Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke

von Rainer Maria Rilke 
3,3 Sterne bei17 Bewertungen
Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke"

Rilkes 1910 erschiener Tagebuchroman "Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge" unterscheidet sich als erster innerhalb der deutschen Literatur vom realistischen Roman des 19. Jahrhunderts. Das 1903/1904 nach einem Parisaufenthalt begonnene Werke besitzt keine kontinuierliche Handlung mehr, sondern beschreibt aus der Sicht eines 28 Jahre alten adeligen Dänen, der in Paris als Dichter zu leben versucht, abschnittweise die bestürzende Pariser Großstadtwirklichkeit, die Wiederholung seiner Kindheitsängste und historische Erinnerungen. Rilkes Roman verarbeitet persönliche Entwicklungen wie früheste Prager Kindheitserinnerungen, russische Erlebnisse, Erfahrungen eines Skandinavienaufenthalts von 1904 und besonders die Eindrücke der großstädtischen Massengesellschaft. So hat Rilkes Werk eine unverwechselbare Eigentümlichkeit erreicht, die vom Leser verlangt, im Negativen das gemeinte Positive zu erkennen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783872911957
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:176 Seiten
Verlag:Hamburger Lesehefte

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    luckyups avatar
    luckyupvor 8 Jahren
    Rezension zu "Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke" von Rainer Maria Rilke

    Ein farbiger, impressionistischer Bilderbogen über einen Aufenthalt in Paris im frühen 20. Jahrhundert. Der junge dänische Adelige, die Hauptfigur der Geschichte, wird vom impulsiven Leben und den unterschiedlichen Gesellschaftsschichten beinahe aufgesogen und aufgezehrt.
    Ein Buch, das viele Türen öffnet, keine mehr schliesst und viel zum Nachdenken anregt.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Sokratess avatar
    Sokratesvor 8 Jahren
    Rezension zu "Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke" von Rainer Maria Rilke

    Ohje, das Buch ist mir einfach zu emotional, zu egozentrisch, zu duselig ... bin nach ein paar Zeilen am Ende meiner Lesefähigkeiten gewesen. Rilkes Lyrik ist dafür der Gipfel des lyrischen Könnens; dieses Buch leider meiner Ansicht nach nicht.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    S
    Soeff
    chriesls avatar
    chriesl
    D
    digger
    G
    Genoveva
    An-chans avatar
    An-chanvor 16 Tagen
    Azalees avatar
    Azaleevor einem Jahr
    SansMotss avatar
    SansMotsvor 2 Jahren
    Contresses avatar
    Contressevor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks