Rainer Maria Rilke In einer Seele Einsamkeit

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In einer Seele Einsamkeit“ von Rainer Maria Rilke

Einen geliebten Menschen zu verlieren, gehört zu den schlimmsten Erfahrungen des Lebens. Oft können wir nicht in Worte fassen, was wir dabei empfinden, und an nichts anderes mehr denken als an die Leere, die der geliebte Mensch hinterlässt. Rilkes Gedichte finden einfühlsame Worte für das Unbeschreibbare, machen Mut, den Abschied anzunehmen, und trösten, bis irgendwann wieder ein Frühling kommt.

Wunderschöne Aufmachung, mitunter ergreifende Gedichte, vielleicht für den einen oder anderen wirklich eine Stütze ... !?

— Janna_KeJasBlog

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vielleicht ...

    In einer Seele Einsamkeit

    Janna_KeJasBlog

    28. July 2016 um 19:21

    ... ja, vielleicht sind diese Gedichte wirklich & ausschließlich für die schwerste Lebenszeit!? Einige Gedichte berühren mich, sind tiefgründig & vermitteln auch ohne Trauerfall das Grundgefühl, die Sehnsucht, den Schmerz! "Ich ging durch ein Land, durch ein trauriges Land Ich ging durch ein Land, durch ein trauriges Land. Wie auf leere Wiege ein Wiegenband lag der blasse Fluß auf dem flachen Sand, darüber aus nassem Nebelgewand reckte die Weide die Totenhand. Mir war so traurig. Ich starrte und stand. Ich sah dich kauern am Wegesrand. Einst hab ich dich und das Glück gekannt. Du weintest wühlend und unverwandt, und ich fragte dich: Ist das dein Heimatland? Du nicktest, du nicktest wie traumgebannt ... Da hab ich dich wieder wie einst genannt; doch dein Bild zerann mir, dein Bild entschwand. Die Pappeln kohlten im Abendbrand, und der Tod ging rot durch dein Heimatland." Auch das Gedicht "Du kannst nicht mehr gehen?", ebenso wie weitere haben mich sentimental und nachdenklich gestimmt. Die Aufmachung dieses kleinen Büchlein ist wunderschön gestaltet. Die Fotografien sind schlicht und doch kräftig, stimmungsvoll passend zu den Zeilen. Ja, und dennoch nehme ich es mir heraus "nur" 3 Sterne zu vergeben - obwohl es, für mich, grundlegend schwer ist Lyrik/Gedichte/Poesie zu "beurteilen", zu bewerten ... Aber leider berührte mich die Mehrheit der Gedichte nicht und das ist sehr schade, denn früher liebte ich die Rilke-Gedichte! Wie zu Beginn gesagt, vielleicht war es die "falsche" Zeit, nicht die "richtige" Stimmung ... Ich werde diesen Gedichtband dennoch behalten, denn mir fehlen immer die Worte in einem Todesfall und vielleicht hilft es jemanden in der schwersten Zeit des Lebens ... !?

    Mehr
    • 8
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks