Ralf Günther Das Weihnachtsmarktwunder

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Weihnachtsmarktwunder“ von Ralf Günther

Damals, als noch richtig Weihnachten war … Ein kleines, verschneites Dorf im Erzgebirge zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Der 15-jährige Martin freut sich in diesem Jahr besonders auf das bevorstehende Weihnachtsfest: Er darf zum ersten Mal mit nach Dresden fahren, wo ein Händler das kunstvoll geschnitzte Holzspielzeug der Familie auf dem sagenhaften Striezelmarkt verkauft. Doch der Händler erreicht das entlegene Dorf in diesem Jahr nicht, und Martins Vater liegt krank darnieder. Eine Katastrophe für die Familie: Nur auf dem Weihnachtsmarkt in der Stadt kann die Arbeit eines ganzen Jahres Käufer finden. Da fasst Martin einen mutigen Entschluss: Er macht sich mit voll beladenem Schlitten alleine auf den Weg nach Dresden. Eine herzerwärmende Geschichte, die ein traditionsreiches Handwerk und eine der schönsten Städte Deutschlands in weihnachtlichem Licht erstrahlen lässt. Und ein besonderes Geschenkbuch für die Feiertage, wunderschön illustriert.

Ein zauberhaftes Buch für die Vorweihnachtszeit. Mir hat es sehr gut gefallen.

— QueenSize

Wunderschöne Weihnachtsgeschichte über einen Jungen, der auszog, seiner Familie zu helfen und als Mann mit Plänen wiederkehrte.

— FreydisNeheleniaRainersdottir

Ein Buch für Jung und Alt und ein Schmeichler für die Augen.

— BonnieParker

Ein schönes Jugendbuch zur Weihnachtszeit, was auch Erwachsene zum Träumen bringt

— Mika2003

Eine zauberhaft illustrierte Weihnachstgeschichte mit historischem Hintergrund und "mein Dresden" ist die Kulisse :-).

— hasirasi2

Stöbern in Romane

Das Floß der Medusa

Ein besonderer historischer Roman, der schockiert und auf einer wahren Begebenheit beruht

Curin

Drei Tage und ein Leben

Ein Roman, der sicher noch eine Weile bei mir nachhallen wird

milkysilvermoon

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Man muss dem Glück auf die Beine helfen, darf dabei aber nicht aus dem Auge verlieren, was einen wirklich glücklich macht.

Sabine_Hartmann

Die Schlange von Essex

Verwirrend, schön, poetisch, verstörend, authentisch - es gäbe noch so viel mehr, was man sagen kann. Definitiv ein unglaubliches Erlebnis

MartinaSuhr

Sieben Nächte

Ein Klagegesang an der Schwelle zum 30.

dicketilla

Kukolka

Hammerharte Realität, hammerhart erzählt. aber Umsetzung + Stil waren leider nicht so mein Fall. Sehr distanziert. Dennoch grausame Realität

Yuyun

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1164
  • Ein Abenteuer auf dem historischen Striezelmarkt

    Das Weihnachtsmarktwunder

    FreydisNeheleniaRainersdottir

    04. December 2016 um 14:32

    In einem kleinen Dorf im Erzgebirge, in dem die Menschen ausschließlich von Schnitzkunst, der Herstellung von Weihnachtsschmuck und Spielzeug aus Holz leben, wohnt Martin mit seiner Familie. Zusammen mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester, stellt er Tierfiguren aus Holz her, welche angemalt und mit Stoffen ausstaffiert beinahe lebensecht aussehen. Jedes Jahr kommt ein Händler in das kleine Dorf, der Martins Vater die Figuren abkauft, um sie schließlich auf dem Dresdner Striezelmarkt unter die Leute zu bringen. Dieses Jahr freut sich Martin besonders auf das Erscheinen des Händlers, denn er darf ihn nach Dresden begleiten. Doch der Händler kommt nicht. Als nun auch noch Martins Vater erkrankt, der an Stelle des Händlers mit Martin nach Dresden reisen wollte, um die Holztiere an einen Agenten zu verkaufen, scheint das Schicksal der Familie Moscherosch besiegelt. Können sie ihre Holztiere nicht verkaufen, dann müssen sie im nächsten Jahr hungern. Doch für Martin ist längst klar, dass er allein nach Dresden fährt, um seiner Familie dieses schlimme Schicksal zu ersparen Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte um einen jungen Mann, der auszog, seiner Familie zu helfen und in Dresden das Abenteuer und viele hilfsbereite Menschen fand.

    Mehr
  • Ein richtiges Kleinod

    Das Weihnachtsmarktwunder

    BonnieParker

    09. January 2016 um 19:19

    Dieses Büchlein ist mir vor Weihnachten aufgefallen, natürlich ist der Titel perfekt für diese Zeit im Jahr. Aber nun nachdem ich es gelesen habe muss ich sagen, dass es nicht nur für die Weihnachtszeit prädestiniert ist. Auch an kalten Winterabenden, ob nun vor Heiligabend oder danach, lässt sich damit ein wunderbar gemütlicher Leseabend verbringen. Diese Geschichte passt perfekt zu den kalten Tagen im Jahr. Der Klappentext verrät ja schon einiges aber bei weitem nicht alles. Die Geschichte ist wunderbar ausgedacht und die bildliche Sprache verzauberte mich sofort. Es ist alles im richtigen Verhältnis zueinander gesetzt worden. Die Einleitung ist nicht zu lang und man steigt direkt in die Geschichte ein. Der Autor hat einen wunderbar sanften und bildlichen Schreibstil. Die Figuren wuchsen mir direkt ans Herz, vor allem der "kleine" und mutige Martin. In dieser Geschichte erfährt er eine Entwicklung und nimmt uns mit auf ein richtiges Winterabenteuer. In der großen Stadt widerfährt ihm so einiges und ich habe des öfteren um ihn gebangt. Wunderbar wurden hier die Charaktere herausgearbeitet und bei mir schlich sich regelrecht das Gefühl der Verbundenheit ein. Diese Geschichte ist für groß und klein wirklich eine Berreicherung und wer gerne mal Märchen liest ist hier genau an der richtigen Adresse. Ich würde es jedem auch zum Vorlesen empfehlen, denn die Geschichte wird sicher die kleinen Zuhörer an ihren Lippen hängen lassen. Nun möchte ich aber auch nicht zuviel über Martin sein Abenteuer verraten sondern noch ein wenig auf die Gestaltung eingehen. Das Büchlein ist wirklich hochwertig gearbeitet. Einen Schutzumschlag gibt es nicht, denn das Buch ist zum in Leinen gebunden. Die Illustrationen sind liebevoll und detailreich und mir haben sie ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. So feine und liebevolle situationsbezogene Zeichnungen lassen einfach das Herz höher schlagen. Dieses Buch bietet Lesevergnügen für jung und alt und ist zudem noch etwas fürs Auge. Ein rundherum gelungenes Kleinod. 

    Mehr
  • Wirklich toll!

    Das Weihnachtsmarktwunder

    lenar

    24. December 2015 um 09:28

    Meine Meinung: Weihnachtsbücher gibt es viele. Jetzt habe ich eins gefunden, dass historisch ist und noch Illustrationen hat. Ich musste es unbedingt lesen und war sehr glücklich, als ich dann auch die Gelegenheit dazu bekam. Zu Anfang des Buches bekommt man einen Eindruck über die Herstellung des Holzspielgeschäfts und wie wichtig das Weihnachtsgeschäft für die Familie war. Generell bekommt man einen einfachen aber guten Einblick in die Zeit zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Er hat ein bisschen was anspruchsvolles, aber ist auf der anderen Seite auch einfach geschrieben. Er ist schwer zu beschreiben. Hat mir aber gut gefallen und ist etwas für Erwachsene und für Jugendliche. Der Protagonist des Buches Martin fand ich großartig. Er ist sehr ehrgeizig und würde alles für seine Familie machen. Er boxt sich durch und versucht alle Hürden zu meistern. Ich mochte ihn von Anfang wirklich gerne. Das Buch ist mit einigen Illustrationen geschmückt. Alle paar Seiten gab es größere Bilder, die auch mal über eine Seite gehen. Die Abschnitte sind durch kleine bunte Elefanten getrennt. Das Buch ist wirklich hochwertig gestaltet und hat mich überzeugt. Auch die Geschichte konnte mich fesseln und ich habe es in einem Rutsch verschlungen.  Fazit: "Das Weihnachtsmarktwunder" erzählt die Geschichte eines Jungen zu Beginn des 19. Jahrhundert, der sich auf den Weg macht um seiner Familie zu helfen. Mir hat das Buch super gefallen. Sie ist spannend, hat tolle Charaktere und schöne Illustrationen. Dabei ist es nicht nur ein Weihnachtsbuch, sondern auch ein Winterbuch. Eine klare Empfehlung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks