Rainer Juriatti Die gedehnte Zeit

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die gedehnte Zeit“ von Rainer Juriatti

Patter zählt, schätzt. Die Maße seiner Zelle, die Zeit, die vergeht. Abzählen, abschätzen, das ist alles, was er tun kann in seiner Zelle, in der er seit sieben Monaten einsitzt. Was er getan hat, weiß er. Er hat einen Mann getötet und bald werden sie ihn dafür schuldig sprechen. Juriattis zweiter Roman ist der Versuch, den fragilen Begriffen der Schuld, der Wirklichkeit und der Verantwortung zu begegnen, seine Besonderheit liegt im langsamen und intelligenten Perspektivwechsel, dem allmählichen Verschieben der Wahrnehmung. "Schuldig", sagt Patter. Als der Richter fragt, wie er sich bekenne. Schuldig ja, aber woran? Juriattis Roman ist mehr als das Protokoll eines Verbrechens, es ist auch die Geschichte eines jungen Mannes, der mit sich selbst, seiner Verantwortung für sich und andere und seinem Platz in der Gesellschaft hadert.

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

Sonntags in Trondheim

Nüchtern, präzise und dennoch mit unglaublichen Witz fängt Anne B.Radge das Leben ein.

Lilofee

Heimkehren

Unbedingt lesen!

bookfox2

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Mir fehlen die Worte - für mich ein Meisterwerk.

erinrosewell

Der Junge auf dem Berg

Großartiges Buch, das einen mitreißt, abstößt und zugleich so sehr fasziniert... Absolute Empfehlung!

Bluebell2004

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen