Rainer Sachse , Jana Fasbender Kinder falsch erziehen - aber richtig

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kinder falsch erziehen - aber richtig“ von Rainer Sachse

Ihr Kind ist agil, fröhlich, selbständig und voller Überschwang? Diesen Zustand sollten Sie unverzüglich abändern, bevor es völlig überschnappt. Nur dann wird es fürs Leben abgehärtet und kein Weichei werden.

Mit vielen pädagogisch wertvollen Hilfesätzen, wie z.B.

»Ernsthaft? Das da auf dem Bild soll ein Elefant sein? Na, so sehen Elefanten aber nicht aus – warte mal: Papa malt dir einen richtigen Elefanten.«

»Wenn du mal was werden willst, müssen wir deinen IQ wohl noch ein wenig aufbessern.«

»Meine Musikalität hast du aber nicht geerbt.«

»Waas? Nur eine Zwei? In deinem Alter hat Schiller schon sein erstes Drama geschrieben!«

»Du hättest lieber Arzt werden sollen, dann hättest du wenigstens einen Status.«

Kleiner Ratgeber über die Gestaltung von Eltern-Kind-Beziehungen mit einer augenzwinkernden Erzählweise, der alle Basics vermittelt.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Sachbuch

Lass uns über Style reden

Die perfekte Verbindung von Nonchalance und Coolness!

RubyKairo

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein. Kritisches erfährt man hier nicht.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Ich hätte mir leider etwas mehr erwartet.

reisendebuecher

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Dein Cousin hat aber kein Problem in Mathe."

    Kinder falsch erziehen - aber richtig

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. September 2016 um 12:57

    Eine wichtige Bemerkung im Vorraus: Ich habe noch keine Kinder und habe diesen Ratgeber sozusagen präventiv gelesen. Nichts destotrotz empfehle ich ihn sowohl Eltern als auch Lesern, die sich einfach mit der Gestaltung von Beziehungen auseinandersetzen wollen. Letztendlich sind diverse Aspekte von Eltern-Kind-Beziehungen auf jede andere übertragbar und beeinflussen sich gegenseitig. Über den Tellerrand hinausschauen schadet bekanntlich nie. Der Ratgeber bietet einen ersten Einstieg in die Erkundung von Eltern-Kind-Beziehungen. In einem Einführungskapitel werden die sechs Motive Beziehungsmotive erklärt. In den darauffolgenden Kapiteln nehmen sich die beiden Autoren dann je ein Motiv vor und nach einer Erläuterung wie man diesen Aspekt gut umsetzen kann, folgt dann die satirische Abhandlung, die beschreibt, wie man seinem Kind das Leben zur Hölle machen kann. Die Beispiele mögen teilweise drastisch sein, aber nicht aus der Luft gegriffen. Selbst wenn der Leser eine gesunde Kinderstube genossen hat, bieten die Autoren mit Auszügen aus Astrid Lindgrens Geschichten rund um Michel aus Lönneberga anschauliche Illustrationen, wie die Beziehung zum Schutzbefohlenen in den Sand gesetzt wird. Zusätzlich schieben sie bei ersten Themen die Satire beiseite und verdeutlichen bei jedem Beziehungsmotiv, welche Spätfolgen die Vernachlässigung im Erwachsenenalter haben kann. Wer also nach einem unterhaltsamen und gut ausgearbeiteten Grundlagenratgeber in Sachen Beziehungsaufbau sucht, ist mit diesem Büchlein gut beraten. Es sind keine tiefen Psychologiekenntnisse notwendig und man lernt auch etwas über die eigenen Bedürfnisse und ihre Ursprünge.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks