Ralf Isau

 4.1 Sterne bei 2.168 Bewertungen

Lebenslauf von Ralf Isau

Ralf Isau hat all seine für ihn wichtigen Werte von seinen Eltern vermittelt bekommen. Seine Mutter, eine Pelznäherin, brachte ihm den Glauben an Gott nahe. Von seinem Vater hat er die Erzählkunst. Sein Vater war ein sehr blumiger Erzähler und spielte Ralf oft auf seiner Mundharmonika vor, vor allem wenn dieser wieder einen Wutanfall hatte und das ganze Mietshaus in Westberlin zusamenbrüllte. Isau wollte nicht immer Schriftsteller werden, zum Beginn seiner Schulzeit hatte er sogar Probleme mit dem Schreiben, zeigte jedoch schon immer seine blühende Fantasie. Später begann er Gedichte zu schreiben und band seine Schulreferate wie Bücher ein. Ralf Isau wollte entgegen dem Wunsch seiner Eltern nach dem Abitur nicht studieren, sondern machte eine Ausbildung zum EDV-Kaufmann wobei er den Umgang mit Programiersprachen erlernte. Er merkte jedoch schnell, dass auch Programmieren nicht sein Traumberuf ist, so fing er 1988 an sein erstes Buch zu schreiben. Mit dem Roman wollte er seiner damals neunjährigen Tochter eine Freude machen. Das Buch sollte nur für sie sein, richtig dick sein und so spannend, dass man es zur Schlafenszeit noch mit der Taschenlampe unter der Bettdecke weiterliest. Allerdings ist dieser Schmöker nicht sein erstes Buch, denn nach drei Jahren des Arbeitens daran stellt er fest, dass es immer noch nicht fertig ist. Um das Versprechen an seine Tochter dennoch einzulösen und ein eigenes Buch für sie zu schreiben, verfasst er eines an nur einem einzigen Tag und bindet den 'Drachen Gertrud' eigenhändig für seine Tochter in das Leder eines alten Stiefels ein. Als Michael Ende eine Lesung gab, schenkte Isau ihm eines seiner selbstgebundenen Werke. Dieser war gefesselt vom Drachen Gertrud und schickte das Buch seinem Verlag, der sich daraufhin bei Isau meldete und auch die Neschan Triologie herausbrachte. So begann die Karriere des Schriftstellers.

Alle Bücher von Ralf Isau

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Träume des Jonathan Jabbok (ISBN: 9783442367825)

Die Träume des Jonathan Jabbok

 (154)
Erschienen am 09.10.2007
Cover des Buches Das Museum der gestohlenen Erinnerungen (ISBN: 9783551358769)

Das Museum der gestohlenen Erinnerungen

 (129)
Erschienen am 01.05.2010
Cover des Buches Das Lied der Befreiung Neschans (ISBN: 9783442367849)

Das Lied der Befreiung Neschans

 (118)
Erschienen am 09.10.2007
Cover des Buches Das Geheimnis des siebten Richters (ISBN: 9783442367832)

Das Geheimnis des siebten Richters

 (114)
Erschienen am 09.10.2007
Cover des Buches Das Jahrhundertkind - Der Kreis der Dämmerung (ISBN: 9783570401248)

Das Jahrhundertkind - Der Kreis der Dämmerung

 (116)
Erschienen am 14.01.2013

Neue Rezensionen zu Ralf Isau

Neu

Rezension zu "Das Museum der gestohlenen Erinnerungen" von Ralf Isau

WOW
TanteGhostvor 18 Tagen

Erst ganz harmlos, dann leicht mystisch und dann einfach nur noch genial


Inhalt: Oliver und Jessica haben ihren Vater vergessen. Einfach so, ist er aus ihren Erinnerungen und Gedanken verschwunden. Und auch aus ihrem Leben. Die Polizei durchsucht die Wohnung, da sie ihn eines Diebstahls in dem Museum, in dem er arbeitet, verdächtigen. - Aber ihr Vater ist doch kein Dieb.

Bei Nachforschungen stellt sich heraus, dass ihr Vater kein Dieb ist, sondern einer grausamen alten Gottheit das Handwerk legen will. Diese Gottheit hat ihn in ihr Reich geholt, was zur Folge hat, dass er aus den Erinnerungen der Menschen auf der Erde verschwindet.

Jessica und Oliver lassen diese Anschuldigungen nicht auf ihrem Vater sitzen. Sie wollen ihren Vater zurück und sie wollen ihr Leben zurück. Aus diesem Grund macht sich Oliver auf die Reise durch das Tor im Museum, um sein Vater aus dem Reich der Gottheit zu befreien.

In Quassinja erlebt Oliver das Abenteuer seines Lebens. Er kann seine Begabung gewinnbringend einsetzten und lernt das Band zwischen Zwillingsgeschwistern richtig schätzen.


Fazit: Ralf Isau habe ich in recht zwiespältiger Erinnerung gehabt. Es gab auch schon Bücher von ihm, die so episch waren, dass ich sie abgebrochen hatte. Deswegen habe ich von diesem Buch hier erst einmal wenig bis gar nichts erwartet. Es hätte durchaus sein können, dass auch dieses Werk so absolut nicht mir entspricht. - Aber ich wurde eines Besseren belehrt.

Die Fantasy kommt zwar nach und nach, aber richtig gut eingebaut ins Spiel. Sie ist nicht gleich so offensichtlich. Der Leser, bzw. Hörer, merkt erst so nach und nach dass hier von tatsächlich gegebenen archäologischen Gegebenheiten auf die Fantasy zurückgegriffen wird. Der Autor baut hier einfach eine Sage so weit aus, dass es eine glaubhafte Story wird. 

Ich habe auf jeden Fall von Anfang an gut mit den Protagonisten mitgefiebert. Am Anfang das Rätsel um den vergessenen Vater, wo ich mich gefragt habe, warum die Kinder dann noch nicht in einem Heim sind. Dann wird die Familiengeschichte so langsam aber sicher enthüllt und dann kommt die Vergangenheit des Vaters ins Spiel und der Leser, bzw. Hörer begreift, dass es hier nicht so ganz mit rechten Dingen zugehen kann. Widersacher und Verbündete sind anfangs nicht so einfach auseinander zu halten. Aber wenn man sie dann mal identifiziert hat, fängt man an sie zu hassen und ihnen die Pest an den Hals zu wünschen. - Ich habe keine Ahnung, wie Herr Isau das hier gemacht hat. Aber er hat hier ein richtig gut erzähltes Buch abgeliefert.


Die Lesestimme von Johannes Steck ist sehr angenehm. Er spricht deutlich in einer typischen Märchenonkelstimmlage. Es ist sehr angenehm dem zuzuhören und irgendwie ist es, als würde man als Kind im Bett liegen und der liebe Papa liest einem vor. Wenn ich beim Hören nicht wirklich auf Arbeit gewesen wäre, hätte ich durchaus die Augen schließen können und mich in so eine kindliche Geborgenheit fallen lassen.


Bis zum Ende des Buches wird es noch einmal richtig spannend. Immer wieder werden den Protagonisten irgendwelche Steine in den Weg gelegt. Immer wieder gibt es Rückschläge, aber dann findet doch alles zu einem Ende. Ob das jetzt gut oder böse ist, mag ich nicht verraten, aber ich hätte es mir schon etwas mehr happy gewünscht, als es am Ende ist.

Trotzdem wird der Leser auch mit einigen offenen Fragen zurückgelassen. Geht es weiter? Kommen weitere Bedrohungen? Was wird aus Oliver und Jessica und wie geht es mit dem Vater und seiner Kollegin weiter…. Fragen über Fragen, die das Buch noch eine ganze Weile länger nachwirken lassen. Ich war einfach nicht fähig, direkt das nächste Buch anzufangen. Erst musste ich wirklich alles etwas sacken lassen und diese Rezension hier schreiben.


Ja, ich kann das Buch wirklich wärmstens empfehlen. Ralf Isau hat hier einen wirklich super Job abgeliefert. Wie sich das alles entwickelt hat. Wie er archäologisch fundiertes Wissen mit Sagen und eigener Fantasie verwoben hat und was dann am Ende für eine Story draus geworden ist. Da kann man wirklich absolut nichts sagen. Außer: MEGA

Kommentare: 1
4
Teilen

Rezension zu "Messias" von Ralf Isau

Spannende Idee mit etwas Luft nach oben
Tefelzvor 2 Monaten

Als in der kleinen irischen Gemeinde Graiguenamanagh plötzlich vor den Augen des 103 Jährigen Seamus in der Kirche das Kruzifix verschwindet und  ein Halbnackter Mann , der nur Hebräisch spricht auf dem Boden liegt, beginnen eine Reihe von Wunder, die den Vatikan, die Presse und die Polizei in Fahrt bringt. Der unbekannte Verletzte nennt sich Jeshua und scheint etwas über 2000 Jahre alt zu sein. Der Vatikan schickt seinen besten Mann um die sogenannten Wunder zu enttarnen. Hester McAteer kommt genau aus dieser Kante in Irland und Seamus ist sein Vater, der ebenfalls ein hochrangiger Priester war und ein uneheliches Kind gezeugt hat. Doch anscheinend liegt das in der Familie, den auch Hester hat eine Tochter in der irischen Gemeinde und irgendwie liegt ein besonderer Fluch auf der gesamten Familie... Hester schwankt zwischen Glauben und Mißtrauen, da immer weitere Wunder geschehen, für die es keine Erklärung zu geben scheint....

Wunderbar und vor allem sehr spannend geschrieben , rät man selbst mit, ob es am Ende wirklich Jesus ist oder eine sehr gut gemachte Fälschung. Doch welches Ziel hätte diese Fälschung ? Welche Alte Geschichte lastet auf der Familie der McAteers und wie entstand der Ruhm und die Sagen um Seamus , den Vater von Hester? Ist es Zufall, dass alles im Heimatort passiert ? Keiner der Priester ist das , was er zu sein scheint und jeder ist plötzlich verdächtig an dieser Verschwörung beteiligt zu sein.

Vielleicht der einzige Schwachpunkt, die relativ schnelle Auflösung am Ende aber ansonsten einfach super zu lesen und eine klare Empfehlung für jeden der spannende Thriller mag.




Kommentieren0
2
Teilen
I

Rezension zu "Das Jahrhundertkind - Der Kreis der Dämmerung" von Ralf Isau

Das Buch wird ziemlich schnell langweilig
Iiiiiiiccccccchhhhhhhvor 6 Monaten

Das Buch und die nächsten Bände ziehen sich, je länger mann liest, immer mehr in die Länge und es wird nicht wirklich spannend. DIe Handlung dreht sich eigentlich fast nur um die Hauptperson, sodass man diese ziemlich schnell nichtmehr mag und das Buch noch langweiliger wird. Ich würde das Buch nicht weiterempfehlen, da auch die Grundidee nicht so gut ist, da sich dadurch die Geschichte immer nur um eine Person dreht.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das Geheimnis der versteinerten Träume
Hallo ihr Lieben, ich freue mich euch sagen zu dürfen, dass ich meine erste Leserunde starten werde. Gelesen wird dabei das neue Jugendbuch von Ralf Isau. Unterstützt werde ich dabei vom cbj Verlag mit 10 Leseexemplaren. Die Leserunde startet dann pünktlich zum erscheinen des Buches am 26.09.2011. Wer also an der Verlosung teilnehmen möchte, den bitte ich hier mir zu sagen, warum er gerne mitmachen möchte und ob ihr bereits ein Buch von Herrn Isau gelesen habt. Wenn nein, dann sagt mir was euch an diesem Buch interessiert und wie euer maßgeschneideter Traum aussehen soll. Die besten Antworten möchte ich dann am Ende der Auslosung gerne auf meinem Blog veröffentlichen wenn das in Ordnung ist. Ich freue mich wenn ihr Interesse habt mit zumachen, vielleicht seit ihr ja einer der 10 Glücklichen. Ich freue mich jedoch auch, wenn noch viele andere an der Leserunde teilnehmen würden, damit wir uns austäuschen können Also seit dabei und werdet mit mir ein Mitglied der Traumakademie. Teilnahmeschluss ist der 08.08.2011 um 23.59 Uhr. Das bedeutet, dass ich dann am Dienstag den 09.08.2011 die Gewinner auslose. Wenn die Gewinner feststehen bitte ich euch mir eure Adressen zu zusenden, damit ich sie an cbj weiterleiten kann. Eine glückliche Losfee wünscht euch Vanessa Hier übrigens eine kleine Inhaltsangabe zum Buch: Zwei Jugendliche, ein geheimnisvolles Internat und die Kraft der Träume Der 15-jährige Leo erwacht eines Morgens – und findet in seinem Bett einen Wetterhahn! Der Hahn ist nicht das erste Mitbringsel aus seinen Träumen und so ist Leo dankbar, dass er statt in der Psychiatrie in einem geheimnisvollen Internat am Bodensee landet: Die Traumakademie wurde als Nachwuchsschmiede der Firma „YourDream” gegründet, die Millionen begeisterte Kunden mit maßgefertigten Träumen beliefert. Doch hinter dem Geschäft mit den Designerträumen steckt ein gefährlicher Mann: Refi Zul, Herrscher über den unsichtbaren Kontinent Illúsion, das Reich der ungeträumten Träume. Er zieht immer mehr Traumenergie aus der Menschenwelt ab und bringt die beiden Welten damit aus dem Gleichgewicht. Um eine Katastrophe globalen Ausmaßes zu verhindern, müssen Leo und seine Mitschülerin Orla das Geheimnis der versteinerten Träume lösen ...
161 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks