Das Labyrinth erwacht

von Rainer Wekwerth 
4,2 Sterne bei665 Bewertungen
Das Labyrinth erwacht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (539):
S

sehr spannend!

Kritisch (38):
CorneliaPs avatar

hat mir gar nicht gefallen, vielleicht weil ich das Thema schon von Die Auserwählten kenne, aber hier haben mich die Personen gelangweilt

Alle 665 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Labyrinth erwacht"

Es sind sieben Jugendliche, aber nur sechs Tore führen in die Freiheit. Und das Labyrinth, das sie gefangen hält, denkt. Es ist bösartig. Sie wissen nicht, wer sie einmal waren. Aber das Labyrinth kennt sie. Jagt sie. Es gibt nur eine einzige Botschaft: Sie haben zweiundsiebzig Stunden Zeit, das nächste Tor zu erreichen, oder sie sterben. Ein tödlicher Kampf um die Tore entbrennt - aber sie sind dort nicht allein. Ein Mystery-Thriller der Extraklasse: wekwerth-labyrinth.de Ausgezeichnet mit den Leserpreisen "Segeberger Feder" und "Ulmer Unke". Nominiert für die Leserpreise "Buxtehuder Bulle" und "Goldene Leslie". "Aus dem Labyrinth gibt es kein Entkommen, es hat mir den Schlaf geraubt. Spannender gehts nicht." Ursula Poznanski

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401507910
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:408 Seiten
Verlag:Arena
Erscheinungsdatum:28.09.2015

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne311
  • 4 Sterne228
  • 3 Sterne88
  • 2 Sterne29
  • 1 Stern9
  • Sortieren:
    S
    Sofialovelybooksvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: sehr spannend!
    Wer auf Thriller steht, ist bei diesem Buch richtig ;D

    Als Jeb aufwacht, weiß er nicht mehr wer er ist, geschweige denn, wo er herkommt. So geht es den 7 anderen Jugendlichen auch, die in dieser anderen Welt erwachen . Gejagt, von bösartigen Kreaturen, versuchen sie das erste Tor zu erreichen. Insgesamt gibt es 6 Tore, aber es sind 7 Jugendliche. Sie haben einen Rucksack, indem sie Kleidung und wenig Nahrung haben. Der Kampf ums Überleben beginnt...

    Meine Meinung:
    Das Buch ist sehr spannend und unheimlich geschrieben. Ich empfehle es für Leute, die auf Thriller stehen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Isabel_Benners avatar
    Isabel_Bennervor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Toller erster Teil - muss man unbedingt weiter lesen!
    Das Labyrinth als auch die Leselust erwacht!

    "Das Labyrinth erwacht" ist der erste Teil einer spannenden Jugendbuch-Science-Fiction-Triologie von Rainer Wekwerth.
    Für mich war es das erste Buch, das ich bislang von Rainer Wekwerth gelesen hatte, und ich muss sagen, dass mich sein Schreibstil sofort in den Bann gezogen hat!
    Die Charaktere, die in einer völlig fremden Welt erwachen, sind liebevoll und interessant gestaltet, sodass man unbedingt wissen möchte, was den Jugendlichen wiederfahren ist und wohin der Weg durch das Labyrinth führt.
    Die Erzählperspektive wechselte durch die verschiedenen Charaktere, was das Lesen für mich noch interessanter machte, da die Gedankengänge und das Handeln der einzelnen Personen gut nachvollziehbar war.
    Die Welten, die Rainer Wekwerth in diesem Band geschaffen hat, konnte man sich bildlich sehr gut vorstellen. Den Weg und die Hindernisse, welche die Jugendlichen zu den Portalen zur nächsten Welt zurück legen mussten und die zwischenmenschlichen Probleme, die dabei aufgetreten sind, waren sehr spannend gestaltet. 
    Das Buch hat sich für mich zum Pageturner gestaltet, den man nicht mehr aus der Hand legen wollte, sondern in einem Rutsch durchlesen muss.
    Das Ende des Buches macht neugierig auf die beiden nächsten Teile - die ich nun natürlich auch noch lesen werde - bzw. MUSS :-)
    Daumen nach oben für Rainer Wekwerth, der mit dieser Triologie nicht nur Jugendliche in den Bann zu ziehen geschafft hat!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Lily_Bookwordss avatar
    Lily_Bookwordsvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Meine zweite Lieblingsreihe: Das Labyrinth - ist einfach nur unglaublich und super spannend!
    Das Labyrinth erwacht von Rainer Wekwerth


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Vespasias avatar
    Vespasiavor einem Jahr
    Grauenhaft

    Dieses Buch zähle ich zu den schlimmsten Büchern, die ich bisher gelesen habe.

    Zum einen ist da der Schreibstil. Nach den ersten Seiten hatte ich eigentlich schon keine Lust mehr zu lesen, aber weil ich die Idee spannend fand, habe ich mich auch durch den Rest gequält, in der Hoffnung, dass das Buch besser wird.

    Die Personen sind allesamt wandelnde Klischees. Keiner ist auch nur ansatzweise interessant oder authentisch. Ich kann nicht einmal sagen, wen ich am schlimmsten fand. Jeb ging mir jedenfalls schon ganz am Anfang auf die Nerven, als er auf Jenna traf, sie herumkommandierte und sich weigerte, ihr zu sagen, was los ist. Zum einen wusste er es selber auch nicht so genau (obgleich er so getan hat), zum anderen sollte dadurch wohl Spannung erzeugt werden. Das Ganze wirkt aufgesetzt und das Buch begann mit gleich zwei unsympathischen Protagonisten. Die anderen waren leider nicht besser. Keiner der Personen nehme ich die Hintergrundgeschichten ab, keine Person war sympathisch. Die Personen wandern also durch das "Labyrinth" - wenn man es denn als solches bezeichnen möchte. Dabei entstehen absolut unglaubwürdige Beziehungen zueinander. Eine der wenigen nachvollziehbaren Handlungen stammt von der Klischee-Zicke, die sich völlig zurecht nicht mit der vom Autor konstruierten Gruppenhierarchie zurechtfinden möchte. Alle Charaktere bleiben blass, es fällt schwer, eine Bindung zu ihnen aufzubauen. Charakterentwicklungen gibt es kaum, und wenn doch, dann wirken sie völlig an den Haaren herbeigezogen. Die Story gewinnt nur selten an Spannung, es gibt viele langweilige Dialoge und dann kommt ein plötzliches Ende, das von der Handlung her leider nicht überrascht.

    So spannend ich die Idee auch finde, nichts könnte mich dazu bewegen, mir auch den nächsten Teil zu kaufen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    kleeblatt2012s avatar
    kleeblatt2012vor einem Jahr
    Das Labyrinth erwacht

    Als Jeb aufwacht, findet er sich in einer fremden Umgebung wieder. Als er sich auf die Suche macht, trifft er auf Jenna, Mischa, Mary, Tian, Kathy und Leon. Alle können sich an nichts erinnern, wissen nur von einem Zettel, dass sie sich auf die Suche nach Portalen machen müssen. Dort gelangen sie in die nächste Welt. Allerdings gibt es nur sechs Portale. Doch sie sind zu siebt. Einer wird also definitiv zurückbleiben müssen. Auf dem Weg zu den Portalen merken die Sieben, dass sie nicht allein sind. Unheimliche Geräusche begleiten sie.Aber nicht nur die Einflüsse von außen machen der Gruppe sorgen. Auch innerhalb kommt es zu Reibereien. Bei einer Frage sind sich jedoch alle einig: Warum sind sie hier?
    Der spannende Klappentext und die vielen positiven Meinungen zu dem Buch haben mich neugierig auf den ersten Teil gemacht. Und so freute ich mich regelrecht auf das Lesen.
    Doch leider wurde meine Freude beim Lesen etwas getrübt, da es sich, wie der Titel des Buches irrtümlich suggeriert, nicht um ein Labyrinth handelt, sondern um Szenerien, die durchquert werden müssen, um zu einem Portal zu kommen. Ich hatte mir etwas ganz anderes vorgestellt. Zwar wurde immer wieder in Rezensionen oder Meinungen klar gestellt, dass die Reihe nicht mit "Maze Runner" von James Dashner verglichen werden soll, doch dachte ich, dass wenigstens ein Labyrinth vorkommt, wie der Titel es ja schon sagt.
    Nach der anfänglichen Verblüffung allerdings hatte ich mich dann auf das Szenario eingelassen und mich einfach der Geschichte widmen können, bei der ich aber sehr oft im Dunkeln gelassen wurde. Der Autor hat mit geschickten Wendungen und verschleierten Argumenten ein Rätsel geschaffen, dass nur schwer lösbar ist.
    Warum sind diese Jugendlichen in dem "Labyrinth"? Warum können sie sich an nichts erinnern? Warum muss immer einer zurückbleiben und alleine um sein Leben kämpfen?
    Viele Fragen kommen einem in den Sinn und doch werden keine beantwortet. Im Gegenteil, die Spannung auf die Antworten wird geschürt und so muss man am Ende des ersten Bandes sofort zum zweiten Teil greifen. 
    Der Schreibstil des Autors ist fließend, man hat keine Probleme, in die Geschichte einzutauchen. Aus Sicht der verschiedenen Jugendlichen wird die Geschichte erzählt, wobei immer wieder kleine Bruchstücke aus deren Vergangenheit ans Tageslicht kommen. Dabei ist es jedoch so, dass die Protagonisten sich eigentlich an nichts erinnern und nur sporadisch Dinge aus ihrem Leben herausfinden. 
    Ein bisschen "komisch" fand ich es, dass sehr viel Wert auf das Gefühlsleben der Jugendlichen gelegt wurde. Jeb und Jenna scheinen sich von früher zu kennen und auch zu lieben. Sie fühlen sich sehr zueinander hingezogen und dies scheint ihre Gedanken fast vollständig auszufüllen, mehr noch, als die Frage, warum sie in diese Situation geraten sind.
    Doch nicht nur Jeb und Jenna, auch die anderen machen sich mehr Gedanken darum, was der andere von ihnen denkt. Mit Ausnahme von Kathy, die sich um ganz andere Dinge Sorgen macht.
    Die Geschichte ist deshalb so ganz anders als erwartet und so hatte ich am Anfang ein paar Probleme, mich damit anzufreunden. Doch je mehr ich las und je mehr ich die "Liebesdinge" außer Acht ließ, umso mehr gefiel mir, was ich da las.
    Fazit:Anders als gedacht, besser als erwartet.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    H
    Hermionevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Megaspannend!
    Super konstruiert

    Dieses Buch ist so spannend, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Geschichte ist super konstruiert und durch die verschiedenen Perspektiven wird man immer weitergeleitet. Man will immer wissen, wie es weitergeht und ich freue mich schon auf die nächsten Bände. Bin gespannt, ob der Autor die Sapnnung aufrecht erhalten kann. Einziger Abzug ist für mich der Schreibstil, der war an vielen Stellen doch etwas sehr prosaisch.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MellisBuchlebens avatar
    MellisBuchlebenvor einem Jahr
    Spannend!

    Ein Buch, das von der ersten bis zur letzten Seite spannend ist und bleibt. Der Leser fühlt mit den Jugendlichen mit, deren Charakter wunderbar dargestellt ist. Jeder ist eine Persönlichkeit für sich und alle verschieden. Ich konnte mich gut in die Protagonisten einfühlen und mit ihnen hoffen und bangen. Ein Jugendthriller, der mich durch seine Spannung und überraschenden Wendungen begeistern konnte. Das Buch erhält fünf verdiente Herzen für ein unvergleichliches Cover sowie eine packende Geschichte mit wunderbaren Charakteren. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen, die ich sicherlich so bald wie möglich lesen werde.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    AleynaClarkes avatar
    AleynaClarkevor einem Jahr
    Rezension zu "Das Labyrinth erwacht"


    Natürlich ist dieses Buch ein  absoluter Klassiker unter den Favoriten in meinem Bücherregal. Der erste Teil der Trilogie macht einem sofort Lust weiterzulesen und ich muss gestehen das ich alle drei Teile förmlich durchgesuchtet habe:) Meine Lieblingsperson war von Anfang an Mary aber auch die anderen haben schnell einen Platz in meinem Herzen erobert. Ein unglaublich spannender Roman, den meiner Meinung nach jeder Lesen sollte!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    EnysBookss avatar
    EnysBooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wahnsinnig spannend! Man konnte es sich super vorstellen.
    Wahnsinnig spannend! Man konnte es sich super vorstellen.

    Sieben Jugendliche, die nicht wissen, wer sie sind. Sie wissen nur eines. Das Labyrinth will sie alle tot sehen, bis auf einen. So kämpfen sich diese sieben Jugentliche durch diese ihre fremde Welt und stossen da auch auf unerwartete Gegner... sie selbst.

    Das Cover ist unheimlich unpassend für diese Handlung. Es wirkt etwas 3-D Artig, dennoch hat es aus meiner Sicht nicht wirklich was mit dem Inhalt zu tun. Ohne Empfehlung, hätte ich wahrscheinlich nie danach gegriffen. Sehr schade, wenn man bedenkt, dass es doch ein vier Sterne Buch ist. Man geht einfach zu sehr an dem Buch vorbei... es hätte noch viel Potential im Cover.

    Der Schreibstil und der Aufbau des Ganzen ist nicht schlecht. Der Schreibsil packend, spannend, perfekt zum Vorstellen. Die Charakter lernt man gut kennen, ungefähr so gut wie sie sich selbst und durch kleine Rückblenden entwickelt man gut ein Gefühl für jeden von ihnen. Es geht rassig, flüssig, also optimal zum lesen. Die Handlung selber geht aber relativ langsam voran. Man kann es mit einem Zombieroman vergleichen, bei dem immer ca. das Gleiche passiert, aber wenn es gut geschrieben ist, bleibt es spannend und man liest mit Vergnügen weiter. So wie hier. Man fiebert mit, bis zur letzten Seite, wie vom Klapptext versprochen und es hat sich wirklich gelohnt!

    Ich würde es für jeden ab-und- zu-Leser empfehlen und für absolute Leseratten für eine kleine Abwechslung.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    DarkMarons avatar
    DarkMaronvor 2 Jahren
    Das Labyrinth

    Sieben junge Leute erwachen in einer Gegend die sie nicht kennen und fragen sich was sie dort tun oder wie sie dorthin gekommen sind. Besonders ein Zettel sagt nur die Wahrheit, wie gehen soe jetzt vor unf was erwartet sie jetzt. Was passiert vor den Toren, mit der Person die zu viel ist. Möge das Spiel ums Rätsel beginnen. Ich fand es soweit ganz gut, am Anfang war es etwas schwer, da man in jedem abschnitt die sicht von jemand anderem hatte, aber mit der Zeit bin ich damit zurecht gekommen. Die Geschichte war gut geschrieben und hatte seine Spannung gehabt, was ich sehr gut fand und es kommt auch sehr gut rüber, man kann sich die Gegend sehr gut vorstellen. Am Ende fragt man sich natürlich, was erwartet den restlichen 5 nun für eine Welt. Man ist gespannt auf Band 2.

    Kommentieren0
    33
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arena_Verlags avatar

    Liebe Labyrinth-Fans,

    der Abschluss-Band der Labyrinth-Trilogie von Rainer Wekwerth naht unaufhaltsam. Um nicht zu sagen: gnadenlos.

    Voraussichtlich in der zweiten Augustwoche erscheint "Das Labyrinth ist ohne Gnade". In guter Tradition bieten wir auch zu diesem Band eine Leserunde an, die Rainer Wekwerth wieder begleiten wird. Wir denken: Ihr werdet noch viele Fragen an ihn haben :)

     Wer möchte gern dabei sein?

     Bitte bewerbt euch bis kommenden Donnerstag, den 10. Juli, für eines der Freiexemplare. Die Runde soll frühestens am Mittwoch, den 23. Juli beginnen.

    Der Grund für die frühe Ausschreibung liegt in der heutigen Bewerbungsfrage:

    Würdet ihr lieber schon ab dem 23.7. vor der Veröffentlichung des Buches die Fahne lesen (also das ausgedruckte Manuskript) oder wartet ihr lieber auf das fertige Buch? Im zweiten Fall kann die Runde erst ab ca. 8. August beginnen. Was wäre euch lieber und warum?

    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und bereits jetzt auf die Leserunde.

     

    Liebe Grüße

     Rainer Wekwerth & Arena

     

     

    Caro1893xs avatar
    Letzter Beitrag von  Caro1893xvor 4 Jahren
    Zur Leserunde
    melanie_reicherts avatar
    Auf Wunsch biete ich euch "Das Labyrinth erwacht" als Wanderbuch an.

    Für die Inhaltsangabe einfach auf das Buch im Anhang klicken. ^^

    Anmerkung: Es handelt sich um eine Lesefahne. Bedeutet, es ist ein ausgedrucktes und auf eine Lasche gebundenes Exemplar. Ich weise dieses Mal extra darauf hin, weil ich mir nach Erhalt andere Lesefahnen schon öfters anhören durfte, dass es ja gar kein richtiges Buch sei. Also ihr seid vorgewarnt ;)

    Es gelten die üblichen Regeln:

    - Lesezeit 3 Wochen
    - Bitte Bescheid sagen, wann das Buch angekommen ist und wann es weitergewandert ist
    - Der aktuelle Leser kümmert sich um die Adresse des Nachfolgers
    - Wenn das Buch auf dem Postweg verloren geht, haben leider die anderen Pech gehabt. Ich kann niemanden dazu zwingen eine Lesefahne zu ersetzen. Falls die beiden Involvierten dies trotzdem tun wollen, ist das deren Entscheidung.

    So nun meldet euch. Die Liste ist unbegrenzt. Jeder, der will, darf auch mitlesen :-)

    Viel Spaß beim Lesen! :D

    1.)
    Taluzi  --> liest seit 25.01. / verschickt 2.2.
    2.)
    Annilane --> liest seit 5.2.
    3.) Steinflut --> gelesen und weitergeschickt
    4.)
    World_of_tears91 ---> liest seit 2.3.
    5.) Leseratz_8 --> liest seit 14.3.

    7.) Jockel --> liest seit 03.04. und weitergeschickt
    9.) papierelch --> liest seit 04.05.
    11.) Niniji ---> liest seit 05.06./ verschickt 19.06.
    12.) MiraSun --> gelesen
    14.) Mone80 --> liest seit 13. 07 /

    16.) KinderundBücher --> liest seit 16.08.
    17.)
    Buechergeplauder
    18.) Sommerleser
    19.) Lutra
    20.)
    Ayanea --> hier ist es jetzt (2.11.) / verschickt 26.11

    23.) callunaful

    24.) Eulenmail

    25.) justitia
    26.) Lilasan
    27.) Mieken
    Zum Thema
    Arena_Verlags avatar

    Liebe Lovelybooker und Bücherfans,

    im Januar erscheint der neue Mystery-Thriller von Rainer Wekwerth "Das Labyrinth erwacht". Und ihr habt die einmalige Chance, den ersten Teil seiner neuen Trilogie noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin zu lesen und mit uns und Rainer Wekwerth darüber zu diskutieren. Bewerbt euch einfach bis zum 18.12.2012 um eines der 20 Testleseexemplare und nehmt an unserer exklusiven Vorab-Leserunde teil. Alle Teilnehmer erhalten das Buch dann im Voraus als Druckfahne (also ausgedruckt, das richtige Buch erscheint am 07. Januar 2013).

    Was euch erwartet: Kein Spiel, kein Traum und kein Experiment. Es geht um das nackte Überleben. Sieben Jugendliche, aber nur sechs Tore führen in die Freiheit. Das Labyrinth, das sie gefangen hält, denkt. Es ist bösartig. Sie wissen nicht, wer sie einmal waren. Aber das Labyrinth kennt sie. Jagt sie. Es gibt nur eine einzige Botschaft: Sie haben 72 Stunden Zeit, das nächste Tor zu erreichen, sonst …

    Wenn ihr wissen wollt, was sich dahinter verbirgt, dann bewerbt euch bis zum 18.12.2012 unter der Kategorie "Bewerbungen und Gewinnerbekanntgabe" auf Lovelybooks. Unter allen 20 TestleserInnen, die in ihrer abschließenden Buchrezension einen der sieben jungendlichen Protagonisten genauer unter die Lupe nehmen, verlosen wir sieben signierte Exemplare von "Das Labyrinth erwacht".

    Wir und Rainer Wekwerth freuen uns auf eure Teilnahme.

    Euer Arena Verlag.

    KatjaKaddelPeterss avatar
    Letzter Beitrag von  KatjaKaddelPetersvor 5 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks