Ralf Bönt

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(4)
(3)
(7)
(3)
(3)

Bekannteste Bücher

Das kurze Leben des Ray Müller

Bei diesen Partnern bestellen:

Berliner Stille: Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Entdeckung des Lichts: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Das entehrte Geschlecht

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Entdeckung des Lichts

Bei diesen Partnern bestellen:

app: Die Entdeckung des Lichts

Bei diesen Partnern bestellen:

Icks

Bei diesen Partnern bestellen:

Titelkampf

Bei diesen Partnern bestellen:

Berliner Stille

Bei diesen Partnern bestellen:

Gold

Bei diesen Partnern bestellen:

Traumstadtbuch

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der menschliche Ballast

    Das kurze Leben des Ray Müller

    Babscha

    15. October 2015 um 14:31 Rezension zu "Das kurze Leben des Ray Müller" von Ralf Bönt

    Marko Kindler sitzt in einem Verhörraum der Polizei und wartet auf den Psychologen. Der Vorwurf: Entführung seines kleinen Sohnes Ray mit Todesfolge. Zeit genug für ihn, über sein ganzes bisheriges schräges Leben nachzusinnen und es dem Leser wie auf einem Teppich auszubreiten. Kindler ist studierter Jurist, der irgendwann sein Interesse am Schreiben von Kriminalromanen geweckt sah und hier auch einen Debuterfolg verzeichnen konnte, der ihm daraufhin einige Türen öffnete. Wir begleiten ihn auf seinem Weg mit seiner Jugendliebe ...

    Mehr
  • Opfer oder Täter?

    Das kurze Leben des Ray Müller

    19angelika63

    Rezension zu "Das kurze Leben des Ray Müller" von Ralf Bönt

    Klappentext Marko Kindler sitzt allein in einem Verhörraum der Polizei. Er wartet auf den Psychologen und versucht zu begreifen, was in der kurzen Zeit zwischen der Geburt seines Sohnes Ray und der Flucht geschehen ist: Da war die Nachricht vom Tod seiner engen Freundin, der New Yorker Malerin Nele Black. Ihre Krankengeschichte voller diffuser Symptome war, vom Zittern bis zur Schlaflosigkeit, seiner eigenen so ähnlich und fügte sich nahtlos in ihre Erzählungen über Missbrauch und familiärer Gewalt. Jetzt hat Marko sein eigenes ...

    Mehr
    • 10
  • Eine Krankenakte des Leidens

    Das kurze Leben des Ray Müller

    Callso

    16. May 2015 um 11:46 Rezension zu "Das kurze Leben des Ray Müller" von Ralf Bönt

    Habe ich mich in dem Buch so getäuscht ? Waren Buchtitel und die Inhaltsangabe auf dem Buchrücken irreführend? Irgendwie jedenfalls hielt die Verpackung nicht das, was sie versprach. Es wurde ein Story versprochen, wo ein Vater seinen Säugling entführt und flieht. Diese Story wurde am Ende auf 15 Seiten erzählt. Ansonsten ging es um Mark, der mit allerlei Krankheiten kämpft. Die Schilddrüse, Allergien, Depressionen und andere Wegbegleiter lassen den Protagonisten schwerlich durchs Leben marschieren. Zwischendurch kommen Frauen, ...

    Mehr
  • Ein intensives Buch, das unter die Haut geht

    Das kurze Leben des Ray Müller

    WinfriedStanzick

    27. April 2015 um 11:37 Rezension zu "Das kurze Leben des Ray Müller" von Ralf Bönt

    In seinem 2012 bei Pantheon erschienenen viel beachteten Buch „Das entehrte Geschlecht“, für das er die Arbeit an dem hier vorliegenden Roman unterbrach, schrieb der Schriftsteller Ralf Bönt zusammenfassend: "Jetzt werden Männer Maßnahmen ergreifen, um die emotionale und physische Ausgrenzung aus der Familie zu beenden. Männer werden aufhören, sich als reine Funktionsträger zu begreifen. Der Mann wird seinen Körper respektieren und Eigenliebe entwickeln, die sich nicht auf sekundäre Eigenschaften und seine Leistungsfähigkeit ...

    Mehr
  • Die Leiden des modernen Manns

    Das kurze Leben des Ray Müller

    shitesite

    15. March 2015 um 13:01 Rezension zu "Das kurze Leben des Ray Müller" von Ralf Bönt

    Eine Kurzschlusshandlung führt Marko Kindler, die Hauptfigur von "Das kurze Leben des Ray Müller" in die Katastrophe. Ralf Bönt seziert in seinem neuen Roman (mal wieder) die Herausforderungen, die sich durch das moderne Männerbild für das starke Geschlecht ergeben. Am besten ist das schockierende Finale des Buchs. http://www.shitesite.de/2015/03/09/durchgelesen-ralf-boent-das-kurze-leben-des-ray-mueller/

  • Rezension zu "Das entehrte Geschlecht" von Ralf Bönt

    Das entehrte Geschlecht

    WinfriedStanzick

    05. March 2012 um 10:34 Rezension zu "Das entehrte Geschlecht" von Ralf Bönt

    Als im vergangenen Jahr die Journalistin Ursula März in einem Artikel forderte, man solle bitte einmal zwei Jahre nicht mehr von der Emanzipation der Frau reden, da fühlte sch der Schriftsteller Ralf Bönt („Die Entdeckung des Lichts“) angesprochen und reagierte mit einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung, in dem er ein solches Moratorium begrüßte, denn dann habe man mal Zeit, um von den Männern zu reden: „Es ist - mit oder ohne Moratorium- an den Männern, endlich ihre eigenen Ansprüche auf Freiheiten zu formulieren.“ Und Bönt ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Entdeckung des Lichts" von Ralf Bönt

    Die Entdeckung des Lichts

    Clari

    15. June 2010 um 12:04 Rezension zu "Die Entdeckung des Lichts" von Ralf Bönt

    Eine Reise durch das Jahrhundert der großen Entdecker und Forscher. Schwer lässt sich nachvollziehen, wie es einem Jungen zu Ende des 18. Jahrhunderts ergangen sein mag, der in ärmlichen Verhältnissen heranwächst und sich brennend für Naturwissenschaften interessiert. Ohne ausreichende Schulbildung und schon früh als Laufbursche angestellt, kann Michael Faraday es doch nicht lassen, sich in Gedanken der Erforschung des Elektromagnetismus und den Gesetzen des Lichts zuzuwenden. Er wurde 1791 in die Familie eines armen und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Entdeckung des Lichts" von Ralf Bönt

    Die Entdeckung des Lichts

    Zebrafink

    22. August 2009 um 13:35 Rezension zu "Die Entdeckung des Lichts" von Ralf Bönt

    Die leider sehr verworren geschriebene Lebensgeschichte von Michael Faraday, mit Sprüngen zu Albert Einstein.Sprachlich haben mich zusätzlich noch die komplizierten verschachtelten Bandwurmsätze gestört. Zum Ende hin wurde es aber besser. Ich habe mich durchs Buch quälen müssen, da mich die Geschichte um Faraday sehr interessiert hat.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks