Ralf Isau Das Lied der Befreiung Neschans

(111)

Lovelybooks Bewertung

  • 140 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(54)
(46)
(11)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Lied der Befreiung Neschans“ von Ralf Isau

Eine phantastische Traumreise, von der es kein Zurück gibt.<br>Jonathan erwarten in Neschan neue Schwierigkeiten. Bar-Hazzat, der Herrscher Temßnahs, schickt sich an, ganz Neschan in seine Gewalt zu bringen. Nur der siebte Richter kann diesem Treiben Einhalt gebieten ...<br>Der Abschlussband der erfolgreichen Neschan-Trilogie!<br> Phantastische Unterhaltung vom Feinsten!<br> Das ideale Weihnachtsgeschenk für Jung und Alt!

Ein super Ende für eine super Trilogie. An manchen Stellen schreibt der Autor so kompliziert, dass man richtig lachen muss. :D

— books0123
books0123

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

was ist Traum, was ist Realität? wieder superspannend

janaka

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Verrückt, skurril und Interessant. Eine Reise nach Amygdala mit zwei komplett gegensätzlichen Protagonisten.

KayvanTee

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

Magica

Spaß, Spannung und Emotionen = gute Kombination

ViktoriaScarlett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Lied der Befreiung Neschans" von Ralf Isau

    Das Lied der Befreiung Neschans
    hanna_lorelei

    hanna_lorelei

    05. April 2012 um 16:01

    der letzte Band der Neschantriologie könnte im Grunde auch einzeln gelesen werden. Es sind 3 Jahre seid dem 1/2. Band vergangen und die "Lehre" von Yonathan muss vorzeitig beendet werden, da er nun seine Aufgabe, Neschan zu befreien, antreten muss. Man trifft alte Bekannte wieder, was einem (zumindest mich) jedesmal sehr gefreut hat, es gibt ein paar neue Helfer und 1-2 Überraschungen. Somit wird Yonathans Rettung von Neschan im Grunde eine Gruppenaufgabe, jeder hat seine AUfgabe und seinen Platz, das hat der Autor ganz geschick eingefädelt. Für mich gibt es drei ganz kleine Mankos am Buch:, wobei nur Punkt drei den Sternabzug verantwortlich 1. ist es klar wie das Buch endet 2. zu viele kleine einzelne Happy Ends sind enthalten, es ist ein bisschen zu rosa geworden und wirklich JEDER einzelne Charakter bekommt sein eignenes Geschenk vom Autor, das ist zwar rührend, aber zu dick aufgetragen und nimmt der Geschichte (auch wenn es sich um Fantasy handelt) die Glaubenswürdigkeit um einen kleinen Hauch. 3. An zwei - drei Stellen im Buch ist mir die Handlung zu aprupt.. da hätten ruhig 1-2 Seiten mehr dazu gekonnt, weils ein wenig fix runtergepühlt wirkt und das ganze dort a) überrumpelt, b) abgewürgt und c) merkwürdig rüberkommt. Anonsten aber ein ganz tolles, lesenswertes, empfehlenswertes Buch!!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Lied der Befreiung Neschans" von Ralf Isau

    Das Lied der Befreiung Neschans
    Dean King

    Dean King

    16. December 2011 um 17:31

    Gekonnt wird die in "Die Träume des Jonathan Jabbok" und "Das Geheimnis des siebten Richters" gesponne Handlung wieder aufgenommen und extrem spannend weitergeführt. Für mich der Höhepunkt der Trilogie und absolut empfehlenswert für alle Fans der Fantasy, ob jung oder alt!

  • Rezension zu "Das Lied der Befreiung Neschans" von Ralf Isau

    Das Lied der Befreiung Neschans
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. September 2011 um 11:20

    Nachdem Jonathan nach vielen Abenteuern und vielen überwundenen Hindernissen den Stab Haschevet in den Garten der Weisheit gebracht hat, ist seine Reise noch lange nicht zu Ende. Er hat erfahren, dass er der siebte Richter Neschans ist und die Welt nun von allem Bösen befreien muss. So macht er sich einmal mehr mit seinen treuen Freunden auf den Weg, den bösen Herrscher Bar-Hazzat ein für alle Mal zu besiegen. Dabei hat Ralf Isau ein geschicktes Mittel gefunden, alle Orte und Gestalten, die in der Trilogie bisher aufgetaucht sind, nochmal auftreten zu lassen. Jonathan muss nämlich 6 "Augen" Bar-Hazzats zerstören, die über ganz Neschan verstreut sind. Und so trifft man alte Bekannte wieder - Freunde wie Feinde, aber lernt auch neue Gegenden Neschans und neue Figuren kennen. Ralf Isau ist es gelungen, die Spannung über 3 Teile und insgesamt fast 1500 Seiten aufrecht zu erhalten, auch wenn die meisten Probleme recht schnell und einfach gelöst werden können. Auch das Ende wird recht schnell abgehandelt, was nach diesem Umfang ruhig ausführlicher hätte erzählt werden können. Insgesamt ist die Neschan-Trilogie im Vergleich zu anderen Jugendbüchern, die ich gelesen habe, recht harmlos. Es gibt keine unnötige Gewalt oder Brutalität, schlimme Szenen werden nicht übermäßig grausam beschrieben. Auch die Liebe wird nur kurz angeschnitten und nicht in fragwürdigen Szenen breitgetreten. Die Figuren sind eher eindimensional und auch die Handlung sehr geradlinig, so würde ich die Trilogie hauptsächlich jüngeren Lesern empfehlen. Für Erwachsene fehlt manchmal ein bisschen Tiefgang und Komplexität. Ein wenig hat mich auch gestört, dass das Buch so religiös geprägt ist. Sehr leicht kann man erkennen, dass Neschans Gott Yewoh unseren christlichen Gott zum Vorbild hat und auch in vielen anderen Punkten spielt Ralf Isau auf das Christentum an. Auch lösen sich viele Probleme Jonathans dadurch, dass er auf seinen Gott und dessen Hilfe vertraut. Für mich stellt sich da die Frage, ob damit ein jugendlicher Leser etwas anfangen kann, der möglicherweise in einem anderen Glauben - oder ganz ohne Glauben, erzogen wurde. Insgesamt würde ich die Neschan-Trilogie eingeschränkt weiterempfehlen. Als Jugendlicher kann man die Bücher sicher gut lesen, auch wenn man noch nicht mehrere hundert Seiten am Stück lesen mag. Die Kapitel sind nicht übermäßig lang und da sich die meisten Probleme recht schnell lösen lassen, muss man auch nicht viele verschiedene Handlungsstränge im Kopf behalten. Dem erwachsenen Leser würde ich allerdings zu etwas komplexeren Jugendbüchern raten, da man hier doch recht schnell alles durchschaut. Insgesamt gibt es von mir 3 Sterne, da mich das Buch teilweise gut unterhalten hat. Außerdem kann auch niemand außer mir etwas dafür, dass ich die Trilogie nicht mit 13 gelesen habe, als sie unter dem Weihnachtsbaum lag, sondern erst viele Jahre später.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Lied der Befreiung Neschans" von Ralf Isau

    Das Lied der Befreiung Neschans
    rallus

    rallus

    28. January 2010 um 10:24

    Krönender Abschluss der Neschan Trilogie - am besten alle an einem Stück lesen!!

  • Rezension zu "Das Lied der Befreiung Neschans" von Ralf Isau

    Das Lied der Befreiung Neschans
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. May 2009 um 11:08

    Der dritte Band versucht an die fantastischen ersten beiden Bände anzuknüpfen, was er meiner Meinung nach nicht ganz schafft. Dennoch hält dieses Buch auch wieder einige Überraschungen parat und bildet einen passenden Abschluss der Reihe.

  • Rezension zu "Das Lied der Befreiung Neschans" von Ralf Isau

    Das Lied der Befreiung Neschans
    Sylence

    Sylence

    04. December 2008 um 20:09

    Ein schönes Ende für die Neschan-Trilogie. Die letzten Seiten haben mich zum weinen gebracht.

  • Rezension zu "Das Lied der Befreiung Neschans" von Ralf Isau

    Das Lied der Befreiung Neschans
    JuliaO

    JuliaO

    18. July 2008 um 21:35

    Ein absolutes "must read". Eine der mit Abstand besten Fantasy Reihen (3 Bände) die ich je gelesen habe!

  • Rezension zu "Das Lied der Befreiung Neschans" von Ralf Isau

    Das Lied der Befreiung Neschans
    Indepentia

    Indepentia

    31. May 2008 um 16:34

    Sehr spannend. Eines meiner Lieblingsbücher. Toller Abschluss der Neschan Trilogie.