Rainer Schneider 1989. Alles auf Anfang. (Lebenswege 4)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „1989. Alles auf Anfang. (Lebenswege 4)“ von Rainer Schneider

1989 – das Jahr des Mauerfalls. Auf der großen Bühne des Weltgeschehens dominieren Politiker das Bild. Aber welche Auswirkungen hat die Wende auf das Leben der Menschen in Ost und West? Ehemalige DDR-Bestarbeiter sind plötzlich arbeitslos, bayerische Professoren werden unversehens Berater bei der Treuhandanstalt. Manche Ostdeutsche können endlich studieren, andere verlieren ihre Nische. West-Beamte müssen feststellen, dass die deutsche Politik auf alles vorbereitet war – nur nicht auf die jahrzehntelang beschworene Wiedervereinigung. Die Umbrüche in den Neunzigerjahren sind das Thema des vierten Teils der Reihe „Lebenswege.“ Ebenfalls erhältlich: „Anna. Sehnsucht.“ (Lebenswege 1) „Karin. Glück ohne Ende.“ (Lebenswege 2) „Paul. Das dritte Leben.“ (Lebenswege 3

total lesenswert!

— MarionT
MarionT
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Wende kommt...

    1989. Alles auf Anfang. (Lebenswege 4)
    MarionT

    MarionT

    26. July 2016 um 15:47

    ...und was nun?Völlig überrannt werden die Protagonisten von der Wende 1989. Den Boden der ehemaligen DDR unter den Füßen verloren, versuchen sie, einen Neuanfang zu finden. Interessanterweise sind es die Frauen in der Geschichte, denen es besonders gut gelingt.Besonders an Herz gewachsen ist mir Scholle. Seine Frau findet sich schnell mit den neuen Gegebenheiten zurecht und startet durch. Er versucht, es allen recht zu machen und scheitert immer wieder.Und dann sind da Jens und Jenny. Jens weiß nicht so richtig, was er mit seinem Leben anfangen soll. Jenny hat ein klares Konzept. Sie geht ihren Weg zielstrebig und durchdacht.Ein Professor aus Bayern wittert Morgenluft. Doch eigentlich bekommt doch am Ende nur seine Frau ihren Willen.Und dann der liebenswerte Goergens. Nach dem tragischen Verlust seiner Liebe, will für ihn ein Neuanfang nicht so recht gelingen.Der Roman ist lebendig und mitreißend. Lustig und tragisch. Mal kamen mir die Tränen vor Lachen und dann wieder vor Mitgefühl. Es hat mir wirklich Spaß gemacht, ihn zu lesen. Einziges Manko: er ist viel zu schnell zu Ende.

    Mehr
  • Die Lebenswege gehören in die Schule als Unterrichtslektüre!

    1989. Alles auf Anfang. (Lebenswege 4)
    arunaa

    arunaa

    19. March 2016 um 18:50

    Endlich wieder ein neuer Lebensweg!Dieser mag anfänglich verwirrend erscheinen, aber je weiter man kommt umso klarer wird; es ist nur ein Spiegel dieser Zeit. Man hat das Gefühl die DDR ist nach der Wende ein Kahlschlag mit all den geschlossenen oder untergehenden Werken/Betrieben, den in Massen flüchtenden Bürgern. Rainer Schneider beschreibt den Umbruch so echt und lebensnah, dass ich mich oft gefühlt habe in der Prärie ausgesetzt zu sein. Es ist erschaudernd wie die Menschen plötzlich keine Perspektive und keinen Halt mehr hatten. Ihre Welt und vermeintliche Sicherheit wurde aus den Angeln gehoben und so wurden sie in ihrer sozialistischen anerzogenen (siehe vorangegangene Lebenswege) Naivität zum Spielball für die ganzen abgebrühten Geschäftsmänner. Die die plötzlich wohlwollend wie eine Invasion in das Land einfielen um sich gesund zu stossen. Wenn man Rainer Schneider Lebenswege aufmerksam liest, merkt man, dass sie wohl nie so leichtes Spiel hatten wie mit diesen Menschen.Wieder einmal hat Rainer Schneider stellvertretend wunderbare Charaktere geschaffen, die jeder für sich in diesem Umbruch eine ganz eigene Entwicklung mit unterschiedlichem Ergebnis durchlaufen. Und es ist egal welchen Kurs sie nehmen, jeder ist auf seine Art liebenswürdig.Der liebste war mir Kumpel Scholle direkt gefolgt von Klempner Hotte.Ihr Weg lag mir besonders am Herzen.Wie sah dieser aus und wo endete er? Lest selbst und laßt euch mitreißen von dem fesselnden wunderbaren Schreibstil.Rainer Schneider schreibt flüssig ernst, echt, lebensnah und dennoch mit Humor, so dass ich oft schallend lachen musste.Ganz klar mein Monatshighlight!

    Mehr