Rainer Metzger Berlin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Berlin“ von Rainer Metzger

Berlin - Die wilden 20er Jahre Eine Gesamt-Porträt der Kunst und Kultur Berlins in den wilden 20er Jahren legt Rainer Metzger in seinem umfassenden und kompakten 400-Seiten-Band mit rund 500 Abbildungen vor. »Was ist eine Glanzzeit? Eine Zeit vieler großer Namen, in nächster Nähe voneinander, und zwar so, dass ein Name den anderen nicht erstickt, obwohl sie einander bekämpfen. Wichtig daran ist die ständige Berührung, die Stöße, die das Glänzende sich gefallen lässt, ohne zu erlöschen.« (Canetti) Anders als die Konkurrenten um den Rang einer Haupstadt des Jahrhunderts, ist Berlin ein rechter Parvenü, und der Aufstieg an die Weltspitze der kulturellen Entwicklung war eine Sache weniger Jahre. Er geht vollkommen parallel mit der ersten Demokratie in Deutschland. Es war die Weimarer Republik der Jahre 1918 bis 1933, die Berlin an die Spitze brachte. Das Berlin der 20er Jahre hat entspre-chend eine Kultur hervorgebracht, die von Grund auf von der Politisierung lebte. Hier keimten die Utopien auf, die einer Zeit der Krisen die Aussicht auf Progression vorführten; hier entwickelte sich die Populärkommunkation von Foto, Kino, Plakat, Agitprop, von Kabarett, Varieté und Lunapark, mit denen die Millionen, die nicht mehr Masse waren, sondern Staatsbürger, Einzug hielten in die Kulturwürdigkeit; und hier gab es eine Avantgarde, die diese Entwicklungen von unten integrierte in die Praktiken und Prämissen der Hochkunst. Das Berlin der 20er Jahre liefert mehr noch als die anderen Metropolen eine veritable Epoche. Hier kam der moderne Traum einer Einheit von Kunst und Leben näher an die Realität heran als jemals vorher und nachher.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Berlin" von Rainer Metzger

    Berlin
    PaulTemple

    PaulTemple

    07. February 2012 um 18:03

    Weimarer Republik, das waren doch die sogenannten "goldenen 20er Jahre". Mehr nicht? Oh doch! Dieses fulminante Werk beleuchtet die Kulturgeschichte zwischen 1918 und 1933 in den Bereichen Architektur, Malerei, Design, Mode, Literatur, Musik, Tanz, Theater, Fotografie, Film, Funk und Reklame - unterlegt mit einer Vielzahl von Fotos und Abbildungen! Für jeden zeitgeshichtlichen Interessenten an Kunst und Kultur zwischen den beiden Weltkriegen eine definitive Empfehlung!

    Mehr