Rainer Nikowitz

 3,9 Sterne bei 61 Bewertungen
Autor*in von Volksfest, Nachtmahl und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Rainer Nikowitz, geboren 1964, ist Kolumnist des Wochenmagazins «profil». Er lebt in Wien und hat mit «Volksfest», «Nachtmahl» und «Altenteil» bereits drei Kriminalromane um den vornamenlosen Suchanek geschrieben. 

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Rainer Nikowitz

Cover des Buches Volksfest (ISBN: 9783499259111)

Volksfest

 (19)
Erschienen am 01.11.2012
Cover des Buches Nachtmahl (ISBN: 9783499268359)

Nachtmahl

 (18)
Erschienen am 31.07.2015
Cover des Buches Altenteil (ISBN: 9783499268342)

Altenteil

 (5)
Erschienen am 15.12.2017
Cover des Buches Ein Lama für Mama (ISBN: 9783800073870)

Ein Lama für Mama

 (2)
Erschienen am 09.09.2008
Cover des Buches Nichts als die Wahrheit! (ISBN: 9783707603019)

Nichts als die Wahrheit!

 (1)
Erschienen am 24.09.2009
Cover des Buches Wer, wenn nicht er? (ISBN: 9783900625009)

Wer, wenn nicht er?

 (1)
Erschienen am 07.10.2004
Cover des Buches Volksfest (ISBN: 9788728387658)

Volksfest

 (15)
Erschienen am 04.11.2022

Neue Rezensionen zu Rainer Nikowitz

Cover des Buches Nachtmahl (ISBN: 9783499268359)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Nachtmahl" von Rainer Nikowitz

total schräg
Tilman_Schneidervor einem Jahr

Suchanek ist Kommissar und meistens bekifft und im Moment befindet er sich im Urlaub. Naja, eigentlich beurlaubt. Der Sommer in diesem Jahr ist besonders schwül in Niederösterreich und die Gelsen (Stechmücken) sind mehr als aggressiv. Suchanek quält sich in dem faden Ort Feuchtkirchen, aber dann wird eine total zerstochene Leiche gefunden. Jetzt geht es los und mit viel Sarkasmus, Wut, Witz und Cleverness, macht sich Suchanek an die Aufklärung und halt bald noch mehr Leichen herum liegen. Rainer Nikowitz schreibt herrlich böse, mit viel schwarzem Humor und vielen Überraschungen. Ein total schräger Krimi, der Lust auf mehr macht.

Cover des Buches Volksfest (ISBN: 9788728387658)
ineszappens avatar

Rezension zu "Volksfest" von Rainer Nikowitz

Spannend, mörderisch, humorvoll und skurril:
ineszappenvor einem Jahr

Heimat, deine Leichen. Wulzendorf in Niederösterreich: Hier ist die Welt noch in Ordnung. Trotzdem hat der Suchanek so gar keine Lust, nach jahrelang erfolgreicher Heimatflucht nun gleich für mehrere Tage das Haus seiner Eltern zu hüten. Muss er aber. Das hat Folgen. Gleich in der ersten Nacht wird Suchanek beim Kiffen auf dem Balkon Zeuge einer Brandstiftung. Mit Todesfall. Die Frau vom Feuerwehrhauptmann, Mitglied der reaktionären "Legio Mariae", war im Dorf nicht gerade beliebt – aber deswegen bringt man doch nicht gleich jemanden um! Bei der einen Leiche bleibt es indes nicht. Die nächste sieht sogar noch grauslicher aus. Und der Suchanek gerät in Teufels Küche.

🎧 🎤 ✎ 👉 Spannend, mörderisch, humorvoll und skurril. Marko Formaneks Reihe um den vornamenlosen Suchanek bietet alles, was Krimi- und Österreich-Fans glücklich macht. Wortwitz, Humor, Situationskomik, einen ironischen Blick auf dörfliche Strukturen und skurrile Protagonist*innen. Der Sprecher spricht mit österreichischen Dialekt, das mochte ich. Zu Beginn des Hörbuches wurden die Namen zu den Spitznamen zugeordnet und erläutert. Die Handlung war spannend und humorvoll. Mit viel Wortwitz wurde jedes dörfliche Klischee ausgelebt, vom verfeindeten Nachbarort (der aber auch in allem immer besser sein muss und vom dem auch noch die polizeilichen Ermittler kommen!), über geheime Liebschaften, Vertuschungen, sinnlose Traditionen und bäuerliche Rangordnung. Ich selbst komme vom Land und musste bei einigen allzu bekannten Dingen schmunzeln. Ein derber Krimi mit schwarzem Humor, satirisch-makaber mit vielen Wortwitzen und satirischen Andeutungen von der unterhaltsamen Sorte. Laufzeit:  8 Stunden 7 Minuten 

Cover des Buches Volksfest (ISBN: 9788728387658)
M

Rezension zu "Volksfest" von Rainer Nikowitz

Homorvoll, aber kompliziert
Mile475vor einem Jahr

Suchanek (einen Vornamen hat er nicht…) kehrt nach langer Zeit in sein Heimatdorf Wulzendorf zurück, weil der das Haus seiner Eltern hüten soll; diese sind für ein paar Tage verreist. Zu dieser Zeit ist Volksfest in Wulzendorf.

Eines Nachts wird Suchanek Zeuge einer Brandstiftung mit Todesfolge. Danach wird er selbst überfallen und es gibt auch noch einen zweiten Mordfall im Dorf. Suchanek übernimmt eigenständig die Ermittlungen und zusammen mit seinem Kumpel Grasl gehen sie einigen Gerüchten nach.

Es gibt sehr viele Figuren, die unterschiedlich angesprochen werden (Namen und Nummern als Spitznamen). Zu Beginn des Hörbuches wurden zwar die Nummern den Spitznamen zugeordnet und erläutert, allerdings sehr schnell und so umfangreich, das konnte ich mir nicht merken! Deshalb war für mich alles sehr verwirrend, ich konnte oftmals nicht so richtig folgen.

Weil ich den österreichischen Dialekt sehr mag und keine Schwierigkeiten damit habe, ihn zu verstehen, gefiel mir der Sprecher sehr gut, wenn auch etwas schnell.

Gespräche aus der Community

Wir verlosen 20 Hörbuch-Downloads! Wulzendorf in Niederösterreich: Hier ist die Welt noch in Ordnung. Trotzdem hat der Suchanek so gar keine Lust, nach jahrelang erfolgreicher Heimatflucht nun gleich für mehrere Tage das Haus seiner Eltern zu hüten. Muss er aber. Das hat Folgen. Gleich in der ersten Nacht wird Suchanek beim Kiffen auf dem Balkon Zeuge einer Brandstiftung. Mit Todesfall.

90 BeiträgeVerlosung beendet
M
Letzter Beitrag von  Mile475vor einem Jahr

Community-Statistik

in 80 Bibliotheken

auf 4 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks