Rajzel Zychlinski di lider-Gedichte 1928-1991

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „di lider-Gedichte 1928-1991“ von Rajzel Zychlinski

Als Iris Berben die Gedichte der Lyrikerin Rajzel Zychlinski zum ersten Mal las, sagte sie ohne Zögern zu, diese zu vertonen. Obwohl Zychlinski zu den größten Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts zählt und in einem Atemzug mit Else Lasker-Schüler, Rose Ausländer und Paul Celan genannt wird, ist ihr Werk in nur geringem Maße bekannt. Dabei sind ihre kurzen, andersartigen Miniaturgedichte von betörender Schönheit und verkörpern eine Stimme der literarischen Moderne. Rajzel Zychlinski, aus einer Rabbinerfamilie stammend, vermischt in ihrer Lyrik Alltagswirklichkeit mit Erinnerung, Traum und Vision. 1975 erhielt sie den Izig-Manger-Preis, die höchste Auszeichnung für jiddische Literatur. "'Di Lider' liest Iris Berben leise und berührend, eine große jiddische Lyrikerin aus Polen, vor vier Jahren im amerikanischen Exil gestorben, die nicht vergessen werden darf." Nürnberger Zeitung "Iris Berben folgt der Sprache des Herzens ohne ausgetüftelten Tonfall, liest mit Wärme und Zuneigung, offen fürs prophetische der Verse." Ostthüringer Zeitung

Stöbern in Gedichte & Drama

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen