Rainer M Schröder Die Medici-Chroniken

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Medici-Chroniken“ von Rainer M Schröder

Florenz, 1476: Marcello ist im Herzen der Macht aufgewachsen - als Spielkamerad der Medici-Brüder Lorenzo und Giuliano. Das große Glück seines Lebens bleibt ihm allerdings gerade deshalb versagt. Seine Liebe zu der Handwerker-Tochter Fiora muss unerfüllt bleiben. Es kommt der Tag des blutigen Pazzi-Aufstands gegen die Medici. Marcello ahnt nicht, dass einer seiner nächsten Verwandten in das feige Komplott verwickelt ist. Und die Rache Lorenzos ist gnadenlos. Das gleichnamige Buch ist im Arena Verlag erschienen.

Stöbern in Historische Romane

Der Reisende

Ein Stück bitterer Warheit unserer Geschichte

buchernarr

Zigeunermädchen

Eine Liebesgeschichte, die den Leser in ihrem Sog mitreißt und leider doch ohne Überraschungsmomente bleibt.

Triss_Merigold

Die Kathedrale des Lichts

Zu viel Liebesgeschichte, zu wenig Historie, dazu recht blasse Charaktere - schade ...

PMelittaM

Die Blütentöchter

Ein grandioses Buch! WOW!

KatyKadisch

Die Tochter der Toskana

Eine wunderschöne, emotionsgeladene Geschichte, voller Spannung, gespickt mit historischen Fakten.

Alien78

Die Fallstricke des Teufels

Heike Stöhr ist es in diesem Roman gelungen, historische Ereignisse und Personen miteinander zu einer spannenden Handlung zu verbinden.

MellisBuchleben

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Medici-Chroniken" von Rainer M Schröder

    Die Medici-Chroniken

    sk_bookworm

    16. January 2011 um 23:26

    Florenz im 15. Jahrhundert: Nach wie vor tobt ein Machtkampf zwischen den Familien Medici und Pazzi. Die Familie Fontana ist den Medici treu ergeben und kämpft zusammen mit den Medicis gegen die Pazzis. Doch auch innerhalb der Medicis brodeln Machtkämpfe um die Herrschaft innerhalb der Familie. Zu guter Letzt brodelt es auch noch innerhalb der Familie Fontana. Silvio Fontana stellt sich als permanenter Unruhestifter heraus. Von den Streitigkeiten innerhalb der Medicis erhoffen sich die Pazzis nun die Medicis zu stürzen und selbst an die Macht zu kommen. Schliesslich gelingt es den Pazzis einen Anschlag auf die Medicis nicht nur zu planen, sondern auch auszuführen. Und innerhalb der Fontanas zeichnet sich einen Verrat gegenüber der eigenen Familie ab. Auch im zweiten Band der Trilogie geht es vor allem um politische Machtkämpfe. Selbstverständlich ereignet sich auch eine Liebesgeschichte, die auch nicht über alle Zweifel erhaben ist. In "Pate von Florenz" geht es turbulent zur Sache und der Leser muss sich schon darauf konzentrieren die verschiedenen Handlungsstränge nicht zu verlieren. Der Autor erleichtert dem Leser diese Aufgabe durch eine klare und verständliche Sprache aber enorm. Obwohl das Buch in seinen Grundzügen sehr politisch ist, habe ich mich nie gelangweilt, weil es Rainer Schröder einmal mehr fertig gebracht hat, anspruchsvollen politischen Stoff so in einen historischen Roman zu verpacken, dass es auch politische "Laien" verstehen. Und dies in einem grandiosen Spannungsbogen, der es mir schwer gemacht hat das Hörbuch auf die Seite zu legen. Ich freue mich bereits auf den dritten Band der Trilogie!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks