Ralf H. Dorweiler

 4.3 Sterne bei 90 Bewertungen
Autor von Das Geheimnis des Glasbläsers, Der Pakt der Flößer und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Ralf H. Dorweiler

Ralf H. DorweilerDas Geheimnis des Glasbläsers
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Geheimnis des Glasbläsers
Das Geheimnis des Glasbläsers
 (46)
Erschienen am 26.01.2018
Ralf H. DorweilerDer Pakt der Flößer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Pakt der Flößer
Der Pakt der Flößer
 (15)
Erschienen am 16.02.2017
Ralf H. DorweilerSauschwobe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sauschwobe
Sauschwobe
 (8)
Erschienen am 21.09.2010
Ralf H. DorweilerMord auf Alemannisch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mord auf Alemannisch
Mord auf Alemannisch
 (8)
Erschienen am 24.10.2016
Ralf H. DorweilerEin Teufel zuviel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Teufel zuviel
Ein Teufel zuviel
 (5)
Erschienen am 01.09.2007
Ralf H. DorweilerBadische Blutsbrüder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Badische Blutsbrüder
Badische Blutsbrüder
 (4)
Erschienen am 01.10.2009
Ralf H. DorweilerSchwarzwälder Schinken
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schwarzwälder Schinken
Schwarzwälder Schinken
 (4)
Erschienen am 20.10.2015
Ralf H. DorweilerDer Gesang der Bienen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Gesang der Bienen
Der Gesang der Bienen
 (0)
Erschienen am 28.02.2019

Neue Rezensionen zu Ralf H. Dorweiler

Neu
L

Rezension zu "Das Geheimnis des Glasbläsers" von Ralf H. Dorweiler

Kunst aus Glas
Lealein1906vor 2 Monaten

"Das Geheimnis der Glasbläsers" ist ein toller historischer Roman, der sich aus vielen verschiedenen Details und Nuancen zusammensetzt. Die Handlung startet in Deutschland führt nach Venedig und dann sogar noch weiter. Dadurch wurde die Geschichte etwas lang, war aber trotzdem sehr lesenswert, deswegen gebe ich vier Sterne.
Es geht um den Glasbläser Simon, der die geheime Rezeptur des kristallklaren Glases stehlen soll, mit denen Gläser in Venedig gefertigt werden. Gleichzeitig springen wir schon ein paar Mal nach Venedig, in der gerade ein Mörder sein Unwesen treibt (ein bisschen Krimi fließt also auch mit ein). Simon, der von Ulf begleitet wird, muss einiges riskieren um in die Nähe des berühmten Glasmachers zu kommen...
Das ist noch lange nicht alles von der Handlung, soll jedoch als Vorgeschmack genügen.
Das Buch ist gut erzählt, vor allem, weil es viele verschiedene Perspektiven gibt, die das Geschehen schildern. Durch Hinweise über den Kapiteln, weiß man immer, wo man sich gerade befindet und geht nicht verloren.
Die Charaktere haben mir wirklich sehr gut gefallen, sie haben ihre Ecken und Kanten, stehen aber zu ihren Prinzipien, Vor allem Ulf gewinnt man mit der Zeit wirklich lieb.
Immer wieder geschehen unvorhergesehene Ereignisse, mit denen man nicht gerechnet hätte. Das macht das Buch so spannend und hält einen trotz der Länge am Lesen.
Neben den Hauptmotiven kommt auch das Thema Liebe nicht zu kurz.
Für alle Liebhaber von historischen Romanen kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
verruecktnachbuecherns avatar

Rezension zu "Das Geheimnis des Glasbläsers" von Ralf H. Dorweiler

Guter historischer Roman
verruecktnachbuechernvor 5 Monaten

Kaiser Friedrich III schickt im Jahr 1452 den Glasbläser Simon als Spion nach Italien. Sein Auftrag lautet das Rezept für das Cristallo zu stehen. Das neue Glas ist klarer als alles bekannte. Ein Esel und Ulf begleiten Simon dabei. In Venedig angekommen steht die Beschaffung des Rezeptes eigentlich an oberster Stelle, jedoch ist ein Serienmörder unterwegs und Simon lässt sich von einer Frau den Kopf verdrehen. Das Rezept rückt in den Hintergrund.

Simon ist ein einfacher Mann und muss sich auf nach Venedig machen, weil er sich mit dem Waldvogt angelegt hat. Sein Begleiter Ulf ist eher ein langsamer Mensch. Er wirkt zurückgeblieben, jedoch überrascht er immer wieder durch schlaue Bemerkungen.

Das Buch umfasst eine unglaubliche Reise. Über den Schwarzwald, die Alpen, Venedig, Konstantinopel und wieder zurück.
Meiner Meinung nach war in diesem Buch genug Material für zwei Bücher. Die Reise, das Leben in Venedig und der Heimweg, jede Handlung wird bildhaft beschrieben. Man taucht mit den Figuren in die Handlung ein. Für ein Buch passiert aber viel zu viel.

Die Personen sind authentisch und glaubhaft. Im Laufe des Buches werden sie mit Freude und Trauer konfrontiert. Sie wachsen, machen Fehler und verändern sich.
Einige konnte man schnell ins Herz schließen und bei anderen hat es länger gedauert.
Dorweiler ist es gut gelungen mittelalterliche Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen. Die Handlungen, Sprache, Denkweisen, alles passt ins Jahr 1452.

Ich werde gerne weiter Bücher von Dorweiler lesen.
Leseempfehlung.

Ich habe das Buch vom Autor bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Kommentieren0
35
Teilen
Blausterns avatar

Rezension zu "Das Geheimnis des Glasbläsers" von Ralf H. Dorweiler

Das Geheimnis des Glasbläsers
Blausternvor 6 Monaten

Rom im Jahre 1452: Kaiser Friedrich III bekommt zu seiner Hochzeit kristallklare Kelche geschenkt, wie er sie nie zuvor gesehen hat. Er will die Rezeptur dafür haben, und die gibt es in Venedig. So schickt er den jungen talentierten Glasbläser Simon auf diese gefährliche Reise, und begleiten soll ihn nur der Scherbensammler Ulf und Esel Lilli. Die Reise wird mehr als abenteuerlich. Sie führt über die Alpen bis nach Konstantinopel, und unterwegs begegnen ihnen Banditen, Serienmörder und die Pest bis sie in der Schlacht von Konstantinopel landen.
Eine dichte unterhaltsame Geschichte, in die man schnell hineinfindet und die trotz ihres enormen Umfangs nicht langweilig wird. Immer wieder gibt es überraschende Wendungen und verschiedene Handlungsstränge, die für Abwechslung sorgen. Simon ist eine sympathische Figur, der man gern folgt und die im Laufe der Geschichte eine großartige Entwicklung durchmacht. Jeder der Charaktere ist anders, und das wird in ihrem Handeln deutlich, was sehr authentisch und lebendig wirkt. Sehr interessant sind auch die Erklärungen über die Glasbläserei, und man kann sich alles sehr genau vorstellen. Ebenso das Alltagsleben der Leute zu der Zeit und auch die gefährliche Reise. Der Schreibstil liest sich sehr flüssig.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Generalles avatar
Hallo zusammen!

Habt Ihr Lust, mich auf einer abenteuerlichen Reise in die Zeit des ausgehenden Mittelalters zu begleiten? In die  Jahre 1452 und 1453, als die Macht der Serenissima einen glanzvollen Höhepunkt erreicht und die einst so herrschaftliche Stadt Konstantinopel sich tapfer gegen die anstürmenden Osmanen verteidigt? Mitten hinein in die verworrenen Kanäle Venedigs und gefährlichen Ränkespiele im Dogenpalast? Und an den Ort, wo sich das Schicksal der Christenheit entscheiden könnte?

Dann macht mit bei der Leserunde zu meinem neuen Historischen Roman "Das Geheimnis des Glasbläsers"!

Auf 576 Seiten erfahrt Ihr die Geschichte des talentierten Glasmachers Simon aus dem Schwarzwald, der den Auftrag erhält, das am strengsten gehütete Geheimnis Venedigs zu ergründen: die Rezeptur des "Cristallo", Glas so rein wie ein Gebirgsbach. Bei seinem Vorhaben muss er feststellen, dass Freundschaft und Liebe zerbrechlicher sein können als jedes Glas.


Hier ein erstes Trailervideo:



###YOUTUBE-ID=HOdqAlF4bXk###


Mehr zum Buch:

"Das Geheimnis des Glasbläsers"
Anno Domini 1452: Glas, so klar wie ein Gebirgsbach - so etwas hat im Heiligen Römischen Reich noch niemand gesehen, nicht einmal Kaiser Friedrich III. In seinem Auftrag wird der junge Glasbläser Simon ausgesandt, die geheime Rezeptur des Kristallglases zu stehlen. Nur ein Tumber und ein Esel begleiten ihn auf der gefahrvollen Reise über die Alpen in die prachtvolle Lagunenstadt Venedig. Mithilfe einer Kurtisane kommt Simon dem Geheimnis näher. Doch ein skrupelloser Serienmörder und eine betörend schöne Frau lassen die kaiserliche Mission zur Nebensache werden - und führen Simon mitten hinein in die Schlacht um Konstantinopel ...

Eine packende Spionagegeschichte aus dem Spätmittelalter über gläserne Schätze, übermächtige Gegner und eine unerreichbare Liebe


Die Leserunde:

Mit meinem Verlag Bastei-Lübbe verlose ich unter allen Bewerbern, die sich bis zum 21. Januar angemeldet haben, 15 Freiexemplare von "Das Geheimnis des Glasbläsers". Erklärt mir in der Bewerbung kurz, warum Euch die Geschichte interessiert! (WEGEN DES GROSSEN INTERESSES HAT MEIN VERLAG BASTEI-LÜBBE DIE ZAHL DER FREIEXEMPLARE AUF 40 ERHÖHT)
Als Autor werde ich die Leserunde begleiten und stehe Euch auch jetzt schon für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Ich würde mich freuen, wenn Beteiligte im Anschluss an die Leserunde mir und anderen in einer Rezension bei lovelybooks und einer oder mehreren Verkaufsplattformen mitteilen, ob und wie ihnen das Buch gefallen hat.

Mehr über mich und meine Bücher erfahrt Ihr auf www.dorweiler.de

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 89 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks