Rainer Wittkamp Stumme Hechte

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(14)
(10)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stumme Hechte“ von Rainer Wittkamp

Sie kennen sich seit der Ausbildung: Jedes Jahr machen die vier hochrangigen Polizeibeamten Lutz Büchler, Max Hartl, Steffen Reifenberg und René Walcha eine Woche Männerurlaub. Aber dieses Mal findet die gemeinsame Radtour ein jähes Ende, als nach einer durchzechten Nacht unweit der Campingstelle einer der vier ermordet aufgefunden wird.
Für die Kommissare Martin Nettelbeck und Wilbert Täubner spricht vieles für Selbstmord und sie rechnen mit einem schnellen Abschluss. Doch dann mauern die drei überlebenden Freunde plötzlich bei der Befragung. Nettelbeck nimmt Witterung auf, aber bei diesen Ermittlungen kommt es auf viel Fingerspitzengefühl an – schließlich sind die drei Verdächtigten einflussreiche Kollegen.
Gleichzeitig wird der Kommissar von einem alten Fall eingeholt, und als die kleine Tochter seiner Lebensgefährtin Philomena entführt wird, liegen Nettelbecks Nerven blank.

Spannung, knackige Dialoge, sympathische Ermittler und viel Humor in diesem Hauptstadtkrimi!

— takabayashi

Auch der 4. Fall von Nettelbeck und seinen Kollegen hat voll überzeugt.

— chrikri

Was hat ein Bauskandal in Leipzig mit einem toten Polizisten auf einem ehemaligen FKK-Campingplatz zu tun? Nettelbeck und Team ermitteln....

— kassandra1010

Eine spannende , weil stark verwobene Geschichte.

— seschat

Spannend und etwas verwickelt, aber mit ganz einem guten Ende!

— Schalkefan

Ein spannender und undurchsichtiger Krimi, der nicht besser hätte sein können

— Lesezeichen16

Klasse Krimi - spannender Fall, smarte Ermittler und vielschichtige Figuren, dazu ein gelungener Schreibstil ohne Längen

— Julitraum

Krimi mit viel Spannungspotential und mehreren ineinander verwobenen Fällen. Richtig gut!

— Wildpony

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Gut, für mich aber nicht das beste Buch aus dieser Reihe!

— Baerbel82

Ein rätselhafter Mord,oder doch Selbstmord? Der sympathische Kommissar Nettelbeck ermittelt . Absolut lesenswert!

— melusina74

Stöbern in Krimi & Thriller

Crimson Lake

Zieht sich teilweise sehr.

Lissy77

Flugangst 7A

Enttäuschend. Die Story verliert sich in zu vielen Handlungssträngen, was das Mitgefühl für die Protagonisten erschwert.

Ladyoftherings

Der Stier und das Mädchen

Sehr düster und hart, aber auch extrem spannend

nellsche

Origin

Ein Buch in gewohnter Dan Brown Manier, aber ungewohnt langsam und ungewohnt unspektakulär

Johanna_Jay

Jeden Tag gehörst du mir

Zitat": Dabei ist Vertrauen doch das Wertvollste , was wir anderen schenken können."

Selest

Murder Park

Komisches Buch, dachte die ganze Zeit kenn ich irgenwoher. Nur die Auflösung ist gut. Alles nur Show für Paul

kitty4

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Realistischer Berlin-Krimi mit viel Humor

    Stumme Hechte

    takabayashi

    25. January 2017 um 07:46

    Wieder ist Rainer Wittmann ein vielschichtiger, spannender und temporeicher, gleichzeitig aber auch amüsanter Krimi mit viel Witz gelungen. Sein Ermittler, Martin Nettelbeck, muss dieses Mal einen Fall aufklären, in den vier hochrangige Polizeibeamte verwickelt sind. Die vier kennen sich seit der Ausbildung und waren unter ihren Mitstudenten als "Die Viererbande" bekannt. Obwohl aus unterschiedlichen Ecken Deutschlands stammend, haben sie es geschafft, über viele Jahre ihre Freundschaft zu pflegen, indem sie sich zwei Mal im Jahr treffen. In Berlin soll eine Konferenz stattfinden, an der alle vier teilnehmen, und diese Gelegenheit haben sie zu einer gemeinsamen Radtour vor Beginn der Konferenz genutzt. Auf einem Campingplatz nahe Berlin wird am frühen Morgen einer der vier Freunde tot aufgefunden. Mord oder Selbstmord? Das bleibt ziemlich lange unklar. Die anderen Freunde haben nach einem alkoholgetränkten Abend tief geschlafen und (angeblich?) nichts von den nächtlichen Geschehnissen mitgekriegt. Während es Nettelbeck und seinen Kollegen immer klarer wird, dass es sich um einen Mord handelt, wird ihnen von höherer Stelle im LKA nahegelegt, den Fall als Selbstmord möglichst schnell abzuschließen, um das Image der Polizei nicht zu beschmutzen. Und Nettelbecks Situation wird noch komplizierter, denn die Tochter seiner Lebensgefährtin wird entführt. Wie sich später herausstellt von einer psychisch labilen jungen Frau, die gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde; sie gibt dem Polizisten die Schuld an all ihrem Leid und will sich so an ihm rächen. Die Handlung ist spannend bis zum rasanten Ende und immer wieder wird man als Leser durch unverhoffte Wendungen in die Irre geschickt. Die Auflösung ist vom Autor gut konzipiert und für den Leser absolut nachvollziehbar. Die kurzen Kapitel mit den damit verbundenen häufigen Perspektivwechseln verleihen dem Roman ein enormes Tempo. "Stumme Hechte" ist der vierte Band einer Reihe um Kommissar Nettelbeck. Es ist nicht unbedingt erforderlich, die Vorgängerbände zu kennen. Für mich war es der zweite nach "Frettchenland". Viele der Protagonisten waren mir schon vertraut. Alle Charaktere sind gut und lebensecht beschrieben, Nettelbeck und sein Team wirken sympathisch und menschlich. Inhaltlich hat mir die gelungene Mischung aus Privatem und Ermittlungstechnischem sehr gut gefallen. Fazit: Diesen zugleich spannenden und humorvollen Krimi kann ich uneingeschränkt empfehlen!    

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Ein muß für die Nettelbeck Fans.😁

    Stumme Hechte

    chrikri

    17. July 2016 um 18:32

    Es gibt wieder viel zu tun für Kommissar Nettelbeck und seinem Team. Mord oder Selbstmord? Der tote soll kurrupt gewesen sein und ein Verhältnis mit der Ehefrau eines Kollegen gehabt haben. Hat etwa einer der Freunde und auch gleichzeitig Kollegen des Toten was damit zu tun? Immerhin befanden sich alle auf der alljährlichen Männertour.Dann wird die Tochter von Nettelbeck's Lebensgefährtin entführt! Will sich jemand an ihm rächen? Wenn ja , wer?Und eine schwere Sommergrippe macht den Kommissar zu schaffen!Eine schöne Mischung aus privaten und beruflichen Bereichen. Die Charaktere wurden sehr ausführlich beschrieben. Es ist nicht erforderlich die 3 Vorgänger gelesen zu haben. Man kommt sehr gut in den Fall rein.Liegt wohl auch an den flüssigem schreibstil und den kurzen Kapitel. Spannung zieht sich durch das ganze Buch und die Orte wurden authentisch beschrieben. Der Leser baut seine eigene Lösung des Falles auf und wird meistens eines besseren belehrt. Ich persönlich hatte jemand anderen in Verdacht. Sehr empfehlenswert.

    Mehr
    • 3
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    01. July 2016 um 18:57
  • Neues von Nettelbeck und co

    Stumme Hechte

    britta70

    18. June 2016 um 20:47

    "Stumme Hechte" ist der vierte Fall von Martin Nettelbeck und seinem Team. Eine Kenntnis der vorigen Teile ist zum Verständnis des Falls nicht erforderlich, steigert aber den Lesegenuss, da in den Krimis von Rainer Wirtkamp private Entwicklungen der Ermittler eine große Rolle spielen. Der vierte Fall für Nettelbeck und Team ist delikat, denn der Tote ist dieses Mal ein Polizeibeamter, der mit drei Kollegen seinen Urlaub verbrachte. Auch wenn zunächst alles nach Selbstmord aussieht, gehen Nettelbeck und Team jeder Spur nach. Erschwert wird der Gang der Ermittlungen dieses Mal durch eine höchst brisante Verkettung mit privaten Umständen. Denn die Tochter von Nettelbecks Lebensgefährtin, Efua Marie, wurde entführt - eine "Flüchtlingshilfe der besonderen Art". Es scheint, jemand ist festen Willens, eine offene Rechnung mit Nettelbeck zu begleichen. Ein Wettlauf mit der Zeit bginnt... Nachdem mich die ersten beiden Nettelbeck-Fälle begeistern konnten, habe ich mich sehr auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht. Wie immer hat mir die Mischung aus Privatem und Ermittlungstechnischem sehr gut gefallen. Sowohl der neue Fall als auch die begleitende story von Efua Maries Entführung haben mich gepackt. Bis zur schlussendlichen Auflösung habe ich fieberhaft mitgerätselt und war am Ende erstaunt, wie gut sich alles wieder zusammen fügt. Wie auch die ersten beiden Fälle empfehle ich diesen sehr gerne und ohne Einschränkung weiter. Ich selbst freue mich, nicht allzu lange auf einen neuen Fall warten zu müssen, denn der Vorgängerband wartet noch darauf, von mir verschlungen zu werden.

    Mehr
    • 2
  • Nettelbecks persönlichster Fall

    Stumme Hechte

    buecherwurm1310

    06. June 2016 um 10:58

    Vier Polizeibeamte im gehobenen Dienst unternehmen immer wieder etwas gemeinsam.  Doch bei der Radtour läuft dieses Mal etwas völlig falsch. Einer der vier wird nach einer durchzechten Nacht in der Nähe ihres Campingplatzes tot aufgefunden. Einiges deutet auf Selbstmord hin, daher freuen sich Martin Nettelbeck und sein Kollege Wilbert Täubner, dass der Fall so schnell abgeschlossen werden kann. Doch die drei Kollegen mauern und das scheint verdächtig. Aber Nettelbeck muss sich auch noch mit einer alten Geschichte herumschlagen, den die kleine Tochter seiner Lebensgefährtin Philomena wird entführt. "Stumme Hechte" ist der vierte Band einer Reihe um Kommissar Nettelbeck. Es ist nicht unbedingt erforderlich, die Vorgängerbände zu kennen. Da ich bereits zwei der Vorgängerbände gelesen habe, war ich natürlich sofort in der Geschichte drin. Viele der Protagonisten sind mir schon sehr vertraut. Alle Charaktere sind gut und authentisch beschrieben. Auch in diesem Band gibt es wieder einige originelle Personen, allen voran Campingplatzleiterin Rosa Engelbusch. Die Handlung ist spannend bis zum rasanten Ende und immer wieder wird man als Leser durch unverhoffte Wendungen in die Irre geschickt. Aber es gibt durchaus auch humorvolle Abschnitte. Nettelbeck ist dieses Mal persönlich betroffen, da Efua Marie entführt wird. Dass ihn das nervlich sehr mitnimmt, ist verständlich. Dieser spannende Krimi hat mich wieder sehr gut unterhalten.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Stumme Hechte" von Rainer Wittkamp

    Stumme Hechte

    RainerWittkamp

    Hallo liebe Krimifans, ich möchte euch herzlich zur Leserunde meines neuen Kriminalromans „Stumme Hechte“ einladen. Es ist  der vierte Band meiner Reihe mit dem Berliner Ermittler Martin Nettelbeck und gerade im Grafit Verlag erschienen. Unter allen, die mitlesen wollen, verlosen wir 20 Bücher. Einfach in der Rubrik "Ich möchte mitlesen" eine Bewerbung hinterlassen. Um in den Lostopf zu hüpfen beantwortet bitte folgende Frage: wie heißt der Partner von Kommissar Nettelbeck? Die Verlosung geht bis Dienstag, den 26. April 2016 um 23:59 Uhr. Alle Teilnehmer verpflichten sich im Gewinnfall zur zeitnahen aktiven Teilnahme am Austausch in allen Abschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Buch-Rezension bei Amazon. „Stumme Hechte“ darf von euch natürlich auch gern bei weiteren Plattformen rezensiert werden. Ich wünsche viel Glück und vor allem viel Spaß! Ich freue mich auf euch! Rainer Wittkamp

    Mehr
    • 307
  • Die Stimme der Rache....

    Stumme Hechte

    kassandra1010

    Wir haben einen toten Polizisten auf einem ehemaligen FKK-Campingplatz. Es war wahrscheinlich Selbstmord. Aber Nettelbeck, für seine Gründlichkeit bekannt, fühlt sich mit der Situation unwohl.   Während er und sein Team im Kreis der Verdächtigen ermitteln schmiedet eine frisch entlassene Mörderin einen grausamen Plan und Nettelbecks Tochter spielt dabei die Hauptrolle.   Das Verdächtigentrio samt Ehefrau/Geliebte scheint sich zu verbünden, fängt aber auch an, sich gegenseitig zu misstrauen und was hat das alles mit einem Leipziger Bauskandal zu tun?   Ein weiterer spannender Fall um Nettelbeck samt Team bei der die zurückgekehrte Chefin der entscheidende „Treffer“ gelingt.  Gut ermittelt, spannend gestrickt und macht wie immer Lust auf den nächsten Teil!  

    Mehr
    • 2
  • Stumme Hechte

    Stumme Hechte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. June 2016 um 12:02

    Stumme Hechte hat mir persönlich gut gefallen. ;)
    Spannend von der ersten Seite an , ein guter fließender Schreibstil... Der Autor versteht sein Handwerk!
    Ich möchte nichts über den Inhalt verraten, das haben schon viele gemacht. Von mir bekommt das Buch gute 4 Sterne!

  • Solider Krimi

    Stumme Hechte

    seschat

    03. June 2016 um 13:00

    INHALTKommissar Martin Nettelbeck und sein junger Kompagnon Wilbert Täubner ermitteln zum 4. Mal. Dieses Mal gilt es, den Mord des hochrangigen Polizeibeamten René Wachla aufzuklären, der gemeinsam mit seinen 3 Freunden, ebenfalls Polizisten, eine Angeltour unternommen hatte. MEINUNGRainer Wittkamps spannendes sowie vielschichtiges Buch kann man getrost auch ohne Kenntnis der Vorgängerbände lesen und verstehen. Das Ermittlerteam Nettelbeck-Täubner hat sich im Laufe der Zeit bewährt. Als Leser konnten mich beide Charaktere auf Anhieb mitreißen. Sie ergänzen sich sehr gut, wirken menschlich. Auch ihr Privatleben wird beleuchtet und lädt mitunter zum Schmunzeln ein. Besonders Täubners Freundin Irina fand ich sehr erfrischend und keck. Insgesamt konnte der Plot überzeugen, reicht aber leider nicht ganz an "Frettchenland" heran. Bei Letzterem ist auch die Einbindung des Buchtitels leichter nachvollziehbar gewesen. Spannungstechnisch konnte mich vor allem das letzte Drittel, in dem vieles zusammenkam, mitreißen. Der Mord am Anfang spielt im Verlauf der Handlung eher eine untergeordnete Rolle, denn jemand hat mit Kommissar Nettelbeck eine alte Rechnung offen und sinnt auf Rache. Dieses Thema ist im Krimi- und vor allem im TATORT-Milieu nichts Neues, aber Wittkamps temporeiche Umsetzung macht es dazu. Sprachlich hat mich Wittkamps sachlich-pointierter Stil wieder vollends angesprochen. Vor allem die wechselnden Perspektiven, aus denen die Geschichte berichtet wurde, d.h. die verschiedenen Erzähler, haben mir gefallen. Das Cover wurde farblich und bildlich sehr harmonisch gestaltet und macht neugierig. Auch die Schriftart des Titels war mal etwas Anderes. FAZITGuter Kriminalroman, der kurzweilig und spannend erzählt wird. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung dieser Krimi-Reihe.

    Mehr
  • Selbstmord oder Mord?

    Stumme Hechte

    Schalkefan

    30. May 2016 um 12:08

    Mit dem Krimi "Stumme Hechte" habe ich einen spannenden Fall des sympathischen Ermittlers Martin Nettelbeck gelesen. Es ist der vierte Fall mit diesem Ermittler, aber ich kannte die Vorgängerbände noch nicht und konnte mich so ganz auf die Protagonisten einlassen. Der Autor Rainer Wittkamp macht es dem Leser leicht und man kann diesen Krimi auch problemlos ohne Vorkenntnisse der Vorgängerbücher lesen. Anfangs wird der Leser vor eine schwierige Situation gestellt, in dem er für sich selbst entscheiden muss ob der Tod des Polizisten Walcha denn nun ein Selbstmord oder ein Mord war. Anfangs sind es ja nur wage Vermutungen und die Betreiberin des Campingplatzes findet die drei weiteren Polizeikollegen ja schlafend auf dem Platz vor. Ihr Kollege war durch seine Dienstwaffe zu Tode gekommen und es sieht schon nach Selbstmord aus. Aber gab es auch Zwistigkeiten zwischen den vier befreundeten Polizeibeamten, die hier gemeinsam ein Männerwochenende verbringen wollten? Kommissar Nettelbeck und sein Kollege Täubner müssen sich vorsichtig mit den Ermittlungen bewegen, denn sie wollen ja auch keinem Kollegen "an den Karren pinkeln". Das verlangt schon eine Portion Fingerspitzengefühl. Und dann wird zu Nettelsbeck Entsetzen noch seine Tochter Efua Marie entführt. Da ist selbst der gestandene Polizist fast am Ende seiner Kräfte. Er kennt jedoch die Stimme der Entführerin und von da an wird es richtig spannend. Auch mit dem Ende war ich sehr zufrieden und ich kann sagen das mich der Krimi sehr überzeugen konnte, so das ich bestimmt noch weitere Nettelbeck Fälle nun lesen werde. 5 Sterne für Stumme Hechte!

    Mehr
  • Alte Kumpel

    Stumme Hechte

    Maddinliest

    27. May 2016 um 08:06

    "Stumme Hechte" ist ein sehr temporeicher und spannender Kriminalroman aus Berlin.Martin Nettelbeck wird zum Campingplatz am Stadtrand berufen, da eine Leiche aufgefunden wurde. Bei dem Toten handelt es sich um einen hochrangigen Kriminalbeamten, der mit seinen langjährigen ebenfalls hoch dotierten Berufskollegen ein gemeinsames Wochenende verbracht hat. Alles spricht für einen Selbstmord und der Fall scheint schnell zu den Akten gelegt werden zu können. Bei den Recherchearbeiten stößt das Ermittlerteam aber auf mehrere Ungereimtheiten, die den Beamten keine Ruhe lassen. Steckt vielleicht doch noch viel mehr hinter dem Tod des Mannes? Handelt es sich doch um Mord?"Stumme Hechte" ist bereits der vierte Band aus einer Krimireihe um den Kommissar Martin Nettelbeck. Rainer Wittkamp hat mit dem Hauptprotagonisten einen sehr sympathischen und gewissenhaften Ermittler erschaffen, bei dem es Spaß macht, ihm bei seinen Ermittlungsarbeiten über die Schulter zu schauen. Die Spannung baut der Autor direkt zu Beginn der Geschichte auf und hällt sie während des gesamten Buches auf hohem Niveau, indem er vieles im Dunklen lässt. Das Buch lädt immer wieder dazu ein, eigene Überlegungen bezüglich des Todes des hohen Ermittlungsbeamten anzustellen. Die Recherchearbeiten werden dabei sehr gut beschrieben und lenken den Leser immer wieder in neue Richtungen. Rainer Wittkamp arbeitet in seinem Buch mit sehr kurzen Kapiteln, was dem Buch durch die damit verbundenen häufigen Perspektivwechsel ein enormes Tempo verleiht. Die Auflösung zum Ende ist vom Autor gut konzipiert und für den Leser absolut  nachvollziehbar. Ich werde mich nun wohl auch mit den Vorgängerbänden auseinandersetzen und hoffe, dass noch einige Bände folgen werden.Für mich war "Stumme Hechte" beste Krimiunterhaltung, so dass ich das Buch gerne weiterempfehle und mit 5 von 5 Sternen bewerte.

    Mehr
  • Nettelbeck ermittelt wieder

    Stumme Hechte

    Lesezeichen16

    23. May 2016 um 18:49

    Inhaltsangabe Sie kennen sich seit der Ausbildung: Jedes Jahr machen die vier hochrangigen Polizeibeamten Lutz Büchler, Max Hartl, Steffen Reifenberg und René Walcha eine Woche Männerurlaub. Aber dieses Mal findet die gemeinsame Radtour ein jähes Ende, als nach einer durchzechten Nacht unweit der Campingstelle einer der vier ermordet aufgefunden wird. Für die Kommissare Martin Nettelbeck und Wilbert Täubner spricht vieles für Selbstmord und sie rechnen mit einem schnellen Abschluss. Doch dann mauern die drei überlebenden Freunde plötzlich bei der Befragung. Nettelbeck nimmt Witterung auf, aber bei diesen Ermittlungen kommt es auf viel Fingerspitzengefühl an – schließlich sind die drei Verdächtigten einflussreiche Kollegen. Gleichzeitig wird der Kommissar von einem alten Fall eingeholt, und als die kleine Tochter seiner Lebensgefährtin Philomena entführt wird, liegen Nettelbecks Nerven blank. Stumme Hechte der neuste Kriminalroman von Rainer Wittkamp und der vierte Fall von Martin Nettelbeck. Für mich war es nach Frettchenland der zweite Fall mit sympathischen Kommissar Nettelbeck und somit war ich schon mächtig auf seinen neuen Fall gespannt. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und leicht zu lesen. Die 86 kurzen und knackigen Kapitel , die sich auf den 220 Seiten dieses Buches verteilen, lassen den Leser nur so durch diesen Kriminalroman fliegen. Ab der ersten Seite findet sich der Leser in den Geschehnissen wieder. Die Protagonisten und Kulisse sind authentisch und detailliert beschrieben worden, so dass der Leser zu jedem Zeitpunkt sich ein genaues Bild davon machen konnte. Es entsteht das Gefühl, live vor Ort zu sein. Der Erzählstil ist brillant und mit einem Hauch Sarkasmus ausgestattet worden. Der eine oder andere Lacher ist da schon vorprogrammiert. Während des Lesens merkt man, wie der Spannungsbogen sich merklich aufbaut und dadurch kann dieses Buch nur schwer beiseite gelegt werden. Man muss wissen, was passiert und wie es weiter gehen wird. In diesem Fall wurden mehrere kleinere Fälle perfekt miteinander verknüpft, so das ein brillanter Fall entstand. Auch wenn es hier ab und an sehr detailliert zugeht, wird es weder langweilig noch langatmig. Eher das Gegenteil ist der Fall. Hier bekommt einen sehr schönen und interessanten Einblick in die Polizeiarbeit und das allein ist schon sehr lesenswert. Einfach perfekt! Auch wenn ich versucht habe, diesen Fall zu lösen, habe ich es, dank der kleinen Verwirrungen und Verstrickungen, nicht geschafft. Das Ende war rasant, spannend und hier merkt man, wie sich jedes noch so kleinste Teilchen sich perfekt zusammenfügt, so dass auch dieser Fall wieder gelöst werden könnte. Ich fand es sehr stimmig und brillant, weil es auch realitätsnah war. So muss auch ein Krimi sein: Spannend und undurchsichtig und das bis zum Schluss! Für mich war es wieder ein Krimi-Highlight, der wirklich nicht besser hätte sein können. Sympathische Ermittler, ein gut verstrickter Fall, der bis zum letzten Seite spannend blieb. 5 von 5 Sternen! Absolute Leseempfehlung!! Tipp: Bei dieser Kriminalreihe spielt es überhaupt keine Rolle, ob man Nettelbeck & Co schon kennt oder nicht. Diese Fälle können unabhängig voneinander gelesen werden.

    Mehr
  • Nettelbecks 4. Fall

    Stumme Hechte

    Simi159

    22. May 2016 um 20:40

    Der vierte Fall von Martin Nettelbeck und seinem Team hat es in sich. Auf einem Campingplatz wird der hochrangige Polizeibeamte, Réne Walcha, erschossen an einem See liegend aufgefunden. Er war auf seiner jährlichen stattfindenden Reise mit mit drei Polizei Freunden. Lutz Buchler, Max Hartl und Steffen Reifenberg. Alles sieht nach einem Selbstmord aus. Obwohl Walcha keinen Abschiedsbrief hinterließ, und auch sonst nichts auf einen bevorstehenden Suizid hindeutete. Für Nettelbeck und seinen Kollegen Wilbert Teubner sieht es auch erst mal nach einer Selbsttötung aus, doch sie ermitteln auch in Richtung Mord. Die drei Freunde des Opfers mauern auf einmal und vieles ist nicht so wie es auf den ersten Blick scheint. Aussage steht gegen Aussage. Walcha soll sowohl durch und durch korrupt als auch der korrekteste Beamte gewesen sein. Für Martin Nettelbeck tun sich mehr Fragen als Antworten auf. Als dann auch noch die Tochter von Nettelbecks Lebensgefährtin entführt wird, ist es Zeit Ordnung zu schaffen, und den Fall möglichst schnell zu lösen. Fazit: Es gibt Ermittler, oder besser es gibt Autoren, die schaffen es auf wenigen Seiten, so eine vertraute Atmosphäre, da sind Bücher und ihre Geschichten wie gute Freunde die man mal wieder gesucht. Egal ob man hier bei Fall vier erst einsteigt, oder ein weiteres Mal mit Nettelbeck ermittelt man ist nach wenigen Seiten im Fall drin. Kennt schon ein Großteil der Charaktere und hat sofort Spaß beim mitermitteln. Denn dieser neue Fall der wieder zum Großfeld in Berlin spielt hat alles was ich braucht. Mord, Selbstmord, Korruption, Falsche Fährten und Entführung verpackt in ein gutes Setting. Mit guten Charakteren gefüllt, das macht dem Krimileser Spaß und damit mitermittelnde freut sich. Das private von Nettelbeck spielt diesmal auch wieder eine Rolle, ist aber nicht so dominant und Musik Wie Plattenlastig wie in den Fällen davor. Hauptsache Efua Maria kommt heil aus der Sache raus. Mich hat "Stumme Hechte" sehr gut unterhalten ein schöner Krimi für zwischendurch. Bei mir gibt es 5 Sterne.

    Mehr
  • Klasse Krimi, sehr unterhaltsam und spannend

    Stumme Hechte

    Julitraum

    22. May 2016 um 11:02

    Vier hochrangige Polizeibeamte, die sich schon seit Jahren kennen, verbinden wieder einmal eine berrufliche Veranstaltung mit einem privaten Kurzurlaub. Dieses Mal unternehmen die Vier eine Radtour und lassen diese feuchtfröhlich auf einem Campingplatz ausklingen. Dann am nächsten Morgen der Schock: Einer der vier Freunde wird tot auf dem Campingplatz aufgefunden. Für den hinzugerufenen Kommissar Nettelbeck und seinen Kollegen Täubner sieht alles wie ein Selbstmord aus, auch wenn es gemäß den verbliebenen drei Freunden dafür keinerlei Anzeichen bei dem Verstorbenen gab, daß er so etwas plante. Er wirkte nicht bedrückt, sondern normal wie immer. Sollte ihn doch jemand nachts auf dem Campingplatz ermordet haben? Doch auch hierzu gibt es bisher keinen Anhaltspunkt. Die Ermittler beginnen im Privat- und Berufsleben des Toten zu forschen. Dabei erhalten sie tatkräftige Unterstüzung von Irina Eisenstein, die mittlerweile Kriminalistik studiert und ihr Praktikum bei Nettelbeck und Täubner absolviert. Auch Kriminalrätin Jutta Kroschke beobachtet - nicht immer zu Nettelbecks Freude - die Ermittlungen mit Argusaugen und dabei kommen nach und nach interessante Details ans Licht.Doch Nettelbeck hat sich dieses Mal nicht nur um einen beruflichen Fall zu kümmern Eine gefährliche und unberechenbare Person plant Böses in Bezug auf Nettelbecks Privatleben und ist dabei offenbar zu allem bereit.Dieser Krimi hat mir ausgeprochen gut gefallen. Es ist schon das 2. Mal, daß ich einen Fall mit Nettelbeck & Co. miterleben konnte und ich bin rundum zufrieden. Die Figuren sind allesamt wunderbar gezeichnet, die Krimielemente spannend und vielschichtig aufgebaut bis zur schlüssigen Auflösung am Ende. Auch kleine Passagen mit ein wenig Witz und anderen interessanten Details zu Musik, Kunst oder ein wenig Lokakolorit  werden geschickt in den Krimi miteingebaut, dessen Schreibstil sich sehr flott und flüssig liest. Knackige kurze Kapitel, die absolut frei von jeder Länge sind, runden das Gesamtbild eines perfekten und unterhaltsamen Krimis gekonnt ab. Daher von mir vollste Leseempfehlung.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks