Rainer Siegel

 3.9 Sterne bei 30 Bewertungen
Autor von Die Knopfkönigin, vera icona domini und weiteren Büchern.
Rainer Siegel

Lebenslauf von Rainer Siegel

1963 in Linz geboren, humanistisches Gymnasium, Studium der Rechtswissenschaften und Internat. Betriebswirtchaft, längere Auslandsaufenthalte in Frankreich, Belgien und der Schweiz. Seit 1995 in Berlin, verheiratet und stolzer Vater zweier Töchter. Wie ich Schriftsteller wurde, erfahrt Ihr auf meiner website!

Alle Bücher von Rainer Siegel

Die Knopfkönigin

Die Knopfkönigin

 (29)
Erschienen am 17.02.2013
vera icona domini

vera icona domini

 (1)
Erschienen am 15.11.2010
Der Metz-Papyrus

Der Metz-Papyrus

 (0)
Erschienen am 01.11.2010
Gier

Gier

 (0)
Erschienen am 06.04.2010

Neue Rezensionen zu Rainer Siegel

Neu
woll-gartens avatar

Rezension zu "Die Knopfkönigin" von Rainer Siegel

Sehr schön aber ausbaufähig
woll-gartenvor 4 Jahren

Budweis 1291. Franziska ist eine begabte Schneiderin, die großes Ansehen genießt. Seit ihrer revolutionären Erfindung des Knopfes ist sie in ganz Böhmen bekannt. Ihre prachtvollen und raffinierten Knopfkleider erregen Aufsehen, ihr Talent spricht sich bis in die höchsten Kreise herum, sogar am Königshof verlangt man nach ihren Diensten. Eines Tages gerät sie in einen Hinterhalt des gefürchteten Ritters Bero von Restwangen. In letzter Sekunde kann ihr Geliebter Ludwig sie retten. Doch Bero sinnt auf Rache: Ludwig flieht, und auch Franziska muss überstürzt die Stadt verlassen. Eine Reise in eine ungewisse Zukunft beginnt und führt sie über Nürnberg und Wien bis nach Venedig … Doch wird sie Ludwig je wiedersehen? Ein mitreißender und dramatischer historischer Roman über eine entschlossene junge Frau, an ihrer Bestimmung und an ihrer Liebe festzuhalten und den Wegen zu folgen, die das Schicksal ihr weist.

Das Cover ist sehr passend gewählt und macht neugierig auf die Erfindung des Knopfes und die Schneiderei an sich inmitten des intrigenhaften Mittelalters. Die Haupt- und Nebenfiguren sind zwar ganz gut gezeichnet, aber an einigen Stellen fehlt dennoch die Tiefe, man kann Gedanken, Gefühle und Handlungen nicht 100%ig nachvollziehen. Die Geschichte an sich startet langsam, gewinnt aber rasch an Tempo. Einige Stellen / Begebenheiten hätten allerdings noch weit detaillierter erzählt werden können bzw. müssen, dann wäre es eine runde Sache geworden. So gibt es von mir leider Abzüge in der B-Note. ;-)

Mein Fazit: Ein interessanter historischer Roman, gute Unterhaltung, aber ausbaufähig. Trotzdem schöne Bilder des Schneidergewerbes, ich fühlte mich mittendrin.

Kommentieren0
2
Teilen
mecedoras avatar

Rezension zu "Die Knopfkönigin" von Rainer Siegel

Die Knopfkönigin von Rainer Siegel
mecedoravor 6 Jahren

1291 in Budweis: die junge Franziska ist in ihrem Beruf als Schneiderin sehr angesehen und ihre Kleider werden selbst vom höchsten Adel geschätzt und teuer bezahlt. Was ihre Textilien so besonders macht: die Knöpfe, die Franziska als praktische Details und zur Zierde verwendet, eine revolutionäre Entdeckung in der Modewelt, die die junge Schneiderin zur begehrten Modeschöpferin macht.
Doch nicht alles in ihrem Leben ist prachtvoll, schön und erfolgreich: ihr alter Widersacher Bero von Restwangen verfolgt sie immer wieder und intrigiert gegen sie und ihre Lieben, ihre Jugendliebe Ludwig kann und darf nicht bei ihr sein, ihre Freundin und Kollegin Maria muss sie und das gemeinsame Leben und Arbeiten verlassen.

"Die Knopfkönigin" von Rainer Siegel begleitet eine junge Frau über die Jahre hinweg durch ihr turbulentes Leben zwischen einfachem Handwerk und höchstem Adel, zwischen Niederlagen und größten Erfolgen, zwischen Liebe und Enttäuschung. Nicht nur Franziska, auch ihre Freunde und Verwandte und deren verwickelte Lebenswege spielen eine großen Anteil in diesem Buch.
Rainer Siegels Figuren sind gut gezeichnet und haben durchaus ihre Eigenheiten. Allerdings muss ich zugeben, dass mich einige der Nebenfiguren mehr beeindruckt haben als die Hauptfiguren. 
Zwar geschieht vieles und auch nicht immer nur Gutes in diesem Roman, dennoch geht es mir persönlich an so einigen Stellen einfach zu glatt, zu komplikationslos und zu schnell. Mir fehlen immer wieder die Details, die Entwicklung sowohl der äußeren Umständen wie auch der inneren Gefühlswelt der Figuren, um ihr Handeln und das Fortschreiten der Geschichte immer nachvollziehen und vor allem mitfühlen zu können. Vor allem die persönliche Entwicklung der Figuren, des Schneidergeschäfts und die doch raumgreifenden und handlungstragenden Reisen in diesem Buch kamen mir ein wenig zu kurz.

So fand ich die erzählte Geschichte zwar sehr interessant, vor allem die Einblicke in die Modewelt des 13. Jahrhunderts und das Handwerk der Schneiderei - auch wenn ich mir das doch noch zentraler und ausführlicher gewünscht hätte -, wirkliches Kopfkino wollte sich bei mir aber nicht einstellen und ich konnte mich in diesem Buch nicht so fallen lassen, wie ich das bei historischen Romanen so oft erlebe und mir in diesem Genre auch wünsche.

Erzählt ist dieses Buch dennoch gut und keineswegs seicht, die Geschichte ist interessant, die Konstruktion gelungen und die Figuren gut gewählt und beschrieben - mich persönlich konnte es jedoch nicht völlig überzeugen.

3 Sterne bekommt das Buch von mir. Plus einen halben Extrapunkt für das gelungene Cover mit der optischen und haptischen Zentralsetzung der Knöpfe. Aufgerundet macht das 4 Sterne für "Die Knopfkönigin", einen thematisch gelungenen, aber leider ein wenig durchschnittlichen historischen Roman.

Kommentieren0
21
Teilen
connelings avatar

Rezension zu "Die Knopfkönigin" von Rainer Siegel

Die Geschichte um den Knopf
connelingvor 6 Jahren

Die Knopf Königin spielt Im Jahre 1291 in Budweis, die Geschichte handelt von der jungen Franziska, die eine sehr gute Schneiderin ist. Sie bemerkt dass ihr Bruder Schwierigkeiten hat mit dem Schliessen der Hose, und erfindet den Knopf weswegen sie nun in ganz Böhmen bekannt ist. Sie ist sehr talentiert, hat ein gutes Auge und Ihre Knopfkleider sind etwas besonderes, sie sind schön, raffiniert und ausgefallen, ihre Kleider kommen sehr gut an, und sie hat sehr viele Aufträge, schliesslich bekommt sie auch vom Königshof Aufträge. Sie ist bekannt gerät eines Tages aber in große Gefahr aus der sie ihr Geliebter Ludwig gerade noch retten kann, denn der Ritt Bero von Restwangen ist hinter ihr her und möchte sie vergewaltigen. Bero schwört Rache, Franziska und Ludwig müssen fliehen und sind in höchster Gefahr, leider trennen sich während der Flucht ihre Wege und sie werden getrennt und müssen jeder für sich alleine weiter. Franziska gelangt erst nach Nürnberg, dann nach Wien, schließlich nach Venedig, wo sie dann auch als Schneiderin gefeiert wird und ihre Künste sehr gefragt sind, Talent und ihre Fertigkeit sind offensichtlich. Sie führt ihr Leben, aber sie fragt sich schon wo Ludwig denn ist, wie es ihm geht und ob sie ihn jemals Wiedersehen wird. Eine wunderschöne Geschichte, die zwar keine Überraschungen parat hatte, die mich aber gefesselt hat und in ihren Bann gezogen hat. Der Schreibstil von Rainer Siegel ist gut zu lesen und man ist mitten drin. Man sieht die Farben vor sich, spürt die Stoffe und möchte die wunderschönen Knopfkleider alle anfassen. Die Schilderungen der Stoffe, Materialien und Kleider waren wunderschön, ich habe alles ganz deutlich vor mir gesehen, das Knistern des Stoffes, die Veränderungen der Farbe in unterschiedlichem Licht. Ein historisches Buch welches ich sehr gerne gelesen habe und das ich gerne weiter empfehlen kann.

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
R
Leser gesucht: 20 Exemplare zur Verlosung bereit
--


Liebe Bewerber!
Innerhalb von 15 min schon sieben Bewerber hätte ich mir nicht erträumt! Ich hoffe, es ist okay, wenn die Bewerbungsfrist eine Woche beträgt. Neben den 20 Stück vom Verlag verlose ich gern noch drei Exemplare mit persönlicher Widmung.
Freue mich schon auf die Diskussionen mit Euch!
Herzliche Grüße

Rainer

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Rainer Siegel wurde am 05. Oktober 1963 in Linz (Österreich) geboren.

Rainer Siegel im Netz:

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks