Rainer Sachse

 3.7 Sterne bei 13 Bewertungen

Neue Bücher

Histrioniker
 (2)
Neu erschienen am 29.07.2018 als Taschenbuch bei Klett-Cotta.

Alle Bücher von Rainer Sachse

Sortieren:
Buchformat:
Rainer SachsePersönlichkeitsstörungen verstehen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Persönlichkeitsstörungen verstehen
Persönlichkeitsstörungen verstehen
 (3)
Erschienen am 08.06.2010
Rainer SachseWie ruiniere ich meine Beziehung - aber endgültig
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie ruiniere ich meine Beziehung - aber endgültig
Rainer SachseWie ruiniere ich mein Leben - und zwar systematisch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie ruiniere ich mein Leben - und zwar systematisch
Rainer SachseHistrioniker
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Histrioniker
Histrioniker
 (2)
Erschienen am 29.07.2018
Rainer SachseKinder falsch erziehen - aber richtig
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kinder falsch erziehen - aber richtig
Kinder falsch erziehen - aber richtig
 (1)
Erschienen am 19.03.2016
Rainer SachseSchwarz ärgern - aber richtig
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schwarz ärgern - aber richtig
Schwarz ärgern - aber richtig
 (1)
Erschienen am 08.09.2017
Rainer SachseWie manipuliere ich meinen Partner - aber richtig
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie manipuliere ich meinen Partner - aber richtig
Rainer SachseWie ruiniere ich meine Karriere - und zwar systematisch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie ruiniere ich meine Karriere - und zwar systematisch

Neue Rezensionen zu Rainer Sachse

Neu
Das_Lesedings avatar

Rezension zu "Histrioniker" von Rainer Sachse

Inhalt und Klappentext weichen stark ab
Das_Lesedingvor 4 Monaten

Inhalt:
Anders als im Klappentext geht es nicht darum einen Histrioniker zu erkennen und mit ihm umzugehen, sondern wie „Frau“ eine Histrionikerin wird. Auf wenigen Seiten ist dann auch noch der Unterschied zwischen der narzisstischen und der histrionischen Persönlichkeitsstörung erklärt.

Meine Meinung:
Vom Klappentext in die Irre geführt, habe ich mich auf ein Sachbuch gefreut, bei dem mir erklärt wird, was ein Histrioniker ist und wie mit dieser Störung umgegangen werden muss. Bekommen habe ich einen Leitfaden, wie ich eine Histrionikerin werde, wie ich meine Umwelt und meinen Partner manipulieren kann, welche positiven und negativen Strategien ich anzuwenden habe, wenn ich mich nicht im Mittelpunkt sehe etc. Und das alles von einem Diplom-Psychologen! Einen Fall schildert Rainer Sachse dann aber doch noch aus seiner Praxis. Kurz und bündig wird erklärt, dass sich die Histrionikerin aus Mangel an Beachtung in Panikattacken stürzt und kurz vor einer Alkoholsucht steht, nur durch gezielte Therapie konnte er helfen. Nach diesem kurzen Exkurs geht es aber gleich weiter mit tollen Alltagstipps. Zum Beispiel könnte Frau sich ja eine Affäre gönnen.

Zitat aus dem Kapitel „Gehen Sie Affären ein!“ […] wenn Sie das bei Ihrem Partner nicht mehr bekommen können, dann muss eben eine Affäre her! Was aber nicht bedeutet, dass Sie die Sicherheit und Geborgenheit Ihres Partners nicht mehr brauchen: Daher stellt der Affären-Partner ja auch keine Alternative zu Ihrem primären Partner dar, sondern eine Ergänzung […]

Cover:
Das Cover gefällt mir nicht. Die Farben beißen sich, es wirkt im allg. sehr unruhig.

Fazit:
Klappentext und Buchinhalt sind leider sehr unterschiedlich. Die Anleitung, um in eine Histrionikerin verwandelt zu werden, muss man daher nicht lesen. Auch die Praxistipps finde ich sehr speziell und kann man ein ganzes Leben schauspielern? Von mir gibt es keine Leseempfehlung und einen Stern.

Kommentieren0
0
Teilen
seschats avatar

Rezension zu "Histrioniker" von Rainer Sachse

Mehr Drama, Baby!
seschatvor 8 Monaten

Der Verhaltens- und Gesprächspsychotherapeut Rainer Sachse hat sich mit dem neuesten Trend auf dem Feld der Persönlichkeitsstörungen beschäftigt – der „Histrionik“.

Als „Histrioniker“ bezeichnet man innerhalb der Psychoanalyse eine Person, die sich gern immer und überall wie ein Schauspieler (lat. histrio) inszeniert und damit nach grenzenloser Aufmerksamkeit heischt. Das große Drama ist des Histrionikers Welt, wobei sich narzisstische wie hysterische Neigungen zeigen. Solchen Personen, die vorwiegend weiblichen Geschlechts seien, gehe es nach Sachse weniger um das eigene Selbst als um das Wahrgenommenwerden in einer sich immer schneller drehenden Welt. Andere um den Finger zu wickeln, sie für eigene Zwecke zu manipulieren und dabei immerfort im Mittelpunkt des Geschehens zu stehen, ist das erklärte Ziel des egozentrischen Histrionkers.

Sachse liefert mit seinem wissenschaftlich-nüchternen bis ironischen Sachbuch nicht nur eine stimmige Einführung in die Thematik, sondern gibt dem psychologischen Laien zugleich auch einen unterhaltsamen Ratgeber an die Hand. Letzteren erachte ich allerdings mehr als augenzwinkernde Persiflage auf diese Störung denn als ernst gemeinten Leitfaden. Denn innerlich leere Blender, die scheinbar mühelos die Karriereleiter erklimmen, gibt es auf dieser Welt doch schon mehr als genug oder?

FAZIT
Ein Buch, das nach dem Motto „Entdecke, den Histrioniker in dir!“ konzipiert wurde und trotz des psychologischen Sujets allerlei Kurzweil zu bieten hat. 

Kommentare: 2
5
Teilen

Rezension zu "Kinder falsch erziehen - aber richtig" von Rainer Sachse

"Dein Cousin hat aber kein Problem in Mathe."
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Eine wichtige Bemerkung im Vorraus: Ich habe noch keine Kinder und habe diesen Ratgeber sozusagen präventiv gelesen. Nichts destotrotz empfehle ich ihn sowohl Eltern als auch Lesern, die sich einfach mit der Gestaltung von Beziehungen auseinandersetzen wollen. Letztendlich sind diverse Aspekte von Eltern-Kind-Beziehungen auf jede andere übertragbar und beeinflussen sich gegenseitig. Über den Tellerrand hinausschauen schadet bekanntlich nie. 

Der Ratgeber bietet einen ersten Einstieg in die Erkundung von Eltern-Kind-Beziehungen. In einem Einführungskapitel werden die sechs Motive Beziehungsmotive erklärt. In den darauffolgenden Kapiteln nehmen sich die beiden Autoren dann je ein Motiv vor und nach einer Erläuterung wie man diesen Aspekt gut umsetzen kann, folgt dann die satirische Abhandlung, die beschreibt, wie man seinem Kind das Leben zur Hölle machen kann. Die Beispiele mögen teilweise drastisch sein, aber nicht aus der Luft gegriffen. Selbst wenn der Leser eine gesunde Kinderstube genossen hat, bieten die Autoren mit Auszügen aus Astrid Lindgrens Geschichten rund um Michel aus Lönneberga anschauliche Illustrationen, wie die Beziehung zum Schutzbefohlenen in den Sand gesetzt wird. Zusätzlich schieben sie bei ersten Themen die Satire beiseite und verdeutlichen bei jedem Beziehungsmotiv, welche Spätfolgen die Vernachlässigung im Erwachsenenalter haben kann. 

Wer also nach einem unterhaltsamen und gut ausgearbeiteten Grundlagenratgeber in Sachen Beziehungsaufbau sucht, ist mit diesem Büchlein gut beraten. Es sind keine tiefen Psychologiekenntnisse notwendig und man lernt auch etwas über die eigenen Bedürfnisse und ihre Ursprünge.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks