Pheromon 2: Sie sehen dich

von Rainer Wekwerth und Thariot
4,5 Sterne bei40 Bewertungen
Pheromon 2: Sie sehen dich
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (36):
ViktoriaScarletts avatar

Ein packender zweiten Band mit erschreckenden Wahrheitena

Kritisch (2):
Drakonia007s avatar

Nette Fortsetzung, leider gefiel mir die Umsetzung nicht so

Alle 40 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Pheromon 2: Sie sehen dich"

Der Kampf um die Zukunft hat gerade erst begonnen!
Stell dir vor, die Menschheit steht vor dem Abgrund – in Gegenwart und Zukunft. Denn du hast etwas Schreckliches herausgefunden: Es herrscht Krieg, und niemand hat es bemerkt!Du gehörst zu einer kleinen Gruppe von Auserwählten, die die fremden Invasoren aufhalten können. Weil jeder von euch besondere Fähigkeiten besitzt. Allein bist du aufgeschmissen, aber zusammen seid ihr stark: Ihr seid „Hunter“, geschaffen in der Zukunft, um das Schicksal der Welt zu verändern!
Mitreißende Science-Fiction von den Bestsellerautoren Rainer Wekwerth und Thariot.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783522505543
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Erscheinungsdatum:17.07.2018
Teil 2 der Reihe "Pheromon"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne25
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    aly53s avatar
    aly53vor 2 Tagen
    Ein zweiter Band, der mich genauso begeistern konnte wie der der erste

    Band 1 hat mich bereits total mitgerissen und begeistert.
    Nun habe ich den Nachfolger quasi in mir aufgesaugt und bin wirklich begeistert,mit welcher Finesse und Ausdruckskraft hier zu Werke gegangen wurde.
    Die Atmosphäre ist wie gewohnt sehr bedrohlich ubd düster.

    Wie auch im Vorgänger, erfährt man hier wieder zwei Zeitebenen.
    Ich kann gar nicht sagen , welche mich mehr mitgerissen hat. Im Endeffekt waren es wohl beide.
    Man erfährt hier die Perspektiven von Jake und Giovanella.
    Giovanella stößt hier neu dazu und ich fand sie einfach nur sehr beeindruckend.
    Sie hat mein Herz im Sturm erobert und mich völlig für sich eingenommen.
    Während man am Anfang noch von Zweifeln befallen wird,erkennt man mit fortlaufender Handlung , wie wichtig sie für das große Ganze ist.
    Beide waren mir überaus sympathisch, was auch kein Wunder ist.
    Denn während man in die Handlung eintaucht, fiebert und zittert man die komplette Zeit mit.
    Beide wachsen in dieser Zeit über sich hinaus und aufgrund ihrer Erlebnisse , nehmen sie daraus auch sehr viel mit.
    Neben Ihnen trifft man noch auf einige andere und nicht wenig interessantere Charaktere.
    Sie sind facettenreich,greifbar und lebendig.
    Auf der Suche nach den anderen Huntern bekommen wir mehr von den unterschiedlichen Gaben zu sehen, die diese auszeichnen. Diese fand ich sehr gekonnt in Szene gesetzt, auch wenn ich einige Male deswegen schmunzeln musste.
    Am meisten hat mich jedoch Carl fasziniert und begeistert.
    Ich finde ihn einfach brilliant und sehr wandelbar.
    Man entdeckt so unglaubliches.
    Ich war gefangen zwischen Faszination, Sprachlosigkeit ubd Entsetzen.
    Es herrschte purer Nervenkitzel und ich vergaß alles um mich herum.

    Die beiden Autoren schreiben enorm einnehmend, fließend und bildhaft.
    Ich hatte das Gefühl, eine gewisse Dringlichkeit zwischen den Zeilen wahrzunehmen.
    In diesem Band geht es wirklich ans Eingemachte.
    Psychologisch gesehen , war es wirklich sehr gut ausgearbeitet.
    Es ist sehr actionreich , abwechslungsreich und zehrt enorm an den Nerven.
    Mit aller Macht nehmen die Charaktere den Kampf gegen die fremde Macht auf.
    Dabei gibt es allerhand zu durchstehen, was nicht immer einfach ist.
    Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und man befindet sich förmlich in einem puren Adrenalinrausch.
    Geschickt werden lose Fäden zu einem großen Ganzen verbunden.
    Oft hatte ich wirklich keine Ahnung was mich erwartet oder wohin es führt.
    Aber mit der Zeit durchdringt man die Mauer und bekommt einen Teil der Bedrohung zu spüren.

    Man erfährt mehr über Pheromone und ihre Auswirkungen.
    Beängstigend und unheilvoll.
    Düster und beklemmend.
    Mir gingen die unterschiedlichsten Gedanken durch den Kopf und doch war ich zeitgleich komplett gefangen in der Handlung.
    Angst, Verzweiflung, nackte Panik.
    Nie weiß man, wem man Vertrauen kann.
    Es wurden Wendungen eingewoben, die ich so nicht erwartet habe und die wirklich an mir gezehrt haben.
    Am Schluss blieb mir vor Sprachlosigkeit direkt der Mund offen stehen.
    Schade empfand ich , das man nicht allzu viele Rückblicke erfährt. Dadurch wäre der Einstieg etwas leichter gewesen und ich hätte mich gleich zurecht gefunden. So jedoch brauchte ich eine gewisse Anlaufzeit.

    Nichtsdestotrotz bin ich auch von diesem Band wieder schwer beeindruckt.
    Auch wenn ich mir mehr Informationen gewünscht hätte.

    Schlussendlich bekommen wir einen zweiten Band , der dem ersten in nichts nachsteht.
    Zwei Zeitebenen – Zwei Charaktere, die mich immer mehr mitgerissen haben.
    Eine Handlung die abwechslungsreich, nervenzehrend und absolut faszinierend ist.
    Die Grundthematik empfinde ich als enorm interessant und diese wurde sehr schön weitergeführt.

    Fazit:
    Band 2 konnte mich genauso begeistern und fesseln, wie es der erste vermochte.
    Neue Charaktere, neue Herausforderungen und Erkenntnisse.
    Die beiden Autoren haben hier nicht nur einen sehr spannenden und abwechslungsreichen zweiten Band geschaffen.
    Er hat mich wirklich teilweise echt sprachlos gemacht und komplett fasziniert.
    Ich bin schon mega gespannt auf das Finale.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Drakonia007s avatar
    Drakonia007vor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Nette Fortsetzung, leider gefiel mir die Umsetzung nicht so
    Nicht komplett überzeugend

    Obwohl ich von dem ersten Band auch nicht komplett überzeugt war, wollte ich den zweiten Band lesen um zu wissen wie es weiter geht.

    Leider konnte mich der Teil noch weniger packen als der erste.

    Band zwei setzt da an wo Band eins endet. Auch hier gibt es wieder zwei Erzählstränge, 2018 und 2118, wie in Band 1. Obwohl man erst denkt, man liest zwei Geschichten, merkt man das beide Stränge enge miteinander verflochten sind.

    Das Cover passt perfekt zu Teil 1, auch der farbige Buchschnitt ist wieder ein Hingucker.


    Doch irgendwie war es das dann auch schon. Die Geschichte ist ganz nett aber irgendwie hat mir die Spannung gefehlt. Ich hatte das Gefühl das einfach alles platt weiter erzählt wurde ohne jegliche Spannung. Zum Ende hin wurde es dann erst in meinen Augen spannend, aber das konnte es dann auch nicht mehr retten.



    Fazit

    Nette Fortsetzung, leider gefiel mir die Umsetzung nicht so

    2,5 von 5 Büchern


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    LiberteToujourss avatar
    LiberteToujoursvor 14 Tagen
    Zwischen Gegenwart und Zukunft..

    Es herrscht krieg, im Jahr 2018 ist das allerdings noch keinem so recht klar. Und auch in Zukunft sollen die Feinde eher verdeckt aus dem Hinterhalt agieren. Nur eine kleine Gruppe, Teenager, ohne Einfluss und mit wenig Möglichkeiten, weiß was der Welt bevorsteht. In der Zukunft dreht sich alles um eine junge Anwältin - mit kaum mehr Möglichkeiten als es die Teenager unserer Zeit haben, aber mit einem mächtigen Verbündeten.


    Ich finde es immer wahnsinnig faszinierend, wenn Bücher von mehr als einem Autoren geschrieben wurden - wie die Geschichte ineinandergreift und funktioniert, man aber dennoch kleine, nuancierte Unterschiede bemerkt. 
    Wie im Vorgängerband werde ich mit dem Gegenwartsteil auch hier wieder schneller warm. Nicht nur die Welt liegt mir - ganz naheliegenderweise - näher, auch die Handelnden sind für mich irgendwie greifbarer, plastischer, nachvollziehbarer. Ist aber sowieso jammern auf hohem Niveau, denn wenn man ehrlich ist funktioniert eins nicht ohne das andere und Spaß machen beide Teile.

    Die Spannung die im ersten Teil aufgebaut wurde bleibt hier kontinuierlich erhalten und es macht wirklich Spaß nach dem ganzen Rätselraten rund um das wie und warum langsam das eine oder andere Puzzleteil an die richtige Stelle rutschen zu sehen. Natürlich bleiben aber noch genug Rätsel für den dritten Band übrig (;

    Mein einziges Manko und der eine Stern Abzug war tatsächlich das Ende. Ich will jetzt nicht spoilern und belasse es deswegen bei einem "es war mir einfach ein bisschen drüber" - eine Spur zu viel von allem und (zumindest nach meinem aktuellen Wissensstand) auch einfach nicht ganz logisch.

    Dennoch ist die Pheromon Reihe für mich ein absolutes Lesehighlight und ich freue mich wahnsinnig auf Band 3!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    ViktoriaScarletts avatar
    ViktoriaScarlettvor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Ein packender zweiten Band mit erschreckenden Wahrheitena
    Ein packender zweiter Band mit erschreckenden Wahrheiten

    Es gab Momente im Leben, die konnte man nicht erklären. Noch nicht einmal im Ansatz wusste sie, was sich vor ihren Augen abspielte. Unbarmherzig hatte das Schicksal nach ihr gegriffen. – Zitat aus dem Buch, Kapitel „Küss mich“ A.D. 2118

    Fakten zum Buch:
    Titel: Pheromon – Sie sehen dich
    Autoren: Rainer Wekwerth, Thariot
    Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
    Erscheinungsdatum: 17. Juli 2018
    Seitenanzahl: 376 Seiten
    ISBN: 978-3522505543

    Inhaltsangabe laut Verlag:
    Stell dir vor, die Menschheit steht vor dem Abgrund – in Gegenwart und Zukunft. Denn du hast etwas Schreckliches herausgefunden: Es herrscht Krieg, und niemand hat es bemerkt! Du gehörst zu einer kleinen Gruppe von Auserwählten, die die fremden Invasoren aufhalten können. Weil jeder von euch besondere Fähigkeiten besitzt. Allein bist du aufgeschmissen, aber zusammen seid ihr stark: Ihr seid „Hunter“, geschaffen in der Zukunft, um das Schicksal der Welt zu verändern! (Quelle: amazon.de)


    Meine Meinung zum Cover:

    Schon wie bei Band 1 hat auch dieses Cover einen richtigen Eye-Catcher. Das Insekt leuchtet einem förmlich entgegen. Durch den schwarzen Hintergrund kommt es richtig zur Geltung.

    Meine Zusammenfassung des Inhaltes (ACHTUNG, leichte Spoiler):
    2018: Jake Merdon ist auf der Flucht, der Angriff ist gescheitert und das Signal gesendet. Nun muss er untertauchen, dabei lernt er durch Zufall andere Menschen kennen, die auf seiner Seite zu stehen scheinen. Es stellt sich heraus, dass sie Hunter sind. Doch was sind Hunter? Im Jahr 2118 wird die Anwältin Giovanella Muscat für einen Recherche Antrag angeheuert: Sie soll Jake Merdon finden. Doch was macht es für einen Sinn, einen Menschen zu finden, der schon lange tot ist. Giovanella ahnt nicht, welche schreckliche Wahrheit sie aufdecken wird. 100 Jahre zuvor erhält Jake Hilfe von unerwarteter Seite. Niemand ahnt, dass Gegenwart und Zukunft untrennbar mit den Aliens und ihnen verbunden sind.

    Meine Meinung zum Inhalt:
    Band 2 schließt exakt an die Ereignisse von Band 1 an. Die Ereignisse nehmen ihren Lauf und es geht rasant weiter. Es gelang mir mit Leichtigkeit mich wieder in die Geschichte hinein zu versetzten. Auch im zweiten Band gibt es zwei Handlungsstränge in der Gegenwart (2018) und in der Zukunft (2118). In diesem Band ist allerdings klar, wie sehr sie miteinander verbunden sind. Diesmal wusste ich, auf was ich mich einlasse und war dementsprechend vorbereitet. Die Geschichte wird aus den Sichten mehrerer Personen erzählt.

    Ich fand die „Suche“ im Jahr 2118 sehr spannend, da die Ereignisse im Jahr 2018 eine Zeit lang nach diesen Kapiteln zu lesen war. Auf diese Weise war ich noch gespannter darauf, zu erfahren was 2018 passierte. Allerdings muss ich zugeben, dass die Spannung im Mittelteil ein wenig litt. Meine Gedanken schweiften zu dieser Zeit ab und ich hatte Mühe weiterzulesen. Nachdem ich diese Phase „übertaucht“ hatte, stieg sie wieder an und ich konnte mitfiebern.

    Es war gut, dass die Autoren immer wieder keine Erinnerungsstützen eingebaut haben, so wurden mir auch wieder die Details bewusst. Das Lesen von Band 1 ist doch schon eine Weile her.

    Dieser Band ist auf jeden Fall dramatischer, actionreicher und emotionaler als Band 1. Ich lernte einige neue Figuren kennen, die mich sehr überraschten. Vor allem die Hunter, ein gewisser Carl und Giovanella. Das Hineinfühlen in die Personen fiel mir nicht schwer, da sie von den Autoren stimmig in die Geschichte integriert wurden. Das heißt aber nicht, dass ich alle mag. Am meisten hat mich wohl Giovanella begeistert. In ihr sah ich eine Frau, die sich nicht abspeisen lässt, sie verfolgt ihre Ziele, lässt sich nicht unterkriegen und kämpft selbst als sie am Boden liegt. Am meisten machte es mir Spaß mit ihr auf die Suche zu gehen und Antworten zu finden. Am Ende wurde mir etwas bewusst, dass mich dann doch sehr schockiert hat. Der Verdacht baute sich langsam auf, die Bestätigung dessen kam dann doch überraschend.

    Die Hunter sind charakterlich alle grundverschieden. Jeder hat seine eigene Vergangenheit. Jede Fähigkeit ist anders und doch gehören sie alle am Ende zusammen. Alle haben ihre eigenen Macken und sind nicht perfekt, das machte sie mir sympathisch. Es sind noch einige Fragen offen, die sich im dritten Band sicher klären werden. Denn das Ende beinhaltet eine Tatsache, die mich mit vielen Fragezeichen im Kopf zurück ließ.

    Die letzten Kapitel waren absolut genial. Ich fieberte sowohl in der Gegenwart als auch in der Zukunft ununterbrochen mit. Beide Handlungsstränge haben es sich und beinhalten eine schreckliche Wahrheit. Das Ende war einfach nur WOW. Ein anderes Wort fällt mir dazu nicht ein. Der Cliffhanger am Ende ist jetzt nicht wirklich schlimm, dennoch würde ich am liebsten sofort Band 3 lesen.

    Cool finde ich übrigens, dass der Buchschnitt der Broschur-Ausgabe wieder mit dem Wort „Pheromon“ gestempelt wurde.

    Mein Fazit:
    Band 2 ist definitiv actionreicher, rasanter und ereignisreicher als Band 1. Im Mittelteil hatte ich zwar leichte Aufmerksamkeitsprobleme, dennoch ließ sich das Buch gut lesen. Die beiden Autoren lieferten eine stimmige Geschichte. Beide Handlungsstränge greifen ineinander und offenbaren am Ende ein schockierendes Geheimnis. Die Suche und die Konfrontation fand ich besonders spannend. Am meisten imponierte mir die neue Figur Giovanella. In diesem Band kommen erschreckende Wahrheiten ans Licht. Neue Hunter kommen mit ihre einzigartigen Fähigkeiten ins Spiel. Der Cliffhanger am Ende war nicht gemein, trotzdem würde ich gern sofort weiterlesen.

    Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

    Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    OliverBaiers avatar
    OliverBaiervor 17 Tagen
    Kurzmeinung: 2.Teil der Trilogie, spannend , aber nicht so fesselnd wie der grandiose 1.Teil
    Der Kampf gegen die Invasoren geht weiter...

    Inhalt/Klappentext:


    Der Kampf um die Zukunft hat gerade erst begonnen! 

    Stell dir vor, die Menschheit steht vor dem Abgrund – in Gegenwart und Zukunft. Denn du hast etwas Schreckliches herausgefunden: Es herrscht Krieg, und niemand hat es bemerkt!
    Du gehörst zu einer kleinen Gruppe von Auserwählten, die die fremden Invasoren aufhalten können. Weil jeder von euch besondere Fähigkeiten besitzt. 
    Allein bist du aufgeschmissen, aber zusammen seid ihr stark: Ihr seid „Hunter“, geschaffen in der Zukunft, um das Schicksal der Welt zu verändern! 

    Mitreißende Science-Fiction von den Bestsellerautoren Rainer Wekwerth und Thariot.

    Persönliche Meinung:

    Vielleicht ist es bei Zwischenbänden von Trilogien der Fall- es wird noch etwas komme und man wird ein wenig hingehalten- ein wenig so habe ich es auch in diesem teil empfunden. Nach dem grandiosen ersten Teil und einem weiterhin rasanten Lesetempo, welches dem actionreichen Plot geschuldet ist, kommt man gut durch die Geschichte, z.T war es mir etwas blass und nicht so strahlend mit seinen OMG- Effekten, wie im ersten Teil.
    Ich freue mich aber auf den dritten Band, möchte ich doch wissen, wie es ausgeht.
    Die Zeitsprünge gefallen mir sehr, es werden weiterhin interessante Figuren eingeführt und diese haben auch differenziertes Potentialen sind nicht zu vorhersehbar.
    Ein Buch, für Jugendliche und Erwachsene, aufgrund von Gewaltszenen wären mir 14 Jahre+. die richtige Altersempfehlung- vielleicht auch die Möglichkeit Jungs zum Lesen zu bewegen. Ich würde es mir für die Lesemuffel so sehr wünschen, dass hiermit eine Lesestart und eine Begeisterung geschaffen wird- Potential hat es auf jeden Fall dafür!!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    SillyTs avatar
    SillyTvor 17 Tagen
    Achtung: süchtig machend!

    Achtung Band 2 – inhaltliche Spoiler sind vorhanden!

    2018: Der Anschlag auf das HFP-Gebäude, ein Versuch von Jake und seinen Freunden, die beginnende Alieninvasion zu stoppen, ist gänzlich schief gegangen. Zwar ist es Jake und Amy gelungen, zu fliehen, doch nun wird zumindest Jake überall gesucht. Nun weiß er, was es mit seinen neuen Fähigkeiten auf sich hat, denn er ist ein Hunter, er kann Aliens und Menschen aufspüren und eigentlich wurde er von den Aliens geschaffen, um Menschen für diese zu finden. Gemeinsam mit ihm gibt es noch vier weitere Jugendliche, die ebenfalls Hunter sind und als Jake eine von ihnen trifft, weiß er, dass es noch lange nicht vorbei ist.
    2118: Die junge und erfolgreiche Anwältin Giovanella bekommt von einem der reichsten Männer des Planeten einen merkwürdigen Auftrag. Sie soll in der Vergangenheit einen Jungen namens Jake finden, der von jetzt auf gleich spurlos verschwand und bis heute vom FBI gesucht wird. Gemeinsam mit Carl, einer KI, die wie ein Mensch aussieht, beginnt sie in der Vergangenheit zu forschen und stösst auf eine unglaubliche Geschichte.
    Meine Meinung
    Genau wie bei Band 1 sticht auch der zweite Band mit seinem farbigen Buchschnitt und dem knallgelben Insekt ins Auge. Es zieht dadurch automatisch Blicke auf sich und macht neugierig.
    Band zwei beginnt nahtlos da, wo Band eins endete und man befindet sich wieder umgehend mitten im Geschehen. Genau so schnell, wie der Fortgang der Geschichte ging, kam ich auch in diese wieder hinein und es kam mir vor, als hätte ich die beiden Bücher gleich nacheinander gelesen. Einstiegsschwierigkeiten hatte ich hier gar keine.
    Beeindruckt bin ich nach wie vor von dem Schreibstil der beiden Autoren, beide schreiben temporeich und voller Action, fesseln mit ihren Worten ans Geschehen und schaffen es ganz geschickt ihre beiden Handlungsstränge miteinander zu verknüpfen. Sie ergänzen sich perfekt und es greift ineinander wie kleine Zahnrädchen.
    Dabei ist die Handlung dieses Mal noch um einiges spannender. Man weiß nun endlich, was mit Jake geschehen ist und das Aliens darauf lauern, die Macht über die Erde an sich zu reißen. Knall auf Fall jagt ein Ereignis das nächste und man kommt hier wirklich kaum zum Luft holen. Ich habe dieses Buch an einem Nachmittag begonnen und Abends beendet, allein das sagt schon aus, wie spannend ich diese Geschichte fand. Aber Achtung, auch Band zwei endet mit einem fiesen Cliffhanger und ich warte jetzt schon sehnsüchtig auf den dritten Teil und darauf, wie es weitergeht.
    Wie auch zuvor wird die Handlung in zwei Handlungsstränge unterteilt, ein Teil spielt in der Gegenwart im Jahr 2018, der andere hundert Jahre in der Zukunft im Jahr 2118. Allein diese unterschiedlichen Darstellungen der äußeren Begebenheiten sind wieder einmal gelungen. Das Leben in 2118 ist zwar dieses Mal nicht so sehr beschrieben, wie in dem ersten Band, dafür weiß man ja auch, wenn man diesen kennt, wie es dort aussieht. Die beschriebene technische Entwicklung klingt plausibel und ist gut verständlich.
    Die Perspektiven wechseln innerhalb des Geschehens, wobei man in der Gegenwart zum großen Teil Jake und in der Zukunft meist Giovanella begleitet. Aber auch Skagen, der Junge der Lee begleitete, bekommt ein wenig Raum. So nach und nach erhält man kleinere Puzzleteilchen, die aber nicht alle ein Bild ergeben. So manches ist noch nicht aufgeklärt und ich bin hier mächtig auf die Auflösung gespannt.
    Die Charaktere sind dieses Mal überschaubarer geworden. Jake mochte ich nach wie vor sehr gerne und ich habe richtig mit ihm mitgefiebert. Langsam klärt sich für ihn auf, wer er ist und auch wenn es immer noch unglaublich klingt, hat auch er seine Zweifel begraben. Neben ihm gibt es noch einige weitere Charaktere, die nun neu hinzukommen und die wie er Hunter sind. Giovanella aus dem Jahr 2118 war mir auch gleich sehr sympathisch, sie ist clever und lässt sich auch nicht so schnell unterkriegen. Hier und da brachte sie mich auch durchaus zum Schmunzeln, bei mancher Handlung. Alles in allem sind die Charaktere zwar nicht mit absolutem Tiefgang und Emotionen beschrieben, doch hier steht ja auch deutlich die Spannung und Action im Vordergrund, somit gibt es auch bei den Charakteren keine Beanstandung, denn sie sind alle vorstellbar und soweit charakterisiert, dass man sich mit ihnen verbunden fühlt.
    Mein Fazit
    Wenn ich schon bei dem ersten Teil glaubte, ein Buch voller Spannung und Action gelesen zu haben, wurde ich hier gleich nochmal eines besseren belehrt, denn die Autoren legen hier noch einmal eine richtig dicke Schippe oben drauf. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und bin begeistert von dem Einfallsreichtum der Autoren, denn ich habe hier in keinster Weise an den Beschreibungen der Ereignisse und des Settings gezweifelt. Eine absolut gelungene Fortsetzung, deren Cliffhanger zum Schluss mich noch einmal mehr gespannt auf einen dritten Band warten lässt. Aber Achtung: Band eins sollte hier durchaus bekannt sein, bevor man zu Sie sehen dich greift. Unbedingt lesen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    gsimaks avatar
    gsimakvor 17 Tagen
    Hervorragender 2. Teil.


    Nahtlos geht es im Finale weiter. Der zweite Teil konnte mich noch mehr begeistern. Die Bekanntschaften mit den Huntern haben Spannung und jede Menge Aktion erzeugt. Besonders gut gefallen mir die Passagen in der Zukunft. Dort lernen wir die erfolgreiche Anwältin Giovanella kennen. Sie erhält einen gut bezahlten Auftrag, der ihr nicht ganz geheuer ist. Doch schon bald ist sie Feuer und Flamme für das Abenteuer, in welches sie hineinschlittert. Sie soll Jake aus dem Jahr 2018 finden. 

    Wir erleben wieder abwechselnd Gegenwart und Vergangenheit mit. Besonders die Abenteuer von Giovanella  verpassen der Story Abenteuer pur. Die sympathische Frau spürt, dass die Vergangenheit mit ihrer Gegenwart verwoben ist. Der Schreibstil lässt einen wieder durch die Seiten rasen. Man möchte unbedingt wissen, was mit unserer Erde passiert. Ob die Aliens die Oberhand gewinnen. Die Organisation HFP wird von den Autoren auch dieses mal ziemlich realistisch dargestellt. Überzeugend führen sie den Leser durch das Geschehen. Wie die Hunter zueinander finden ist genial. Alle Protagonisten sind hervorragend ausgearbeitet. Die Abenteuer die sie zusammen bestehen lassen keine Wünsche offen. Die Fähigkeiten sehen, riechen und spüren sind nicht immer von Vorteil. Im New York 2018 und 2118 ist einiges geboten. 

    Traurig war ich ein bisschen über ein paar Protagonisten, die ich dieses mal nicht mehr treffen durfte. 

    Es ist dieses mal wirklich schwer, über dieses ScFi Abenteuer zu schreiben. Jedes Wort könnte ein Wort zuviel sein. Die Gefahr lauert auch beim Lesen. Ihr glaubt mir nicht?  Dann überzeugt Euch bitte selber. Ich lege Euch diese Dilogie sehr an’s Herz. 

    Herzlichen Dank Rainer Wekwerth & Thariot. Darf man auf einen 3. Teil hoffen? Das Ende birgt Möglichkeiten ….. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    leoseines avatar
    leoseinevor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Einfach toll geschrieben mit so viel Spannung
    Was für eine Fortsetzung

    Zum ersten Mal seit dem misslungenen Anschlag auf das HFP-Gebäude spürte er wieder Kraft und Leben in sich. Ein gutes Gefühl.

    Es muss mit den genetischen Veränderung zu tuen haben, von denen Lee erzählt hat. Mein Körper reagiert auf die Ausstöhmungen von Pheromonen, geht in einen gesteigerten Modus, der es mir möglich macht, meine Sinne besser einzusetzen.

    (Ausschnitt aus dem Buch Seite 164)

    Fakten zu dem Buch:

    Titel: Pheromon 2 – Sie sehen dich

    Autor/in: Rainer Wekwerth und Thariot

    Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

    Seitenanzahl: 384

    Erschienen: 17. Juli 2018

    ISBN: 978-3522505543

    Inhaltsangabe:

    Der Kampf um die Zukunft hat gerade erst begonnen!

    Stell dir vor, die Menschheit steht vor dem Abgrund – in Gegenwart und Zukunft. Denn du hast etwas Schreckliches herausgefunden: Es herrscht Krieg, und niemand hat es bemerkt!
    Du gehörst zu einer kleinen Gruppe von Auserwählten, die die fremden Invasoren aufhalten können. Weil jeder von euch besondere Fähigkeiten besitzt.
    Allein bist du aufgeschmissen, aber zusammen seid ihr stark: Ihr seid „Hunter“, geschaffen in der Zukunft, um das Schicksal der Welt zu verändern!

    Meinung zum Cover:

    Das Cover ist auf jeden Fall ein Hingucker. Das Starke Gelb im Vordergrund und dann der dunkle Hintergrund sticht auf jeden Fall ins Auge. Das Cover passt voll zu dem Inhalt des Buches.

    Meine Meinung zum Buch:

    Es wurde eine gute Kombination zwischen der Gegenwart und der Zukunft gemacht. Die beiden Autoren haben es wirklich gut hinbekommen. Es ist voller Spannung und man mochte das Buch nicht weglegen. Es zog mich völlig mit rein in die zwei Welten.

    Die beiden Autoren haben einen super tollen Schreibstil mit viel Spannung darin. Flüssig und ruhig so das man nicht aufhören konnte zu lesen.

    Ich kann wirklich jedem dieses Buch empfehlen auch wenn am Ende ein Cliffhanger ist. Aber das steigert ja gewisslich die Erwartung auf das nächste Band.

    Ich vergebe 5 von 5 Sterne

    Dieses Buch habe ich von als Rezensionsexemplar erhalten. Es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    elafischs avatar
    elafischvor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Unglaubliches Wechselspiel zw. Gegenwart und Zukunft. Beängstigend, rasant, fesselnd! Gelungene Fortsetzung einer faszinierenden Geschichte.
    Sie kommen! Und jagen jeden der sie aufhalten will...

    Meinung:
    (Achtung Spoiler für Band 1!)
    Nach dem dramatischen Ende von Band 1 war ich schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. Ich muss allerdings sagen, dass mir der Einstieg etwas schwer gefallen ist, obwohl Band 1 noch gar nicht so lange her ist. In der Geschichte spielen einfach so viele Personen eine Rolle, dass ich nicht mehr alle richtig zuordnen konnte. Und da es zu Beginn überhaupt keinen Rückblick gibt, wäre es vielleicht hilfreich gewesen das letzte Kapitel von Band 1 nochmal zu lesen.
    Aber nach diesen leichten Startschwierigkeiten, konnte mich die Geschichte schnell wieder in ihren Bann ziehen.
    In diesem Buch werden, für einen zweiten Band, relativ viele neue Charaktere eingeführt, das liegt zum einen daran, dass in Band 1 in der Zukunft ja keiner überlebt hat und in der Gegenwart lernen wir nach und nach die restlichen Hunter kennen. Mit allen Charakteren bin ich auf ihre Weise schnell warm geworden. Ich finde die einzelnen Persönlichkeiten sind so gekonnt ausgearbeitet, so dass alle für mich gut greifbar waren.
    Das Wechselspiel zwischen Gegenwart und Zukunft hat mir auch diesmal wieder richtig gut gefallen. Die Grenze zwischen den beiden Zeiten verschwimmt im Laufe des Buches dann immer mehr, was den Autoren richtig super gelungen ist. Manchmal weiß man gar nicht mehr was Simulation oder was vielleicht doch real ist. Was geschieht noch? Was ist schon geschehen? Genial!
    Wie schon in Band 1 tappt man als Leser zunächst ziemlich im Dunkeln erst mit der Zeit werden die Dinge klarer. Für mich hat das die Spannung des Buches noch zusätzlich erhöht. Neben dieser Spannung gibt es auch diesmal wieder einiges an Action und am Ende warten die Autoren dann mit einer interessanten Überraschung auf.
    Für mich ein sehr gelungener Mittelband der Trilogie, der mich gespannt auf das Finale warten lässt.

    Fazit:
    Unglaubliches Wechselspiel zw. Gegenwart und Zukunft.
    Beängstigend, rasant, fesselnd!
    Gelungene Fortsetzung einer faszinierenden Geschichte.
    Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    -Tine-s avatar
    -Tine-vor einem Monat
    Kurzmeinung: Im 2. Band werden die Geschehnisse von den 2 Autoren geschickt miteinander verknüpft. Wobei viele Fragen aufgeworfen werden - fast zu viele.
    Kurzweilige und spannende Fortsetzung mit Cliffhanger

    Die Handlung von „Pheromon – Sie sehen dich“ schließt nahtlos an das Ende vom ersten Teil an. Jake flüchtet nach dem missglückten Anschlag mit Amy vom HFP-Gebäude und stößt dabei auf Lee und ihren Adoptivsohn Skagen, der ebenfalls ein Hunter ist. Es geschieht zugleich zu Beginn so vieles, wodurch die Geschichte sehr spannend bleibt. Auch die Erzählungen aus der Zukunft, die sich in diesem Band wieder mit denen von 2018 abwechseln, tragen zur Spannung bei. Völlig faszinierend dabei fand ich, dass wir uns zwar wiederum im Jahr 2118 befinden, aber völlig neue Charaktere und andere Aspekte der zukünftigen Welt kennen lernen. Giovanella ist eine junge Anwältin in New Yorks größter Kanzlei. Obwohl sie bisher in ihrem Job noch nicht nennenswert gepunktet hat, wird sie plötzlich von einem der bekanntesten und reichsten Männer New Yorks, Renier, mit einem Fall betraut. Sein Assistent Carl fordert die junge Anwältin dazu auf Jake zu finden. Aber was bezweckt Renier damit und wer ist er eigentlich?

    Die Charaktere wurden von Rainer Wekwerth und Thariot sehr gut ausgebaut, wodurch sie in der Geschichte lebendig wurden. Vor allem die Unterschiede und somit individuellen Stärken und Schwächen kamen sehr gut hervor und haben die Handlung bestimmt. Die beiden Autoren haben jeweils einen fesselnden und anschaulichen Schreibstil, die miteinander harmonieren.

    Raffiniert erschaffen die beiden Autoren eine Welt, in der die Hilfsorganisation HFP unbemerkt die Herrschaft über die Erde einnimmt. Trotz dessen, dass das zukünftige New York in 100 Jahren beschrieben wird, ist die Handlung in der Gegenwart sehr wichtig und spannend. Vor allem, weil die beiden Zeitebenen so geschickt miteinander verknüpft wurden. In diesem Band der Geschichte wurden viele Fragen aufgeworfen. Der Leser möchte wissen, wie sich die Gegenwart auf die Zukunft auswirkt, wer bestimmte Personen und deren Ziele sind und wie die Sache mit den Pheromonen sich weiterentwickelt. Mit fast jedem weiteren Kapitel kamen Details auf, die noch nicht gänzlich erklärt sind und den Spannungsbogen ausbauen. Doch viele der aufkommenden Fragen wurden bis zum Ende nicht geklärt, was mir persönlich schon fast zu viele sind. Der Schluss ist offen, die Handlung bis zum nächsten Buch nur pausiert und die Autoren sind den Lesern noch viele Antworten schuldig, wodurch man sich unbändig auf den zweiten Teil freut.

    Fazit:

    „Pheromon – Sie sehen dich“ ist eine perfekte Fortsetzung, die wiederum spannend und sehr kurzweilig ist. Die beiden Autoren Rainer Wekwerth und Thariot schaffen es, die beiden Zeitebenen geschickt miteinander zu verknüpfen und die Spannung ins unermessliche zu steigern. Es erscheinen einige neue Charaktere, neue Handlungsstränge und noch unbekannte Aspekte, die viele Fragen aufwerfen – fast schon zu viele. Ich freue mich sehr auf das Finale, das glücklicherweise schon im Januar erscheinen wird.

    4,5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    SanneLs avatar
    SanneLvor 3 Monaten
    Dystopien sind derzeit mein bevorzugtes Genre. Der Klappentext klingt vielversprechend.
    Kommentieren
    Kikiwee17s avatar
    Kikiwee17vor 3 Monaten
    ... Band 1 fantastisch war und ich wissen muss, wie es weitergeht!
    Kommentieren
    Lilli33s avatar
    Lilli33vor 3 Monaten
    Der 1. Teil war toll. Ich warte schon sehnsüchtig auf den 2.
    Kommentieren
    mrs-luckys avatar
    mrs-luckyvor 3 Monaten
    Teil 1 hat mir als Jugendbuch augfrund der interssanten Zukunftsvisonen und der spannenden Geschichte gut gefallen, ich bin gespannt, wie es weiter geht
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks