Ralf H. Dorweiler Mord auf Alemannisch

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mord auf Alemannisch“ von Ralf H. Dorweiler

Scheinbar gefälschte Jacken entpuppen sich als echt. Ein Unbekannter tötet friedliche Hunde. Und eine Industrielle wird Opfer eines ausgeklügelten Verbrechens. Mittendrin stecken der Testdieb Schlaicher und sein Basset Dr. Watson. Zusammen mit Schlaichers pubertierendem Sohn, einer echten Diebin und einem geschäftstüchtigen Rentner finden sie Puzzlestücke, die nur Schlaicher richtig zusammensetzen kann. Und das, obwohl er sich in die falsche Frau verliebt und der bärbeißige Kommissar Schlageter gegen ihn ermittelt.
Ein amüsanter Krimi mit liebenswerten Charakteren, ungewöhnlichen Verbrechen und überraschenden Wendungen. Das beschauliche Wiesental im Südschwarzwald hat es in sich!

Eine supertolle Serie mit einem witzigen Basset und wirklich viel Lokalkolorit.

— Lesezeichenfee

ein spannender Krimi, der den badischen Charme gekonnt einfängt

— fredhel

Die alemannischen Dialoge sind herrlich, allerdings empfinde ich die Geschichte als zu flach

— mixtapemaedchen

Stöbern in Krimi & Thriller

Solange du atmest

Ein seichter Thriller, der durch den leichten, absolut angenehmen Schreibstil und eine Familiengeschichte besticht, die man lesen will.

nessisbookchoice

Flugangst 7A

Ein Psycho-Thriller der diesem Genre alle Ehre macht ...

MissNorge

Stille Wasser

spannender Thriller, Wahnvorstellung oder Realität?

janaka

Hex

unglaublich fesselndes Buch

Sandra1978

Dem Kroisleitner sein Vater

Eine spannende Krimikomödie

Campe

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Meistens fesselnd, manchmal anstrengend

Leseteufel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ~*~ Dr. Watson ohne Sherlock Holmes ~*~

    Mord auf Alemannisch

    Lesezeichenfee

    25. April 2017 um 16:42

    Inhalt nach Lesezeichenfee Rainer Maria Schlaicher kauft von seinem Nachbarn eine gefälschte Weber-Jacke ohne Etikett. Beim Bassettreffen, stellt die Chefin der Firma fest, dass das echte Weberjacken sind. Sie engagiert Schlaicher. Doch kurz danach stirbt der 2. Basset und die Firmenchefin. Schlaicher wird in Intrigen zwischen Hermann und Laura Weber verwickelt. Er lernt Kommissar Schlageter kennen, der Angst vor Dr. Watson hat. Lesezeichenfees Meinung Das scheint der erste Krimi der kurzen Serie von Ralf H. Dorweiler zu sein. Schlaicher lernt Martina kennen und Schlageter. Die Geschichte scheint plausibel zu sein und ist relativ spannend. Hätte ich zuerst diesen Krimi gelesen, wäre ich wohl nicht so weit gegangen, Dorweiler als einen meiner neuen Lieblingsautoren zu bezeichnen. Es gab genügend Badisch, um dem Lokalkolorit genüge zu tun. Die Geschichte war zwar verwirrend, trotzdem war mir klar, wer was damit zu tun hatte. Das nahm dann doch ein wenig die Spannung weg und auch die sexuellen Eskapaden von Laura Weber fand ich persönlich nicht so prickelnd. Trotzdem waren die Figuren schon sehr schön gezeichnet und da ich diesen 1. Band als 3. Band las, kam ich sehr gut mit ihm zurecht. Die Schlaicher-Serie ist sehr schön geschrieben und auch der erste Band ist auf jeden Fall lesenswert, wobei ich eine Steigerung bei den anderen Bänden gesehen habe. Die badische Serie ist sehr liebevoll geschrieben, mit vielen Einzelheiten. Der Autor hat sich sehr gut in seine „neue“ Heimat reinversetzen können. Schließlich sind Frankfurter und Schwarzwäldlerische Eigenheiten doch meilenweit voneinander entfernt. Der Basset macht das ganze Buch noch schöner, vor allem, weil hier noch andere Bassets eine Rolle spielen, was das ganze noch sympathischer macht. Gut finde ich auf jeden Fall, dass es ein „harmloser“ Thriller ist und nicht so blutrünstig, wie manche anderen. Auch wenn es sehr schade ist, dass es am Ende 2 Bassets weniger gibt. Von der Basset-Gruppe bzw. den Treffen, hätte ich wirklich gerne noch mehr gehört. Der Krimi ist auf jeden Fall schnell und leicht zu lesen. Leichte Lektüre mit tollem Unterhaltungswert und Humor. Lesezeichenfees Fazit Ich mag deutsche Regionalkrimis, wenn sie gut geschrieben sind. Manchmal wünschte ich mir 9 Sterne, damit ich eine größere Bandbreite hätte, bei der Sternevergabe. Momentan bin ich etwas in der Zwickmühle, was die Sterneanzahl betrifft, da ich schon weitaus schlechteren Büchern 3 Sterne gegeben habe und diese Geschichten „nur“ 3 Sterne „wert“ sind. Allerdings gute drei Sterne, deshalb werte ich mit 4 Sternen und einer Empfehlung.

    Mehr
  • Auf den Hund gekommen

    Mord auf Alemannisch

    fredhel

    02. March 2016 um 19:59

    Rainer Maria Schlaicher, seines Zeichens "Testdieb", der Schwachstellen in Betrieben und Kaufhäusern aufdecken hilft, ist mit seinem pubertierenden Sohn von der Großstadt Frankfurt in den ländlichen Südschwarzwald gezogen. Die Umstellung fällt allen nicht leicht, auch die beruflichen Perspektiven sind noch nicht gesichert. Da kommt der Auftrag  von Weber Textilien gerade recht. Deren hochwertige Jacken erscheinen auf dem Schwarzmarkt als Imitate, sind in Wahrheit jedoch Originalware. Leider verstirbt die betagte Auftraggeberin, nämlich die Firmenchefin höchstpersönlich, an einem mutwillig herbeigeführten Herzinfarkt. Unbekannte haben ihren geliebten Basset Hound bestialisch getötet. Detektiv Schlaicher besitzt selbst einen Basset namens Dr.Watson, und hat allein deswegen schon ein persönliches Interesse daran, der Sache auf den Grund zu gehen. "Mord auf alemannisch" ist einer der charmantesten Regionalkrimis, die ich je gelesen habe: spannend, aber nicht zu gewalttätig. Er gibt unverkrampft die badische Art wieder, sowohl in den sparsam und wohldosiert eingestreuten Mundartsätzen, als auch in der gewissen Zurückhaltung, die man Zugereisten gegenüber aufrecht erhält. Dr. Watson hat eine sympathische Nebenrolle inne ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Man merkt, der Autor versteht etwas von Bassets. Die Handlung selbst ist pfiffig konstruiert und hält einige überraschende Wendungen parat. Die handelnden Personen haben ihre charakteristischen Eigenarten, aber alles bleibt im normalen, nachvollziehbaren Rahmen. Mal schauen, ob die anderen Bücher von Ralf H. Dorweiler auch so gut sind!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks