Rainer Schwund Tractatus nihilo-paranoicus / TRACTATUS NIHILO-PARANOICUS II

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tractatus nihilo-paranoicus / TRACTATUS NIHILO-PARANOICUS II“ von Rainer Schwund

Tractatus nihilo-paranoicus II - Entwurf einer Idiotie Laconische Psychoanalyse unmöglicher Notwendigkeiten und notwendiger Unmöglichkeiten. Beiträge zur Paranoia als Hetzsucht nach einem immer wieder zu verlierenden Geniessen. Der Authentifictionator wurde am 09.Januar 1957 etwa 200 Jahre nach dem Erdbeben von Lissabon und 100 Jahre nach Freud in die Welt geworfen, juxtement in jenem Ohrenhorch, als Jacques Lacan in Paris über „Das Primat des Phallus und die Junge Homsexuelle“ parlierte. Er laboriert als ‚freier‘ Analytiker und kollaboriert als anhängiger Psychiater in Zürich

Stöbern in Science-Fiction

Scythe – Die Hüter des Todes

Mega spannend!

DontBlink

Spin - Die Trilogie

Sehr langes, aber tolles Buch mit tiefgreifend, umfassender Geschichte. Für SciFi-Fans sehr zu empfehlen.

gynu

Weltasche

Von Seite 1 bis zum Schluss Liebe für jede Zeile <3

vk_tairen

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Hier erwarten den Leser definitiv überraschende Wendungen und keine vorhersehbare Handlung

Meine_Magische_Buchwelt

Rat der Neun - Gezeichnet

Für Fans sicherlich solide Kost. Mir fehlte das originelle, spannende.

PagesofPaddy

Die Schwarze Harfe

Wow, bin jetzt noch ganz aufgeregt. Ein wahnsinnig tolles Buch

Sassenach123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen