Ein Lama für Mama

von Rainer Nikowitz 
3,5 Sterne bei2 Bewertungen
Ein Lama für Mama
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ein Lama für Mama"

Vor einigen Jahren packte der Satiriker Rainer Nikowitz seinen Rucksack und reiste 15 Monate lang um die ganze Welt. 15 Monate, in denen er vier Kontinente unsicher machte. Er drang dabei in Gegenden vor, die noch kein Tourist je zuvor entdeckt hatte. Und er hielt all die Dinge, die einem Weltenbummler in gigantischen Großstädten und langweiligen Landstrichen so passieren, in Wort und Bild fest. Ein Best-of aus verdammt guten Dias und echt schrägen Situationen finden Sie jetzt in seinem neuesten Buch.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783800073870
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:207 Seiten
Verlag:Ueberreuter, C
Erscheinungsdatum:09.09.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Pankrazs avatar
    Pankrazvor 10 Jahren
    Rezension zu "Ein Lama für Mama" von Rainer Nikowitz

    Und man begebe sich auf Reisen…
    Und man begebe sich mit offenen Sinnen auf Reisen…
    Man lasse sich überraschen…

    Der jetzige “profil“- Autor Rainer Nikowitz begibt sich gegen Ende des letzten Jahrhunderts auf Weltreise, sendet seine Beobachtungen wöchentlich an eine österreichische Zeitung und erst jetzt kommt das Ganze als Buch heraus. Ein Versäumnis? Ohne Zweifel! Denn wie der Held versucht, nur ja kein “Tourist“ zu werden, wie er dabei manchmal scheitert, sich selbst auf die Schaufel nimmt und trotzdem Beobachter der kleinen Geschichten bleibt, das lässt einen nicht kalt.

    Begegnungen, Diskussionen, Kritik, Freundschaft…, auch Liebe… dies alles witzig verpackt, die Augen öffnend, dass Ausland nicht automatisch schlecht, jämmerlich und gefährlich ist. Dass man zufrieden sein kann ohne WC-Papier und Malariaimpfung. Rainer Nikowitz ließ und lässt den Leser teilhaben an den Schwierigkeiten eines Reisenden, an den Freuden, an der Verzweiflung und überhaupt am “Sehen“.

    Jetzt Frage:
    Natürlich kommt man gerne wieder nach Hause…, aber die Sehnsucht muss doch bleiben? Auch als inzwischen erfolgreicher Kolumnist.

    – “Und dann?“
    “Dann könnte ich mir einen alten Camper-Van kaufen und durch Australien ziehen. (…) Das wär doch was, oder?“
    “Ja“, sagte ich. –

    Man begebe sich auf Reisen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Sheilyns avatar
    Sheilynvor 6 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks