Ralf Bunzel Alice @ Wonderland

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(5)
(8)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Alice @ Wonderland“ von Ralf Bunzel

Alice ist Single. Alice lebt unter Date-Idioten, Fitness-Versagern, überforderten Karrierefrauen, gemeinen Müttern und anderen Wahnsinnigen. Und keiner versteht Alice. Bis sie im Internet Alex kennen lernt. Von dem kauft sie gebraucht ein Single-Kochbuch. Damit das nicht so peinlich ist, schreibt sie in die Bestellung: "Ist nicht für mich!". Daraufhin setzt ein reger Mail-Verkehr ein ...§

Immer wieder gern.

— FutureDreamer17

Stöbern in Romane

Das Papiermädchen

Der beste Musso aller Zeiten!

aanaa1811

Der Sandmaler

Ein Buch mit wichtigen Botschaften.

Buecherwurm1973

Kleine Stadt der großen Träume

Wieder ein wunderschöner Roman. Ich kann ihn sehr empfehlen.

SLovesBooks

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Gelungene Fortsetzung, die auch wieder viel Spaß macht.

Kaddi

Alles wird unsichtbar

Ein wahnsinnig tolles Buch. Anders wie die anderen. Anders im positiven Sinne. Es macht süchtig 😍 Ich konnte es kaum weglegen!!

Kat_Von_I

Der Junge auf dem Berg

Erschreckend nah an der Realität. Aber das Ende ist irgendwie zu positiv, um wahr zu sein.

Eori

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Alice @ Wonderland" von Ralf Bunzel

    Alice @ Wonderland

    FutureDreamer17

    07. June 2010 um 23:04

    Alice ist Single. Ihrer Meinung nach das schlimmste überhaupt. Übers Internet bestellt sie ein Single- Kochbuch beim charmanten Alex. Mit der Zeit entwickelt Alice Gefühle für ihre Internetbekanntschaft, beim ersten Date wird sie versetzt und wenn das noch nicht schlimm genug ist, ist ihr gesamtes Leben eine Aneinanderreihung von Katastrophen. Beim lesen habe ich mich manchmal echt schlapp gelacht. Die Autoren verwenden viele Metaphern, machen sich über zahllose c- Prominenz her und amüsieren einfach mit ihrer Wortwahl. Die Schleichwerbung erreicht hier ihren sympatischen Höhepunkt und ein gewisser Funken Selbstironie ist auch dabei. Natürlich ist es viel zu übertrieben, viel zu unrealistisch. Aber man kann dabei lachen und froh sein, dass, auch wenn einem selbst ein Missgeschick nach dem anderen wiederfährt, Alice nicht zu toppen ist. Alles in allem ein wirklich witziger Roman, bei dem man nicht Tiefgang oder eine hohe Dosierung von Gefühl erwarten kann, aber eine schöne Lektüre, die manch schlecht Laune überwinden kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Alice @ Wonderland" von Ralf Bunzel

    Alice @ Wonderland

    Tshael

    09. January 2010 um 18:18

    Ja, an einigen Stellen habe ich wirklich gelacht. Leider wurde das Buch von Kapitel zu Kapitel absurder und unrealistischer (zum Beispiel waren es mir zu viele Zufälle in dem Kapitel "Das vierte Gebot"). Zudem störten mich die vielen Namen der Markenartikel - Schleichwerbung? Leider verspricht der Rückentext mehr als er hält. Da ist von einem "regen Mailverkehr" die Rede. Der Begann aber erst auf Seite 115 und ist nur ein verschwindend geringer Bruchteil des Buches. Das Ende war überraschend :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Alice @ Wonderland" von Ralf Bunzel

    Alice @ Wonderland

    Solifera

    01. September 2009 um 14:20

    ** Kurzinhalt ** Alice ist über 30 und Single und als solche will sie sich unbedingt ein „Single-Kochbuch“ kaufen, doch weder eine Freundin noch ein kleiner Junge vorm Buchladen wollen es ihr kaufen. Sie selbst traut sich nicht, weil Single sein so schlimm ist, als hätte man eine ansteckende Krankheit. Also bestellt sie sich das Buch im Internet bei einem “Alex“. Und der ist ihr durch ausgetauschte Mail so sympathisch, dass sie sich in ihn verguggt. Ihre ganze Umwelt scheint sie nicht zu verstehen. Einzig Alex kann sie sich anvertrauen. Die beiden wollen sich endlich mal treffen, wobei das erste Treffen nicht statt findet und Alice beim zweiten eine ziemlich krasse Überraschung erlebt. ** Stil und Sprache ** Das Buch ist schreiend komisch, mit viel Witz und Lachgarantie. Zwar bewegt es sich manchmal an der Grenze zum Quatsch und Unrealen, aber dennoch vermag es auf lustige Art den Leser immer wieder zum Schmunzeln zu bringen. ** Figuren ** Alice, die Protagonistin arbeitet als Online-Redakteurin und hat momentan nach erfolglosen Beziehungen und Affären erstmal ein bisschen die Schnauze voll von Männern, bis sie auf Alex trifft. Ihre beste Freundin Ruth ist ebenfalls Single, mit ihr macht sie ab und an Unternehmungen Nina, auch eine gute Freundin, ist verheiratet und hat einen Sohn. Doch besonders glücklich scheint sie damit nicht immer zu sein. ** Persönliche Meinung ** Ich beim Lesen fast nicht mehr aus dem Lachen heraus gekommen, so was von irre witzig und unterhaltsam ist mir lange nicht mehr untergekommen.

    Mehr
  • Rezension zu "Alice @ Wonderland" von Ralf Bunzel

    Alice @ Wonderland

    kerstin

    07. April 2009 um 22:22

    Da es von Anke Engelkes Schreibern verfasst wurde, hatte ich mich auf großartiges gefreut. War aber echt enttäuscht. Nur teilweise lustig, sehr Ladykracher abgekupfert und die angeprangerte Story wurde auf max 10 Seiten abgearbeitet.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks