Rainer M. Schröder

 4.1 Sterne bei 2.036 Bewertungen
Rainer M. Schröder

Lebenslauf von Rainer M. Schröder

Rainer M. Schröder wurde am 3. Januar 1951 in Rostock geboren. Er ist Autor von Abenteuerromanen für Jugendliche und historische Romane für Erwachsene. Er publiziert auch unter dem Pseudonym Ashley Carrington. Er wurde bisher u.a. mit dem »Friedrich-Gerstäcker-Preis« und dem »Buch des Monats« der Arbeitsgemeinschaft Jugendbuch Göttingen ausgezeichnet. Im November 2014 erscheint sein aktuelles Buch »Madison Mayfield - Die Augen des Bösen«. Er wuchs in Ost-Berlin auf, floh aber mit seiner Familie kurz nach dem Mauerbau. Anschließend lebte die Familie in Dortmund und Düsseldorf, wo er 1971 sein Abitur ablegte und danach eine Operngesangsausbildung begann. Außerdem studierte er an der Universität Köln Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft und verfasste neben dem Studium Texte und Artikel für verschiedene Zeitungen und den WDR. Nach der Veröffentlichung seines ersten Jugendbuches »In die Falle gelaufen« brach er sein Studium nach sieben Semestern ab. Nach vielen Jahren, in denen er an zahlreiche Orte der Erde reiste, lebt er heute mit seiner Frau an der Atlantikküste Floridas.

Alle Bücher von Rainer M. Schröder

Sortieren:
Buchformat:
Abby Lynn - Verbannt ans Ende der Welt

Abby Lynn - Verbannt ans Ende der Welt

 (264)
Erschienen am 12.11.2012
Abby Lynn - Verschollen in der Wildnis

Abby Lynn - Verschollen in der Wildnis

 (164)
Erschienen am 12.11.2012
Liberty 9 - Sicherheitszone

Liberty 9 - Sicherheitszone

 (200)
Erschienen am 27.08.2012
Abby Lynn - Verraten und verfolgt

Abby Lynn - Verraten und verfolgt

 (141)
Erschienen am 12.11.2012
Abby Lynn - Verborgen im Niemandsland

Abby Lynn - Verborgen im Niemandsland

 (114)
Erschienen am 12.11.2012
Liberty 9 - Todeszone

Liberty 9 - Todeszone

 (82)
Erschienen am 25.03.2013
Das Geheimnis des Kartenmachers

Das Geheimnis des Kartenmachers

 (72)
Erschienen am 18.09.2017
Das Geheimnis der weißen Mönche

Das Geheimnis der weißen Mönche

 (63)
Erschienen am 03.02.2016

Neue Rezensionen zu Rainer M. Schröder

Neu

Rezension zu "Die lange Reise des Jakob Stern" von Rainer M. Schröder

Stell dir vor, du wirst gerettet, aber selbst von deinen Rettern kaserniert und misshandelt ...
JaHu_712vor einem Monat

"Die lange Reise des Jakob Stern" beginnt in Deutschland kurz vor den schrecklichen Ereignissen der Reichspogromnacht 1938. Juden werden von Uniformierten durch die Straßen gehetzt und verprügelt, die Zeitungen berichten von angeblichen sexuellen Übergriffen und tätlichen Angriffen von Juden auf die Bevölkerung. Es wird dazu aufgerufen, jüdische Geschäfte zu boykottieren. In dieser Zeit wird auch Jakobs Vater zum ersten Mal festgenommen und die Familie bangt, ob er jemals wieder nach Hause zurückkehren wird. Als er schließlich wieder freigelassen wird, ist er ein gebrochener Mann. Kurzerhand beschließen Jakobs Eltern daraufhin, ihren einzigen Sohn für einen der regelmäßig organisierten Kindertransporte anzumelden, der Jakob in eine Art Feriencamp nach England und damit fort von den Nationalsozialisten bringen soll.

Die Schilderungen sind sehr bedrückend und beschämend zugleich, zumal vor dem Hintergrund, dass gerade wieder in ganz Europa rechte Kräfte an Einfluss und Stärke gewinnen, dass Rechtsextreme und Neonazis mit Reichsfahnen und Fackeln in Deutschland durch die Straßen ziehen und dabei Parolen aus dem Dritten Reich grölen. 

Besonders interessant an diesem Roman ist aber auch, was die jüdischen Kinder und Jugendlichen außerhalb Deutschlands erfahren mussten. Denn nach Hitlers Machtübernahme und dem Beginn des Zweiten Weltkriegs galten auch sie nur als "bloody Germans", die von ihren vermeintlichen Rettern ausgegrenzt, teilweise wie Vieh gehalten und misshandelt wurden. Dabei spielte es keine Rolle, dass sie vor den Nationalsozialisten auf der Flucht waren, die ihnen nach dem Leben trachteten. Es zählte nur, dass sie Deutsche waren und somit Feinde.

Dem Autor gelingt es sehr gut, die Ängste und Sorgen, aber auch die Wut dieser Kinder einzufangen. Ich finde, dass sich "Die lange Reise des Jakob Stern" hervorragend als Schullektüre ab der 5. Klasse eignet, denn hier werden die Schrecken des Nationalsozialismus, aber auch des Zweiten Weltkriegs, sehr anschaulich aus der Sicht der Kinder geschildert, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler sicherlich leicht identifizieren können.

Kommentieren0
0
Teilen
T

Rezension zu "Land des Feuers, Land der Sehnsucht" von Rainer M. Schröder

Südafrika zu Kolonialzeiten
TrulyJulyvor 3 Monaten

Wer gerne mehr über Südafrika zu Kolonialzeiten erfahren möchte, hat mit diesem Buch einen guten Einstieg.

Die Handlung wird durch verbotene Liebessünden auf Trab gehalten, so dass sich die Historie wie ein Roman liest und man doch mehr lernt als man denkt.

Spielend absorbiert man den gesamten Verlauf des Burenkrieges, spannend verpackt in zwei aussichtslose Liebesgeschichten.

Von der natürlich doch die letzte im Happy ... 

Hier weiterlesen: 

https://trulyjuly.wordpress.com/2019/03/23/buchreview-land-des-feuers-land-der-sehnsucht. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Geniale Entdecker" von Rainer M. Schröder

Neue Welten entdecken
Nata1234vor 8 Monaten

Lasst euch entführen in ferne Zeiten und Welten.
Entdeckt mit Columbus die Welt,
Erklimmt den Südpol oder wollt ihr doch eher an den Nordpol: Beides drin.

Oder erhebt euch in die Lüfte.

Die Stimme des Sprechers ist schön modelliert und passende Hintergrundgeräusche sind eingespielt.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ich möchte euch ganz herzlich dazu einladen, an meiner ersten eigenen Leserunde teilzunehmen! Es geht hierbei um eine Leserunde zu dem Buch Liberty 9 – Sicherheitszone.

Mehr zum Buch:
Kendira machte eine knappe Handbewegung. »Vergiss es, Dante! Was immer du mir jetzt erzählst, ich werde darüber den Mund halten! Also, wofür habt ihr bloß noch ein paar Monate Zeit?«
Er schaute sich kurz um, als fürchtete er, belauscht zu werden. Dann rückte er näher zu ihr und eröffnete ihr mit gedämpfter Stimme: »Um einen Weg aus der Sicherheitszone nach draußen zu finden.«

Die Sicherheit von Liberty 9, dem von undurchdringlichen Schutzanlagen umgebenen Tal, ist Kendiras Zuhause. Sie genießt ihr Leben in der beeindruckenden Lichtburg, die hochkonzentrierten computeranimierten Trainings für Körper und Geist, die sie täglich absolviert. Und sie ist überzeugt davon, für einen höheren Zweck ausgebildet zu werden. Ohne Dante, den Grübler und Zweifler, hätte sie all das nie infrage gestellt. Aber Dantes Zweifel kommen der Wahrheit auf die Spur. Schneller, als sie gedacht hätten, sind Dante und Kendira in Lebensgefahr. Und auf der Flucht – in eine Außenwelt, die sie noch nie gesehen haben.
(Klappentext)


Ich habe das Buch vor einigen Tagen gekauft und gleich mal ein weiteres Buch für die Leser meines Blogs mitergattert. Die Verlosung zu dem Buch findet ihr hier: http://nine-im-wahn.blogspot.de/2014/09/gewinnspiel-liberty-9-eine-wahnsinns.html

Habt ihr bereits ein Exemplar von Liberty 9 und Lust an der Leserunde dazu teilzunehmen? Dann seid ihr natürlich auch herzlich willkommen! Ich freue mich über jeden, der mitliest. :)

Die Leserunde startet dann am 15. Oktober. ;)


Nine <3
Letzter Beitrag von  Banefulvor 5 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Rainer M. Schröder wurde am 03. Januar 1951 in Rostock (Deutschland) geboren.

Rainer M. Schröder im Netz:

Community-Statistik

in 1.749 Bibliotheken

auf 353 Wunschlisten

von 43 Lesern aktuell gelesen

von 29 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks