Ralf Husmann Vorsicht vor Leuten

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(14)
(14)
(0)
(4)

Inhaltsangabe zu „Vorsicht vor Leuten“ von Ralf Husmann

Jetzt bin ich so wie deine Jeans Ich häng an dir und bin recht blau Auch wenn du’s gar nicht mehr verdienst Bin ich dein Mann, du meine Frau Das Leben behandelt Sachbearbeiter Lorenz Brahmkamp nicht gut – vielleicht als Quittung dafür, dass er es häufig mit der Wahrheit nicht so genau nimmt: Seine Frau hat ihn verlassen, also schreibt er ihr Drohgedichte, bei seinen Kollegen ist er unbeliebt und tut alles dafür, dass das so bleibt, sein Körper lässt ihn vermehrt im Stich, aber er wird keinesfalls mit Sport oder gesunder Ernährung gegensteuern. Ausgerechnet jetzt trifft er auf den Selfmade-Millionär Alexander Schönleben. Der Mann ist das genaue Gegenteil von Lorenz: erfolgreich, fit, beliebt und sexuell voll ausgelastet, mit allem Pi, Pa und Po. Weil Glück immer verdächtig ist, vermutet Lorenz automatisch, dass irgendwas mit diesem Schönleben ganz und gar nicht stimmt, und plötzlich steht der renitente Sachbearbeiter aus Osthofen vor einer Entscheidung, die sein Leben völlig auf den Kopf stellen kann … »Ralf Husmann – der Pate des deutschen Humors« Die Welt online Taschenbuch mit brisantem Bonusmaterial! Nie dagewesene Drohgedichte und Exklusivinterview: Ralf Husmann gibt komische Antworten auf seltsame Fragen …

Fängt gut an aber baut dann ab, ganz im Gegenteil zur "Karriere" des Protagonisten. Hätte mir mehr Gedichte gewünscht!

— mehe
mehe

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

Ich, Eleanor Oliphant

Wow, eine Geschichte für alle Emotionen: lachen, weinen, traurig sein und wütend sein. Mich hat das Buch sehr berührt, absolut lesenswert.

monikaburmeister

QualityLand

Satirischer Blick in die Zukunft

Langeweile

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vergnüglich

    Vorsicht vor Leuten
    Duffy

    Duffy

    19. November 2013 um 12:15

    Ja, wer hätte da nicht schon mal daran gedacht: Raus aus dem Alltagstrott und rein in die Welt der Reichen und Glänzenden. Eher unfreiwillig rutscht der Bauamtssachbearbeiter Brahmkamp, dessen Beliebtheitsgrad bei Ehefrau (hat ihn verlassen), Mitarbeitern und dem Rest der Welt eher im unteren Siebtel des Lebens angesiedelt ist, in die Welt des Millionärs Schönleben, der eigentlich alles hat, was er, Brahmkamp, nicht hat. Zufällig kreuzen sich ihre Wege auf verschiedenen Ebenen ihrer beruflichen Tätigkeit und lässt sie zu Komplizen werden. Da sich die Zusammenarbeit der beiden auf ein Missverständnis begründet, scheint auch klar zu sein, dass Schönlebens schönes Leben nicht unbedingt auch ein Legales ist. so kommt es zu einigen turbulenten Erlebnissen und aus dem unscheinbaren Brahmkamp wird ein Mann, mit dem man rechnen muss. Husmann, "Stomberg"-Autor, ist ein gewiefter Schreiber mit Sinn für die schnelle Pointe und dem amüsanten Dialolg. So kommt in diesem Buch keine Langeweile auf, obwohl der Stoff natürlich schon irgendeiner Blaupause für die ewige Kommödie folgt. Doch das spielt keine Rolle, denn man kann sich prima unterhalten bei der Lektüre, leicht, locker, flockig und ohne Anspruch auf Tiefgang. Macht Spaß und ist schmerzlos.

    Mehr
  • Rezension zu "Vorsicht vor Leuten" von Ralf Husmann

    Vorsicht vor Leuten
    Lenny

    Lenny

    04. February 2013 um 10:50

    Eine schön verdrehte Geschichte, die einen sehr oft schmunzeln lässt.

  • Rezension zu "Vorsicht vor Leuten" von Ralf Husmann

    Vorsicht vor Leuten
    Callso

    Callso

    02. January 2012 um 16:57

    Vorsicht vor diesem guten Buch, Sie könnten regelmäßig schmunzeln oder alternativ lachen! Ralf Husmann hat in meinen Augen einen sehr gelungen Roman fabriziert, der allerbeste Unterhaltung garantiert. In der Story geht es um einen braven Beamten, der den Quantensprung zum Kleinbetrüger probt – und das mit Erfolg. So schwankt der heitere Roman zwischen Dorfposse, Münchhausen, ehelicher Wiedervereinigung und der kleinen bis mittelgroßen Politik. Ein sehr gelungenes Buch, bei dem man wunderbar abschalten und durchatmen kann. Und dass Ralf Husmann nach den Erfolgen von „ Stromberg“ und „Dr. Psycho“ ein wahrer Meister seines Fachs ist, das ist unbestritten. Der aktuelle Roman tritt dafür den besten Beweis an…

    Mehr
  • Rezension zu "Vorsicht vor Leuten" von Ralf Husmann

    Vorsicht vor Leuten
    vormi

    vormi

    24. February 2011 um 14:16

    Hatte ich mir doch etwas mehr von versprochen. Die Geschichte ist ganz nett, man kann hin und wieder schmunzeln. Aber das ist auch schon alles.

  • Rezension zu "Vorsicht vor Leuten" von Ralf Husmann

    Vorsicht vor Leuten
    Nil

    Nil

    09. February 2011 um 19:45

    'Vorsicht vor Leuten' von Ralf Husmann ist ein lustiger und leichter Roman. Die zentrale Figur dieses Romans ist Lorenz Brahmkamp aus Osthofen (dort spielte auch schin Husmann's erster Roman), ein Mitarbeiter einer Behörde, der merkt, dass er alt und dick geworden ist und seine Ehe scheint zu scheitern. Alles geht den Bach runter, weil Lorenz das Lügen nicht lassen kann. Mit viel Wortwitz ('der Hund der eine Fortbildung zur Katze gemacht hat, so wie er ihm um die Beine schmeichelt') bringt der Autor einem zum Schmunzeln, aber die großen Lacher bleiben aus. Die meisten Witze sind leider nicht besonders originell. Ich fand 'Nicht mein Tag' lustiger.

    Mehr
  • Rezension zu "Vorsicht vor Leuten" von Ralf Husmann

    Vorsicht vor Leuten
    JoshuaThree

    JoshuaThree

    16. January 2011 um 22:25

    "... dreht die Wurst auf dem Teller so, dass die gebogenen Enden nach oben zeigen. Wenigstens das Essen lächelt." - "Wenigstens das Essen lächelt." - der letzte Satz im ersten Absatz Ralf Husmanns Buch und letztlich der Satz, der mich zum Lesen von "Vorsicht vor Leuten" bewogen hat - denn eigentlich schrecken mich Superlative wie "Der lustigste Mann Deutschlands" (wie die Süddeutsche Zeitung sich auf dem Umschlagtext äußert) mehr ab, als dass sie Interesse in mir wecken würden. Und außerdem: wer ist der lustigste Mann Deutschlands? Der Autor? Oder Lorenz Brahmkamp - der Protagonist? Egal - Lorenz Brahmkamp ist offensichtlich nicht lustig bzw. ihm ist das Lachen vergangen, jetzt da seine Frau ihn verlassen hat. Seine Arbeit als Sachbearbeiter im Bauamt von Osthofen hatte ihn vorher bereits zynisch gemacht und ihm Charme und Witz abhanden kommen lassen, mit denen er seiner Frau ehedem näher gekommen war. Allein seine Fähigkeit zu Lügen, die er schon seit Kindesbeinen kultivierte, hat er sich bewahrt. Und diese Fähigkeit, die eigentlich dafür sorgte, dass er seine Frau verloren hat und er nun kurz vorm Rausschmiss steht, die er eigentlich auf seiner To-Do-Liste als abzustellen markiert (wenn auch nur auf Rang drei) wird ihn retten. Das Buch ist kein vordergründig lustiges Buch und Lorenz Brahmkamp ist kein lustiger Mann - obwohl ich während der Lektüre oftmals Lachen musste. Es ist eine trockene, meistens realistische Beschreibung eines kleinen Universums aus Arbeit mit kleinen Problemen der Handelnden, sowie den Versuchen derselben ihr Stück vom Kuchen zu erhaschen und nicht unterzugehen. Es ist ein Buch vom Lügen, kurzweilig erzählt und ohne moralischen Zeigefinger. Und weil man sich allzu oft wiedererkennt stellt sich ein befreiendes Lachen ein: "Siehst Du, die Anderen sind auch nicht anders." Am Ende bleibt der erhoffte Trost eines jeden Lügners - dass es immer irgendwie weiter geht, auch wenn sich die "dunklen" Wolken der Wahrheit am Horizont zeigen - "Und über Osthofen steht der blaueste aller Himmel."

    Mehr
  • Rezension zu "Vorsicht vor Leuten" von Ralf Husmann

    Vorsicht vor Leuten
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. November 2010 um 09:48

    Vor zwei Jahren wollte ich "Nicht mein Tag" von Ralf Husmann lesen und musste relativ schnell festellen, dass dies nicht mein Buch ist. Neulich habe ich bei Hugendubel gesehen. dass es ein neues Buch vom Autor gibt - neues Buch, neue Chance.... "Der lustigeste Mann Deutschland" tituliert ihn die Süddeutsche Zeitung. Entweder haben die ein andres Buch gelesen als ich, denn " Vorsicht vor Leuten" ist keineswegs lustig sondern nur peinlich. Lorenz Brahmskamp aus Osthofen, wo auch immer das sein mag, hat einen Plan. Sein oberstes Ziel ist es seine Frau, Katrin, zurück zu bekommen. Diese hatte die ewigen Lügen von Lorenz satt. Seine weitern Ziele sind; Abhnehmen, Job sichern (auch sein Amtsleiter hat die ständigen Lügen satt und will ihn loswerden) und last but not least ehrlich werden und das ist die größte Herausforderung für unseren Helden. Lorenz muss ich mit Alexander Schönleben, der ein Großprojekt in Osthofen plamt, herum schlagen. Durch einen Zufall wird Lorenz in die Machenschaften herein gezogen. Fazit: "Vorsicht vor Leuten" ist ein völlig sinnfreies Buch. Ich konnte während des Lesens nicht lachen und war froh als ich diese Grütze wieder beenden konnte. Daher kann ich nur eines sagen: "Hände weg von diesem sinnfreien Buch, dageben ist selbst die Bibel spannender als dieses möchte-gern-Buch".

    Mehr