Ralf Isau Der Tränenpalast

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(9)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Tränenpalast“ von Ralf Isau

Irland 1893. Der junge James Joyce wurde auserwählt, am Treffen der Phantanauten auf Lord Alistairs Schloss teilzunehmen. Doch um in den Zirkel der magischen Erzähler aufgenommen zu werden, muss James sich eine Welt erträumen, in die er selbst eintritt. James erzählt vom Reich Rád, dem grausamen Herrscher Perpeto und einem See aus Kindertränen - und es gelingt ihm tatsächlich, Teil seiner Geschichte zu werden. Dann aber wird ihm der Rückweg versperrt ...

Magisch, anziehend und doch ein wenig gewöhnungsbedürftig

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Ewigkeitsgefüge

Ein düsterer und spannender Roman, der sein Potenzial leider nicht ganz ausschöpft

EmelyAurora

Nordische Mythen und Sagen

Eine wunderbare Nacherzählung der nordischen Mythen. Sehr lesenswert.

sechmet

Cainsville - Dunkles Omen

Spannende Story mit vielschichtigen Charakteren und einem guten, psychologischen Spannungsaufbau

Nisnis

Schwarzer Horizont

Zwar viele Wendungen und keine uninteressante Welt, aber oberflächliche Charaktere und gewollt vorangetriebene storyline.

kornmuhme

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

clauditweety

Der Große Zoo von China

wahnsinnig fesselnd und obwohl man weiss, das es von Jurassic Park inspiriert wurde richtig gut

MellieJo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Tränenpalast" von Ralf Isau

    Der Tränenpalast
    JuliaO

    JuliaO

    19. September 2008 um 21:33

    Übergang von Kinderbuch zu Jugendbuch - ab 11

    Ich muss sagen - ich hab nach ungefähr der Hälfte aufgehört... Es ist zwar nicht schlecht, aber mir fehlt die Spannung... (Und ja - ich lese auch sonst Bücher ab 10 lächel).
    Für Träumer gut geeignet - für den typischen Fantasy-Leser nicht so sehr ;)