Ralf Bunzel Alice @ Hollywood

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(6)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Alice @ Hollywood“ von Ralf Bunzel

Krachende Ladys on the road. Alice ist über 30, Single und urlaubsreif. Kurzerhand überredet sie ihre Freundinnen zu einer Tour nach New York. Weil sie Steve wiedersehenwill, den süßen Austauschstudenten, der sie beim Betriebsausflug mit seinem Baseball ausgeknockt hat. Doch Steve ist verschwunden und da auch in der Stadt, die niemals schläft, nachts nicht wirklich viel los ist, machen sich die Freundinnen auf den Weg nach Westen ... Ein Mädelstrip voller Fun!

Stöbern in Romane

Der Weihnachtswald

ein schönes Wintermärchen mit einer Reise in die Vergangenheit

RoRezepte

Britt-Marie war hier

Ein wunderbares Buch über einen Neubeginn

Dataha

Sag nicht, wir hätten gar nichts

Beeindruckende Familiengeschichte zweier chinesischer Musikerfamilien vor politischen Hintergrund Chinesisch-sozialistischer Repressalien

krimielse

Alles wird unsichtbar

„Alles wird unsichtbar“ von Gerry Hadden ist keine leichte Kost, sondern eine anspruchsvolle, lesenswerte Lektüre

milkysilvermoon

Die Schlange von Essex

Opulent und sprachgewaltig. Grandiose Lektüre.

ulrikerabe

Ein Engel für Miss Flint

eine herzerwärmende Geschichte

teretii

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Alice @ Hollywood" von Ralf Bunzel

    Alice @ Hollywood

    FutureDreamer17

    21. June 2010 um 02:55

    Alice reist ihrem Sommerflirt Steve bis in die USA hinterher, da dieser nichts mehr von sich hören lässt. Bis nach Los Angeles muss Alice jedoch noch einiges wegstecken, denn der geplante Urlaub entwickelt sich nicht so erholsam wie geplant. Zum Glück hat sie die Unterstützung von ihren Freundinnen Ruth und Nina sicher, nur so können die 3, die von ihnen ins Leben gerufenen Unfälle heil überstehen. Ein paar Schießereien und Prügeleien, ein bisschen zu viel amerikanischer Charme, eine Travestie- Show mit Überraschungseffekt, ein bisschen Sex und eine beinahe Hochzeit und das alles in weniger als 2 Wochen. Das Buch ist, wie schon sein Vorgänger, extremst charmant geschrieben, sodass man seine schlechte Laune getrost mal ablegen kann und sich in den Mantel der unglaublichen Zufälle hüllen darf. Denn die gibt es genug, vieles passiert immer in letzter Sekunde, es ist natürlich viel zu übertrieben und die Gags sind auch leider nicht mehr so spontan und erfrischend wie noch in Alice@Wonderland. Die Story gefällt mir in diesem Teil aber besser, da das Ende bis zu den letzten beiden Kapiteln noch völlig unklar ist. Man kann es also auf jeden Fall lesen, man hat was zum lachen, an manchen Stellen sogar was zum ablachen, aber es ist kein Buch, was zu literarischen Ergüssen anregt oder allzu lange in Erinnerung bleibt.

    Mehr
  • Rezension zu "Alice @ Hollywood" von Ralf Bunzel

    Alice @ Hollywood

    I_love_books

    18. May 2010 um 12:28

    gähn habs gleich weierverkauft

  • Rezension zu "Alice @ Hollywood" von Ralf Bunzel

    Alice @ Hollywood

    Solifera

    05. September 2009 um 12:17

    ** Kurzinhalt ** Alice, noch immer Single, plant mit ihren Freundinnen Nina und Ruth befinden einen Trip nach New York. Dort erleben sie allerlei komische und zum Teil haarsträubende Abenteuer. Denn Alice hat sich in den Kopf gesetzt, Steve, den schnuckeligen Austausch-Studenten dort wiederzufinden und scheut sich auch nicht ihm durch ganz Amiland hinterher zu reisen. Sie hat sich nämlich total in ihn verknallt. Ob es ein Happy-End für die beiden gibt? Wieder gibt es ein völlig unerwartetes Ende, so wie schon im Vorgängerbuch. ** Stil und Sprache ** Das Buch ist wie auch der erste Teil [Alice@Wonderland] saukomisch, irre witzig bringt den Leser garantiert zum Lachen. Allerdings lässt der Unterhaltungswert gegen Ende des Buches hin ein wenig nach. ** Figuren ** Alice, noch immer Single, ist inzwischen in Bezug auf Männer ein wenig vorsichtiger geworden. Das hält sich aber nicht davon ab, sich in den süßen Austauschstudenten Steve zu verguggen. Den lernt sie bei einem Betriebsausflug kennen, als gerade ein Baseballspiel stattfindet und Steve Alice mit seinem Ball k.o. wirft. Wieder mit von der Partie sind auch die beiden Freundinnen von Alice: Ruth und Nina. ** Persönliche Meinung ** Das Buch bringt – wie schon eben der Vorgänger – den Leser immer wieder zum Lachen und Schmunzeln und das Ende hätte man garantiert SO nicht erwartet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks