnen auch so geht, lädt Rainer Harter Sie dazu ein, ganz neu die Schönheit Gottes zu entdecken."




Bitte bewerbt euch bis zum 15. Juni hier im Thread und beantwortet die Frage, was euerer Meinung nach die Leidenschaft für Gott antreiben könnte. Oder Alternativ, wie euch die Leseprobe gefällt.

Hier ist der Link zur Leseprobe.

Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen: 

- Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.

- Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.

- Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen.

- Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr bereit seid, die Rezensionen per Links auf verschiedenen Homepages (bzw. amazon, thalia oder wo ihr angemeldet seid) zu verbreiten.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter www.scm-shop.de für 15,95 € (Buchpreis)  bestellen. Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks